Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CoreMedia präsentiert erstmals das neue Content Management CoreMedia CMS 2005

03.03.2005


Weitere CeBIT-Highlights "zum Anfassen" sind die eGovernment-Lösung von BundOnline 2005 und CoreMedia DRM

... mehr zu:
»Builder »CMS »CONTENT »DRM »Government »Site

CoreMedia stellt auf der diesjährigen CeBIT vom 10. bis 16. März 2005 in Halle 3, Stand D09, die neueste Version seines Content Management Systems CoreMedia CMS 2005 erstmals der Öffentlichkeit vor. CoreMedia bietet mit CoreMedia CMS 2005 zahlreiche Erweiterungen und Verbesserungen zur Vorversion und positioniert das Produkt als strategisches Content Management. Neben vielen neuen technischen Komponenten wie Hochleistungs-Suche und Business Logic steht die Neugestaltung des WebEditors im Mittelpunkt von CoreMedia CMS 2005. Für das User Interface wurde eine neue intuitive Benutzerführung entwickelt, die sich an der von Microsoft für 2006 geplante Longhorn User Experience orientiert. Mit dem neuen Design des WebEditors können Anwender digitale Informationen im Content Management System noch schneller und einfacher verarbeiten. Weiterer Schwerpunkt auf der diesjährigen CeBIT ist der erfolgreiche Government Site Builder - die Standard-Technologie für barrierefreie eGovernment Anwendungen basierend auf dem vielfach bewährten CoreMedia CMS. CoreMedia, deren Content Management bereits die empfohlene Technologie für den BUND und öffentliche Verwaltung ist, widmet diesem speziell auf öffentliche Verwaltungen und deren Anforderungen zugeschnittenen System einen der Schwerpunkte des diesjährigen CeBIT Auftritts.

In Halle 3, Stand D09 präsentiert CoreMedia gemeinsam mit seinen Partnerunternehmen denkwerk medienagentur GmbH, IBM, Interone Worldwide, Kapow Technologies, NIONEX GmbH, Sybit GmbH, T-Systems und T-Systems Multimedia Solutions, texcelerate solutions GmbH, w//Center Consulting GmbH anschauliche Live-Demos von innovativen Lösungen für die intelligente Nutzung digitaler Informationen für Unternehmen auf Basis von CoreMedia CMS 2005.


Die neuen Features des CoreMedia CMS 2005 Der umfassend überarbeitete WebEditor, mit neuem, innovativem Look & Feel und verbesserter Usability, ist einer der Schwerpunkte der neuen Version von CoreMedia CMS. Eine weitere wichtige Neuerung ist die Integration der leistungsfähigen Suchmaschine von FAST(TM) InStream(TM). FAST(TM) bietet umfassende Suchfunktionalitäten, wie die schnelle Suche über große Datenmengen bei hoher Parallelität der Abfragen sowie eine rasche Aktualisierung des Index bei Änderungen. Eine neue, leistungsfähige Business Logic Komponente ermöglicht die Erstellung von hoch dynamischen Web-Applikationen und die einfache Integration von Dritt-Systemen, wie beispielsweise ERP- oder andere Business-Anwendungen. Mit der überaus flexiblen Web Services Engine können Funktionen als Web Services bereitgestellt werden. Die neue Multi-Site Management Erweiterung und eine universelle Programmierschnittstelle ermöglichen effizientere Ressourcennutzung und damit spürbare Kosteneinsparungen bei steigender Leistungsfähigkeit.

Government Site Builder Mit dem Government Site Builder präsentiert CoreMedia eine mandantenfähige CMS-Lösung auf Basis von CoreMedia CMS, die speziell auf die Bedürfnisse der öffentlichen Verwaltung abgestimmt ist. Die barrierefreie eGoverment-Anwendung ist die im Rahmen von SAGA (Standards und Architekturen für eGovernment-Anwendungen) und der strategischen eGovernment Initiative BundOnline 2005 die ausdrücklich empfohlene Standardsoftware für Content Management Systeme. Der Government Site Builder wurde von dem CoreMedia Platinium Partner Materna nach den Vorgaben des Bundes und mit Unterstützung von CoreMedia entwickelt.

CoreMedia DRM CoreMedia zeigt darüber hinaus auf der CeBIT 2005 seine Technologie für Digitales Rechtemanagement. Mit der CoreMedia DRM, wie sie der weltweit größte Mobilfunkanbieter Vodafone seit Ende vergangenen Jahres für die neuen UMTS Angebote Vodafone life! global einsetzt, können Unternehmen ihre Premium-Inhalte vor unberechtigten Zugriffen schützen. CoreMedia DRM bietet eine sichere und komfortable Auslieferungsplattform für hochwertige digitale Inhalte unterschiedlichster Formate. Die CoreMedia DRM-Lösung wurde gemäß der offenen DRM-Standards der Open Mobile Alliance (OMA) entwickelt und basiert auf Java.

Ausführliche Informationen, Live-Demos zu CoreMedia CMS 2005, zum Government Site Builder sowie zu CoreMedia DRM bei CoreMedia in Halle 3, Stand D09.

Tina Kulow | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.coremedia.com

Weitere Berichte zu: Builder CMS CONTENT DRM Government Site

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2005:

nachricht Fraunhofer-Institute legen Lösungsarchitektur zur elektronischen Gesundheitskarte vor
17.03.2005 | Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik - ISST

nachricht CeBIT 2005 hat Erwartungen der Aussteller voll erfüllt
17.03.2005 | BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2005 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie