Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

eleven stellt zur CeBIT neue Version seines Anti-Spam-Dienstes eXpurgate vor

16.03.2005


Bewährter Filter jetzt mit Attachment-Scanning, erweiterten Filterkategorien und Virus-Outbreak-Detection



Der Berliner Anti-Spam-Spezialist eleven stellt zur CeBIT die neueste Version seines Anti-Spam-Dienstes eXpurgate bereit. Der E-Mail-Filter für Unternehmen und ISPs weist jetzt dank des neuen Attachments-Scannings eine noch höhere Spam-Erkennungsrate auf und bietet erweiterte Filterkategorien, mit denen sich große Mengen elektronischer Post noch besser handhaben lassen. In Kürze wird eXpurgate auch im Ausbruch befindliche Viren- und Wurmwellen erkennen.



Mit dieser Virus-Outbreak-Detection kann eXpurgate zukünftig neue Wurm- und Virenausbrüche bereits innerhalb weniger Minuten stoppen, noch bevor die entsprechenden Updates klassischer Antivirensoftware-Hersteller zur Verfügung stehen. Die Funktion wird den von eXpurgate integrierten Virenschutz AntiVir ergänzen und bereits im zweiten Quartal 2005 zur Verfügung stehen.

Mit dem neuartigen Attachment-Scanning erkennt eXpurgate schon jetzt Spam-Mails, die beispielsweise nur aus Bildern bestehen. Weitere Neuerungen sind neben der Erkennung von Bounce-Nachrichten die Erkennung von fehlerhaften Spams, die einen beachtlichen Anteil des E-Mail-Aufkommens ausmachen können.

Doch nicht nur Spam und Viren sind ein Problem. Durch das wachsende E-Mail-Aufkommen wird es auch immer schwieriger, wichtige von nachrangigen Nachrichten zu unterscheiden. "Das geht so weit, dass wichtige Post in Unternehmen einfach übersehen und ignoriert wird", erklärt Robert Rothe, Gründer und Geschäftsführer von eleven. "Außerdem abonnieren Mitarbeiter häufig Newsletter oder Mailinglisten, die das Postfach zunehmend überquellen lassen und unüberschaubar machen."

Hier setzen die eXpurgate Filterkategorien an: Unternehmen können mit eXpurgate nicht nur Spam und Viren zuverlässig aussortieren, sondern auch angeforderte Newsletter besonders markieren oder gesondert behandeln lassen.

eXpurgate eignet sich für Unternehmen und ISPs jeder Größenordnung und steht entweder als ausgelagerter Mail-Exchange-Service (ASP-Modell) oder als Inhouse-Lösung (Plug-In) zur Verfügung. Der Filter zeichnet sich durch eine extrem niedrige False-Positive-Rate und sehr geringen Administrationsaufwand aus.

Silja Binner | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.eleven.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2005:

nachricht Fraunhofer-Institute legen Lösungsarchitektur zur elektronischen Gesundheitskarte vor
17.03.2005 | Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik - ISST

nachricht CeBIT 2005 hat Erwartungen der Aussteller voll erfüllt
17.03.2005 | BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2005 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie