Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vollständige Messtechnikpalette für HSDPA

11.03.2005


In die nächste Mobilfunkgeneration mit Rohde & Schwarz



Im Frühjahr 2004 hat 3GPP die Spezifikation für HSDPA, eine Erweiterung von WCDMA, abgeschlossen. Mit High Speed Downlink Packet Access können Mobilfunkbetreiber ihren Endkunden technisch noch anspruchsvollere Multimediadienste anbieten. Rohde & Schwarz unterstützt die Einführung dieser neuen Technologie bereits mit einer vollständigen Palette an Messtechniklösungen für HSDPA. Tests an Mobilfunkgeräten können mit dem Protokolltester R&S CRTU-W sowie mit dem Mobiltelefon-Funkmessplatz R&S CMU200 durchgeführt werden. Dieser ist weltweit der erste Funkmessplatz für den neuen Standard. Mit HSDPA-Funktionalitäten ausgestattet sind auch der Signal­generator R&S SMU200A und die Signal- und Spektrumanalysatoren R&S FSQ, R&S FSP und R&S FSU sowie die Basisstationstester R&S FSMU-W und R&S CMU300. Zudem rüstet Rohde & Schwarz derzeit seine Conformance-Testsysteme entsprechend auf.

... mehr zu:
»Basisstation »CMU200 »CRTU-W »Downlink »HSDPA »R&S »Uplink


Schnelle Datendienste in höchster Qualität ermöglicht bereits UMTS. Darauf aufbauend erhöht HSDPA durch den Einsatz neuer Techniken den Datendurchsatz sowie die Datenübertragungsraten von Basisstation zu UMTS-Mobilfunkgeräten auf über 10 Mbit/s. An die neuen Anforderungen dieses Standards hat Rohde & Schwarz seine Mobilfunkmesstechnik angepasst.

Der Protokolltester R&S CRTU-W unterstützt HSDPA-Messungen an Endgeräten von der Entwicklung bis zu Conformance-Tests. Mit einer Layer 1-Testsoftware überprüft er die adaptive Modulation und Codierung sowie das HARQ-Protokoll (Hybrid Automatic Repeat Request). Das Protokoll wurde bei HSDPA eingeführt, um eine möglichst robuste Datenübertragung zu erhalten. Wenn das Mobilfunkgerät fehlerhafte Daten empfängt, fordert es diese im Uplink erneut von der Basisstation an. Diese ändert bei der wiederholten Übertragung entsprechend Modulationsart und Kanalcodierung im Downlink. Der Uplink bezeichnet dabei die Verbindung vom Mobiltelefon zur Basisstation, der Downlink die Verbindung von Basisstation zum Mobiltelefon. Mit der C++-Programmierschnittstelle des Protokolltesters können Anwender eigene Testszenarien für HSDPA erstellen. Zudem werden auf dem R&S CRTU-W demnächst TTCN-Testfälle für HSDPA-Conformance-Tests verfügbar sein. Rohde & Schwarz unterstützt aktiv das ETSI-Standardisierungsgremium bei der Generierung dieser TTCN-Testfälle.

Mittels einer Software-Option kann der R&S CMU200 um HSDPA erweitert werden. Damit ist er weltweit der erste Funkmessplatz mit HSDPA-Funktionalitäten. Im Non-Signaling-Modus generiert er im Downlink HSDPA-Signale in der Klasse bis zu 3,6 Mbit/s. Im Uplink wertet er die Signale vom Mobiltelefon an die Basisstation aus. Diese Interaktion zwischen Downlink und Uplink findet im Layer 1 in Echtzeit statt. Auf der Generatorseite stehen dem Anwender vordefinierte Testszenarien und Konfigurationselemente nach der Spezifikation 3GPP TS 34.121 zur Verfügung. Downlink-Parameter sind manuell oder per Fernsteuerung individuell konfigurierbar. Modulationsart, Kanalcodierung und Leistung im Downlink passt der R&S CMU200 schnell an die aktuellen Funkkanalbedingungen an. Darüber hinaus führt der Funkmessplatz sämtliche HF-Messungen der fünf Hauptgruppen aus: Leistung, Modulation, Spektrum, Code Domain Power und Empfängerempfindlichkeit. Sowohl der R&S CRTU-W als auch der R&S CMU200 sind schon bereit für eine Datenrate bis 10 Mbit/s.

Für HF-Messungen an HSDPA-Basisstationen hat Rohde & Schwarz seine Basisstationstester R&S CMU300 und R&S FSMU-W um entsprechende Funktionalitäten erweitert. Der Kompaktmessplatz R&S CMU300 erlaubt schnelle und äußerst genaue Messungen für Serienanwendungen bei Produktions- und Regressionstests. Der R&S FSMU-W ist eine Kombination aus dem High-End-Signalgenerator R&S SMU200A und dem Vektorsignalanalysator R&S FSQ. Er wird besonders hohen HF-Anforderungen gerecht und ist damit von der Entwicklung bis zur Produktion einsetzbar.

Umfangreiche Messmöglichkeiten für die Entwicklung von Sende- und Empfangskomponenten von Basis- und Mobilstationen bieten die HSDPA Software-Optionen für den Signalgenerator R&S SMU200A und für die Produktfamilie der Signal- und Spektrumsanalysatoren R&S FSQ, R&S FSP und R&S FSU. Um die Messtechniklösungen für HSDPA zu vervollständigen, rüstet Rohde & Schwarz zur Zeit seine Testsysteme R&S TS8950W und R&S TS8952W für den neuen Standard auf. Damit können dann Konformitätstests gemäß der vorgegebenen Spezifikationen durchgeführt werden.

Kontakt:

Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG
Mühldorfstr. 15
D-81671 München
Tel.: (089) 4129-13779
Fax: (089) 4129-13777
E-Mail: customersupport@rsd.rohde-schwarz.com

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.rohde-schwarz.com

Weitere Berichte zu: Basisstation CMU200 CRTU-W Downlink HSDPA R&S Uplink

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2005:

nachricht Fraunhofer-Institute legen Lösungsarchitektur zur elektronischen Gesundheitskarte vor
17.03.2005 | Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik - ISST

nachricht CeBIT 2005 hat Erwartungen der Aussteller voll erfüllt
17.03.2005 | BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2005 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics