Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

PSI präsentiert erweiterte Funktionen für Serienfertiger auf der CeBIT

01.02.2006


Initiative "myOpenFactory" mit ERP-Standard PSIpenta im Verbundeinsatz


PSI präsentiert auf der CeBIT vom 9. bis 15. März 2006 auf dem Gemeinschaftsstand des FIR in Halle 5, Stand D26/1 neben branchenspezifischen Lösungen aus dem Geschäftsbereich Produktionsmanagement umfangreiche Erweiterungen im ERP-System PSIpenta für Serienfertiger. Im Vordergrund stehen dabei die Prozesse der Kuppelproduktion und Chargenverfolgung, die speziell in der Automobilzulieferindustrie gefordert sind. Darüber hinaus zeigt die Initiative "myOpenFactory" einen überbetrieblichen Ablauf eines Auftrages unter Einbeziehung des ERP-Standards PSIpenta.

In der Kuppelproduktion entstehen in einem Arbeitsgang mehrere unterschiedliche Erzeugnisse, wie zum Beispiel beim Stanzen spiegelverkehrter Teile (linker, rechter Außenspiegel). Für eine höhere Flexibilität werden dazu neben einem Hauptprodukt mehrere Nebenprodukte definiert. Wichtig ist dabei, dass Endprodukte getrennt gelagert werden können und ihr Wertefluss korrekt abgebildet wird. Bei der Disposition wird beachtet, dass aus einem Ausgangsmaterial verschiedene Produkte entstehen und bei der Fertigung des einen Produkts automatisch ein anderes mit entsteht.


Die vorhandene Chargenfunktion erweiterte PSI durch eine Chargenverfolgung über mehrere Stufen, das Splitten und Zusammenführen von Chargen sowie die Verwaltung von Ursprungs-, Lieferanten- und Versandchargen. Erweiterte Filtermöglichkeiten und übergeordnete Versandoptionen im Supply-Chain-Management- (SCM)-Versand sorgen für eine gesteigerte Praxisnähe. Weitere Vereinfachungen wie beispielsweise das Anzeigen von Abrufschwankungen mit prozentualen Schwellenwerten oder die Steuerung dispositions- und versandrelevanter Abrufdaten wurden für Liefer- und Feinabrufe sowie produktionssynchrone Abrufe realisiert.

Innerhalb der Initiative "myOpenFactory" beteiligt sich das PSI-Tochterunternehmen PSIPENTA Software Systems GmbH an der Entwicklung und Etablierung eines neuen Quasi-Standards für Abläufe und Datenstrukturen des überbetrieblichen Auftragsmanagements im Maschinen- und Anlagenbau. Unter Leitung des Forschungsinstituts für Rationalisierung (FIR) an der RWTH Aachen wird zur CeBIT 2006 die Live-Kopplung unterschiedlicher ERP-Systeme in der Supply Chain eines kooperativen Maschinenbau-Projektes über die "myOpenFactory"-Internetplattform demonstriert.

Darüber hinaus präsentiert PSI auf dem CeBIT-Stand neben Manufacturing-Execution-Systemen (MES) Software für das Management von Kundenbeziehungen (CRM).

Die PSI AG entwickelt und integriert auf der Basis eigener Software individuelle Lösungen für das Management großer Netze (Elektrizität, Gas, Öl, Telekommunikation, Verkehr), unternehmensübergreifendes Produktionsmanagement (Stahl, Chemie, Maschinenbau, Automotive, Logistik) sowie Informationsmanagement für Behörden und Dienstleister. PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt 1.050 Mitarbeiter.

Ihre Ansprechpartnerin:

PSI AG
Bozana Matejcek
Pressereferentin
Dircksenstraße 42-44
10178 Berlin, Deutschland
Tel. +49/30/28 01-27 62
Fax +49/30/28 01-10 00
E-Mail: BMatejcek@psi.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de
http://www.psi.de

Weitere Berichte zu: FIR Kuppelproduktion PSI PSIPENTA Serienfertiger

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung