Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Elektronische Bildkorrektur EIC für beste Bildqualität

09.03.2005


Die Magdeburger INB Vision AG zeigt auf der CeBIT 2005 mit der elektronischen Bildkorrektur EIC eine neuartige Technologie auf dem Weg zu neuen Leistungsdimensionen und zur Kostenreduzierung bei zu­künftigen großflächigen und hochauflösenden Rückprojektions-TVs des Consumer- und des professionellen Digital Video - Marktes.



Die elektronische Bildkorrektur EIC ist ein universelles Verfahren zur ortsvarianten Korrektur von systemati­schen Bildfehlern. Unschärfen, geometrische Verzeichnungen, unregelmäßige Ausleuchtungen und Farbdi­vergenzen werden mit Hilfe einer dem optischen System nachgeschalteten "elektronischen Linse" korrigiert.



Bei den gegenwärtig rasant steigenden Marktanforderungen höchster Bildqualität bei gleichzeitig volumen­minimierten Gerätemaßen bietet die elektronische Bildkorrektur EIC den Endgeräteherstellern von Rückpro­jektionssystemen eine chipbasierte und skalierbare Lösung für diese neuen technologischen und fertigungs­technischen Herausforderungen eines kostenoptimierten Designs der optischen Systemkomponenten.

Die echtzeitfähige EIC-Technologie ist direkt in das Bildwiedergabe-System oder in eine digitale Set-Top-Box integrierbar. Sie ermöglicht das jeweilige Display an ein breites Anforderungsspektrum multifunktionaler Applikationen individuell anzupassen. Somit kann z. B. für den Nutzer ein und dasselbe Display sowohl für Heimkinoanwendungen als auch für die Wiedergabe digitaler Fotoalben optimiert werden.

Ein typisches Einsatzgebiet der EIC stellen Rückprojektions-TVs dar. Neben klassischen Home- und Car-Entertainment-Applikationen steigt mit zunehmender Verfügbarkeit von Breitband-Internet und digitaler Ver­netzung der Bedarf nach höchster Bildqualität auch bei professionellen Anwendungen wie Tele-Working, Tele-Healthcare und technischen Tele-Services. Auch Head-up Displays von Fahrzeugen ist ein interessan­tes Anwendungsgebiet der EIC.

Die INB Vision AG (www.inb-vision.com) demonstriert vom 10. - 16. März 2005 auf dem CeBIT - Gemein­schaftsstand Sachsen-Anhalt in Halle 09 / D04 die Möglichkeiten der elektronischen Bildkorrektur EIC am Beispiel eines von der Sie-media GmbH aus Möser konzipierten und umgesetzten Rückprojektions-TVs.

Dr. Stefan Schünemann | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.inb-vision.com

Weitere Berichte zu: Bildkorrektur Bildqualität EIC Rückprojektions-TV

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2005:

nachricht Fraunhofer-Institute legen Lösungsarchitektur zur elektronischen Gesundheitskarte vor
17.03.2005 | Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik - ISST

nachricht CeBIT 2005 hat Erwartungen der Aussteller voll erfüllt
17.03.2005 | BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2005 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise