Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

KVM Extender über CAT-Kabel - Die Macht des verlängerten Arms

02.03.2005


Die Guntermann & Drunck GmbH stellt auf der diesjährigen CeBIT erstmals ihre funktional erweiterte KVM Extender-Serie "CATVision™" aus.

... mehr zu:
»CAT-Kabel »KVM »Rechner »Video

Administration und Rechnerfernzugriff über CAT-Kabel haben eine weitere Dimension hinzugewonnen. Neben der umfangreichen Signalübertragung von Keyboard, Video, Mouse, RS232, Audio und USB ist jetzt auch die Möglichkeit des Power-Switching über CAT-Kabel gegeben.

Wozu braucht ein Anwender lange Arme?


Im heutigen Arbeitsalltag werden Mensch und Maschine immer häufiger voneinander getrennt, denn beide haben unterschiedliche Ansprüche an ihre Umgebung. So auch in der Rechnerwelt. Man denke an hohe Geräuschpegel, sprich laute Lüfter, Industrie-maschinen, die rechnergesteuert werden oder an die Studiotechnik, wo eine rote Lampe absolute Stille fordert. Plätze, an denen Menschen in Ruhe arbeiten aber dennoch auf wichtige Daten zugreifen müssen; und das mittels "extrem langer Arme" - oder der entsprechenden Technik.

Hier kommt KVM ins Spiel. Die Abkürzung "KVM" steht für die Begriffe Keyboard, Video und Mouse und bezeichnet die Schnittstellen der Rechner, auf die traditionell zugegriffen wird. Mit einen KVM-Extender werden die Signale Keyboard, Video und Mouse vom Sendegerät, CATVision™-CPU, über eine bestehende Kuperverkabelung an das bis zu 200 m entfernt aufgestellte Empfängergerät, CATVision™-CON, übermittelt.

Beim Rechner selbst kann ein lokaler Arbeitsplatz über das CATVision™-CPU angeschlossen werden. Am CATVision™-CON schließt der Anwender ebenfalls Monitor, Tastatur und Maus an und arbeitet somit "entfernt", als säße er direkt vor dem Rechner. Sogar der Zugriff ins BIOS ist möglich. Zwei Anwender können abwechselnd einen Rechner nutzen.

Das CATVision™ überträgt nicht nur die Keyboard-, Video- und Mousesignale sondern zusätzlich RS232, Audio, USB und Power-Switching Kommandos. Alles über CAT-Kabel. Das Schöne ist, dass hierbei keine Neuverkabelung notwendig ist, denn Guntermann & Drunck setzt mit seinen Produkten auf die bestehende Kupfer-Hausverkabelung auf.

Welche zusätzlichen Vorteile bietet das CATVision™?

Bei der Signalübertragung über CAT-Kabel kann es zu unscharfen Monitorbildern kommen. Durch die unterschiedliche Verdrillung der Adernpaare innerhalb eines CAT-Kabels entstehen Laufzeitunterschiede, wodurch die Farbanteile (RGB) zu unterschiedlichen Zeiten den Monitor erreichen.

Durch das IVT+ (= Individuelles Video Tuning) des CATVision™, das als On-Screen-Display erscheint, kann der Benutzer diese Differenzen ausgleichen. Scharfe Bilder sind das Resultat.

Um den remote Zugriff nicht nur qualitativ sondern auch sicher zu gestalten, runden Features wie Passwortvergabe, Userverwaltung, und die Möglichkeit, Arbeitsplätze zu sperren das Gesamtkonzept des entfernten Zugriffs über CAT-Kabel ab. Präsentiert werden diese Features ebenfalls in Form eines OSD, das bei G&D die Bezeichnung "AdonIS" trägt.

Auch Mehrfachmonitoranwendungen sind kein Problem, denn mit den Multichannel-Varianten des CATVision™ können in einem Gerät bis zu 4 Videosignale übertragen werden.

Aufgrund der Betriebssystem- und Software-Unabhängigkeit ist eine hohe Ausfallsicherheit dieser Hardware-Lösung gewährleistet.

Welche Messeneuheit gibt es?

Neu beim CATVision™ ist die Möglichkeit zur Schaltung zweier Kontakte ähnlich GPIO. Der Benutzer kann somit einen Rechner über eine Distanz von bis zu 200 m remote stromlos schalten (Power on/off und Reset). Er kann also den Rechner über einen einfachen Tastendruck ein- und ausschalten bzw. neu booten, genau als säße er direkt davor.

In den zu bedienenden PC wird dazu eine Slotkarte eingesetzt, die zwischen Schalter/Taster und Motherboard mit den entsprechenden Signalleitungen verbunden wird. Die Steuerung erfolgt über das CATVision™ .

Last but not least

Eine große Produktvielfalt sowie das Wissen und Können von 20 Jahren KVM Technologie hat Guntermann & Drunck zu dem führenden deutschen Ansprechpartner für KVM Produkte gemacht.

Da bei G&D Entwicklung, Fertigung, Vertrieb und Service aus einer Hand erfolgen, bietet der Wilnsdorfer Hardware-Spezialist seinen Kunden und Partnern eine optimale Betreuung von der ersten Beratung bis zur Installation und darüber hinaus.

Annette Häbel | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.Gdsys.de

Weitere Berichte zu: CAT-Kabel KVM Rechner Video

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2005:

nachricht Fraunhofer-Institute legen Lösungsarchitektur zur elektronischen Gesundheitskarte vor
17.03.2005 | Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik - ISST

nachricht CeBIT 2005 hat Erwartungen der Aussteller voll erfüllt
17.03.2005 | BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2005 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften