Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Highlights aus dem Bereich "Digital Equipment & Systems"

02.02.2006


Kühle Luft durch Metallschaum


Abluft und Lärm sind bei der Kühlung von Prozessoren die größten Probleme. Ein Anbieter stellt auf der CeBIT 2006 ein Entwärmesystem vor, das mit einem neuartigen Material im Gehäusebau arbeitet. Für die Gehäuse wird ein offenporiger Metallschaum verwendet. Er ist hochgradig luftdurchlässig - bis zu 90 Prozent - jedoch elektromagnetisch dicht.

Ein großer, langsamer und somit leise laufender Lüfter kühlt andere Komponenten zusätzlich. Wie der Hersteller hervorhebt, haben erste Messungen ergeben, dass die vorherrschende Temperaturdifferenz von Innen- zu Außentemperatur mit 15 bis 20 Grad Celsius auf sechs Grad Celsius reduziert werden konnte. Dies bedeute, dass etwa zehn Grad Celsius weniger von den restlichen Bauelementen abgeführt werden müssen. Da der Metallschaum die Eigenschaften des Metalls beibehält, kann er zu allen Formen mechanisch bearbeitet sowie in allen Farben oder gar metallisch beschichtet werden. Mit speziellen Beschichtungen kann er, verspricht der Hersteller Hersteller, sogar zur Luftreinigung im Büro beitragen.


FPE Fischer GmbH, Brandenburger Straße 10, D-88299 Leutkirch
Halle 24, Stand D14
Ansprechpartner für die Presse: Roland Pfeffer
Tel.: +49 (0)7561/981418, Fax: +49 (0)7561/981450
E-Mail: roland.pfeffer@fpe-fischer.de, Internet: www.fpe-fischer.de

Drahtlos spazieren und präsentieren

Ein neues Bluetooth-Präsentationswerkzeug macht den Lehrer im Klassenzimmer auch bei Schulungen flexibel. Mit dem drahtlosen Tablett und elektronischem Stift kann sich der Präsentator während seiner Demonstration frei im Zimmer bewegen und gleichzeitig seinem PC steuern, Notizen schreiben, Punkte hervorheben und Daten speichern.

Das System, das ein Hersteller auf der CeBIT 2006 vorstellt, lässt sich im Unterricht, für eine Präsentation und bei Sitzungen einsetzen. Das angebotene Paket schließt eine Software ein, die das Anmerkungs-Werkzeug, anpassbare Symbolleiste, Bilder-Galerie, Objekt-Management, Spotlight, Lupe und Rekorder bietet.

Sun-Tech Education (China) Ltd., 22/F, 9 Chong Yip Street, HK-Kwun Tong, Kowloon, SAR
Halle 1, Stand C06
Ansprechpartner für die Presse: Vincent Cheng
Tel.: +852 / 278 308 68, Fax +852 / 278 066 44
E-Mail:vincent.cheng@suntechgroup.com, Internet: www.suntechgroup.com

Kleiner Alleskönner weist den Weg

Das neue satellitengestützte GPS-Navigationssystem eines Ausstellers auf der CeBIT 2006 ist zugleich Smartphone und PDA. Durch sein schlankes Design ist das Gerät leicht und kaum größer als ein durchschnittliches Telefon. Der Anwender hat das System also immer parat und ermittelt über den Touchscreen seinen Standort und die optimale Route. Ganz gleich, ob er sich auf einem Spaziergang durch die Stadt, auf einer Fahrradtour übers Land oder auf einer Autofahrt befindet.

Laut Hersteller sind dafür kein separaten Empfänger, Ladegeräte oder Kabel, die behindern könnten, nötig - ein kleiner Alleskönner, der auf der CeBIT 2006 zu sehen ist.

Mio Technology Ltd., 2F, No. 185, Tiding Boulevard, Sec. 2, RC-Taipei
Halle 11, Stand F54
Ansprechpartnerin: Silvia van Boeckel
Phone +32 / 2 / 461 07 99, Fax +32 / 2 / 461 06 65
E-Mail: silvia.van.boeckel@mio-tech.be, Internet: www.mio-tech.be

Digitales Entertainment im Wohnzimmer

Digitale Unterhaltung im Wohnzimmer: PCs, die auf der neuen Technologie eines Ausstellers der CeBIT 2006 basieren, lassen sich nicht nur an den Fernseher anschließen, sie stellen zudem die neuesten Filme, Musiktitel oder Spiele bereit, zeigen Fotos oder spielen Videos ab. Das alles läuft parallel auf den angeschlossenen oder auch mobilen Endgeräten ab.

Die Steuerung und Verwaltung des digitalen Home-Entertainment erfolgt bequem via Fernbedienung vom Sofa aus. Das breite Unterhaltungsangebot mit ausgesuchten digitalen Inhalten stellt der Anbieter über das Internet bereit. Die neue Technologie wird noch im ersten Quartal 2006 verfügbar sein. Im Laufe des Jahres wird die Anzahl der erfolgreich getesteten Anbieter von Inhalten und Anwendungen kontinuierlich steigen.

Intel GmbH, Dornacherstraße 1, D-85622 Feldkirchen
Halle 2, Stand A46
Ansprechpartner für die Presse: Christian Anderka
Tel.: +49 (0)89/99143-4 50, Fax :+49 (0)89/99143-429
E-Mail: christian.anderka@intel.com, Internet: www.intel.com

Rasante Notebooks mit zwei Prozessorkernen

Digitale Inhalte schnell und rasant auf dem Notebook: Eine neue Generation der Mobiltechnologie eines Herstellers integriert erstmals Dualcore-Prozessoren. Diese Prozessoren verfügen über zwei logische Kerne statt einem. Jeder dieser Kerne weist eine unabhängige Schnittstelle zum Front-Side-Bus auf. Die Technologie soll, so verspricht es der Hersteller, elegante Notebooks mit extrem hoher Rechenleistung bei reduziertem Stromverbrauch möglich machen.

Auf der CeBIT 2006 zeigt der Aussteller, dass nun auch moderne digitale Inhalte komfortabel auf dem Notebook wiedergegeben werden können. Die mobilen Rechner stellen neue Multitasking-Fähigkeiten bereit. Gaming-Enthusiasten dürfen sich auf unglaublich realistische Effekte freuen.

Intel GmbH, Dornacherstraße 1, D-85622 Feldkirchen
Halle 2, Stand A46
Ansprechpartner für die Presse: Christian Anderka
Tel.: +49 (0)89/99143-4 50, Fax :+49 (0)89/99143-429
E-Mail: christian.anderka@intel.com, Internet: www.intel.com

Weitere Produktinformationen zur CeBIT finden Sie im Presseserver www.cebit.de/presseservice unter "Produkte und Innovationen".

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de
http://www.cebit.de/presseservice

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hochfeldmagnet am BER II: Einblick in eine versteckte Ordnung

Seit dreißig Jahren gibt eine bestimmte Uranverbindung der Forschung Rätsel auf. Obwohl die Kristallstruktur einfach ist, versteht niemand, was beim Abkühlen unter eine bestimmte Temperatur genau passiert. Offenbar entsteht eine so genannte „versteckte Ordnung“, deren Natur völlig unklar ist. Nun haben Physiker erstmals diese versteckte Ordnung näher charakterisiert und auf mikroskopischer Skala untersucht. Dazu nutzten sie den Hochfeldmagneten am HZB, der Neutronenexperimente unter extrem hohen magnetischen Feldern ermöglicht.

Kristalle aus den Elementen Uran, Ruthenium, Rhodium und Silizium haben eine geometrisch einfache Struktur und sollten keine Geheimnisse mehr bergen. Doch das...

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Das Immunsystem in Extremsituationen

19.10.2017 | Veranstaltungen

Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm

19.10.2017 | Veranstaltungen

Bauphysiktagung der TU Kaiserslautern befasst sich mit energieeffizienten Gebäuden

19.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher untersuchen Pflanzenkohle als Basis für umweltfreundlichen Langzeitdünger

20.10.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

„Antilopen-Parfüm“ hält Fliegen von Kühen fern

20.10.2017 | Agrar- Forstwissenschaften

Aus der Moosfabrik

20.10.2017 | Biowissenschaften Chemie