Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CoreMedia präsentiert erstmals das neue Content Management CoreMedia CMS 2005

03.03.2005


Weitere CeBIT-Highlights "zum Anfassen" sind die eGovernment-Lösung von BundOnline 2005 und CoreMedia DRM

... mehr zu:
»Builder »CMS »CONTENT »DRM »Government »Site

CoreMedia stellt auf der diesjährigen CeBIT vom 10. bis 16. März 2005 in Halle 3, Stand D09, die neueste Version seines Content Management Systems CoreMedia CMS 2005 erstmals der Öffentlichkeit vor. CoreMedia bietet mit CoreMedia CMS 2005 zahlreiche Erweiterungen und Verbesserungen zur Vorversion und positioniert das Produkt als strategisches Content Management. Neben vielen neuen technischen Komponenten wie Hochleistungs-Suche und Business Logic steht die Neugestaltung des WebEditors im Mittelpunkt von CoreMedia CMS 2005. Für das User Interface wurde eine neue intuitive Benutzerführung entwickelt, die sich an der von Microsoft für 2006 geplante Longhorn User Experience orientiert. Mit dem neuen Design des WebEditors können Anwender digitale Informationen im Content Management System noch schneller und einfacher verarbeiten. Weiterer Schwerpunkt auf der diesjährigen CeBIT ist der erfolgreiche Government Site Builder - die Standard-Technologie für barrierefreie eGovernment Anwendungen basierend auf dem vielfach bewährten CoreMedia CMS. CoreMedia, deren Content Management bereits die empfohlene Technologie für den BUND und öffentliche Verwaltung ist, widmet diesem speziell auf öffentliche Verwaltungen und deren Anforderungen zugeschnittenen System einen der Schwerpunkte des diesjährigen CeBIT Auftritts.

In Halle 3, Stand D09 präsentiert CoreMedia gemeinsam mit seinen Partnerunternehmen denkwerk medienagentur GmbH, IBM, Interone Worldwide, Kapow Technologies, NIONEX GmbH, Sybit GmbH, T-Systems und T-Systems Multimedia Solutions, texcelerate solutions GmbH, w//Center Consulting GmbH anschauliche Live-Demos von innovativen Lösungen für die intelligente Nutzung digitaler Informationen für Unternehmen auf Basis von CoreMedia CMS 2005.


Die neuen Features des CoreMedia CMS 2005 Der umfassend überarbeitete WebEditor, mit neuem, innovativem Look & Feel und verbesserter Usability, ist einer der Schwerpunkte der neuen Version von CoreMedia CMS. Eine weitere wichtige Neuerung ist die Integration der leistungsfähigen Suchmaschine von FAST(TM) InStream(TM). FAST(TM) bietet umfassende Suchfunktionalitäten, wie die schnelle Suche über große Datenmengen bei hoher Parallelität der Abfragen sowie eine rasche Aktualisierung des Index bei Änderungen. Eine neue, leistungsfähige Business Logic Komponente ermöglicht die Erstellung von hoch dynamischen Web-Applikationen und die einfache Integration von Dritt-Systemen, wie beispielsweise ERP- oder andere Business-Anwendungen. Mit der überaus flexiblen Web Services Engine können Funktionen als Web Services bereitgestellt werden. Die neue Multi-Site Management Erweiterung und eine universelle Programmierschnittstelle ermöglichen effizientere Ressourcennutzung und damit spürbare Kosteneinsparungen bei steigender Leistungsfähigkeit.

Government Site Builder Mit dem Government Site Builder präsentiert CoreMedia eine mandantenfähige CMS-Lösung auf Basis von CoreMedia CMS, die speziell auf die Bedürfnisse der öffentlichen Verwaltung abgestimmt ist. Die barrierefreie eGoverment-Anwendung ist die im Rahmen von SAGA (Standards und Architekturen für eGovernment-Anwendungen) und der strategischen eGovernment Initiative BundOnline 2005 die ausdrücklich empfohlene Standardsoftware für Content Management Systeme. Der Government Site Builder wurde von dem CoreMedia Platinium Partner Materna nach den Vorgaben des Bundes und mit Unterstützung von CoreMedia entwickelt.

CoreMedia DRM CoreMedia zeigt darüber hinaus auf der CeBIT 2005 seine Technologie für Digitales Rechtemanagement. Mit der CoreMedia DRM, wie sie der weltweit größte Mobilfunkanbieter Vodafone seit Ende vergangenen Jahres für die neuen UMTS Angebote Vodafone life! global einsetzt, können Unternehmen ihre Premium-Inhalte vor unberechtigten Zugriffen schützen. CoreMedia DRM bietet eine sichere und komfortable Auslieferungsplattform für hochwertige digitale Inhalte unterschiedlichster Formate. Die CoreMedia DRM-Lösung wurde gemäß der offenen DRM-Standards der Open Mobile Alliance (OMA) entwickelt und basiert auf Java.

Ausführliche Informationen, Live-Demos zu CoreMedia CMS 2005, zum Government Site Builder sowie zu CoreMedia DRM bei CoreMedia in Halle 3, Stand D09.

Tina Kulow | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.coremedia.com

Weitere Berichte zu: Builder CMS CONTENT DRM Government Site

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2005:

nachricht Fraunhofer-Institute legen Lösungsarchitektur zur elektronischen Gesundheitskarte vor
17.03.2005 | Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik - ISST

nachricht CeBIT 2005 hat Erwartungen der Aussteller voll erfüllt
17.03.2005 | BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2005 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rest-Spannung trotz Megabeben

13.12.2017 | Geowissenschaften

Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs

13.12.2017 | Medizin Gesundheit

Winzige Weltenbummler: In Arktis und Antarktis leben die gleichen Bakterien

13.12.2017 | Geowissenschaften