Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DocuWare 5 erweitert Einsatzbereiche - Grenzenlose Mobilität

30.01.2006


Mit DocuWare 5 präsentiert die DocuWare AG auf der CeBIT 2006 (Halle 1, A68/1) eine neue Dimension im Dokumenten-Management. DocuWare 5 unterstützt alle Formen der Elektronischen Signatur schon im Standard, ermöglicht den weltweiten Online-Zugriff auf Archive rund um die Uhr und bindet auch mobile User in Workflow-Prozesse ein.


Mit über 5.500 Installationen hat sich die Version 4 von DocuWare zu einem der weltweit erfolgreichsten Dokumentenmanagement-Systeme entwickelt. DMS-Spezialist DocuWare setzt mit DocuWare 5 den Weg zur Erschließung des Marktes der mittelgroßen Organisationen konsequent fort. Die neue Version verfügt über Funktionen und Technologien, die bisher nur komplexen Produkten vorbehalten und für den Mittelstand unerschwinglich waren sowie ein hohes IT-Know-how erforderten. Schwerpunkte wurden bei der Entwicklung unter anderem auf zukunftsorientierte Technologien, Sicherheit und Mobilität gelegt.

Mit Dokumenten unterwegs


Ist DocuWare 5 auf dem mobilen Client installiert, so steht dem Anwender der komplette Funktionsumfang des DMS auch offline zur Verfügung. Durch Synchronisation benötigter Informationen aus dem zentralen Dokumenten-Pool in ein lokales Notebook-Archiv stehen Projektunterlagen, Kundenakten und Mandantenmappen sogar unterwegs auf Knopfdruck zur Verfügung. DocuWare 5 Dokumente lassen sich ohne Verbindung mit der Zentrale recherchieren, mit Notizen versehen und wieder ablegen. Arbeitsschritte können auf Reisen durchgeführt und weitere veranlasst werden. Bei der nächsten Synchronisation werden diese automatisch in den Workflow eingebunden und an den betreffenden Bearbeiter im Prozess gesandt. Via Internet kann der DocuWare 5-Client weltweit rund um die Uhr auf die Archive der Zentrale zugreifen. Es muss lediglich die richtige IP-Adresse am Client konfiguriert werden.

Gesetzlich abgesichert

Ab Version 5 unterstützt DocuWare schon im Standard neben der einfachen auch die fortgeschrittene und die qualifizierte Elektronische Signatur gemäß EU-Richtlinie. Die qualifizierte Signatur bietet die höchste Sicherheitsstufe und ist vor dem Gesetz der handschriftlichen Signatur gleichgestellt. Ergänzend zu den individuellen personenbezogenen Signaturen unterstützt DocuWare 5 auch Massensignaturen und elektronische Zeitstempel.

Komfortabel bis ins Detail

Verbesserte Details, zum Beispiel im DocuWare-Viewer oder bei der Konfiguration von Such- und Ablagemasken, erhöhen den Komfort für Anwender. Alle administrativen Aufgaben sind in einer klar gegliederten Baumstruktur zusammengefasst. Ähnlich wie der Client kann der DocuWare-Administrator über das Internet entfernte Installationen warten.

DocuWare-Vorstand Jürgen Biffar zur neuen Produktgeneration: "Mit DocuWare 5 ist es uns gelungen, den Funktionsumfang entsprechend den Bedürfnissen des Marktes zu erweitern und den gestiegenen Sicherheitsbedürfnissen gerecht zu werden. Trotzdem sind Bedienung, Installation und Administration unserer Dokumentenmanagement-Lösungen so einfach wie bisher - bei gewohnt niedrigen Total Cost of Ownership."

Birgit Schuckmann
birgit.schuckmann@docuware.com
01 72-8 55 20 05

Birgit Schuckmann | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://ww.cebit.de
http://www.messe.de

Weitere Berichte zu: Client DocuWare Installation Mobilität Signatur

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik