Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Messe drahtlos: Wireless-LAN-Service auf der CeBIT 2005

02.03.2005


  • Messegelände bietet WLAN-Hotspot auf 500 000 Quadratmetern


  • WLAN-Zugang mit "Value Cards" und über Roaming-Partner

Messebesucher können auf der CeBIT 2005 wieder ein drahtloses Netz für den mobilen Internetzugang nutzen. Mit mehr als 200 Access Points ist der von der Telekom-Tochter T-Systems realisierte WLAN-Service während der CeBIT in allen Messehallen, im Information Center (IC) sowie im Convention Center (CC) inklusive Presse-Centrum verfügbar.



Für alle CeBIT-Besucher, die über ein Notebook oder ein anderes End­gerät mit gängigem Wireless-LAN-Adpater gemäß IEEE. 802.11b verfügen, steht auf der CeBIT 2005 ein drahtloser Internetzugang bereit.

Kosten und Abrechnung

Kunden von Roaming-Partnern wie O2, E-Plus, 1&1, T-Mobile, T-Online und T-Com können sich mit der Benutzerkennung ihres ent­sprechenden Zugangsvertrags auch in das CeBIT-WLAN einloggen. Die Kosten werden mit dem jeweiligen Roaming-Partner direkt abgerechnet.

Alle anderen CeBIT-Besucher gelangen über eine so genannte "Value-Card-Akkreditierung" in das System. Die Karten sind mit einem Zeitgut­haben von einer, vier oder zehn Stunden erhältlich. Ihre Nutzung kann über die gesamte CeBIT-Dauer verteilt werden. Abgerechnet wird jeweils die tatsächliche Online-Zeit. Der Preis der "Value-Cards" beträgt 10 Euro für 60 Minuten, 35 Euro für vier Stunden und 85 Euro für zehn Stunden. Auf dem Messegelände erfolgt der Verkauf der Karten im "Mediashop" und beim "WLAN Service & Support Center" im Infor­ma­tion Center (IC). Sie sind zudem in den Eingangsbereichen Nord 1, Nord 2, Süd 1 und Ost 2 erhältlich. Nach Ende der Messe verfällt die Gültig­keit der "Value Cards".

Service

Das WLAN wird vor der CeBIT zur offiziellen Aufbauphase bereitgestellt und noch ein bis zwei Tage nach Ende der CeBIT in Betrieb gehalten. Beim Kauf einer "Value Card" bekommt jeder Kunde eine Zugangs­kennung und ein Informationsblatt zur Nutzung des drahtlosen Internetzugangs. Per­sön­lichen Support gibt es beim "WLAN Service & Support Center" im Information Center (IC).

In einem kosten­freien Bereich des WLAN, dem so genannten "Walled Garden", wird der Nutzer durch die ersten Seiten ge­führt und über Abrechnungs­mög­lich­­keiten sowie Nutzungs­bedingungen informiert. Informationen zum CeBIT-WLAN sind zudem per Internet unter www.cebit.de im Bereich "Besucherservice" erhältlich.

Sicherheit

Wer wichtige Daten über das Internet versenden möchte, sollte vorher einen VPN Client installieren. Damit lässt sich zum Beispiel eine sichere Ver­bindung in das eigene Firmennetzwerk herstellen, soweit dieses dafür konfi­guriert ist. Um die Sicherheit der drahtlosen Übertragung auf dem Messe­gelände zu gewährleisten, stellt die Deutsche Messe AG hierfür bei Bedarf einen eigenen VPN Client zum kostenlosen Download im "Walled Garden" bereit.

Die WLAN-Nutzung ist auch ein Thema bei "Mittelstand sicher im Internet", einer Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit sowie des Bundesinnenministeriums. Eine schrittweise Beschrei­bung der sicheren Konfiguration von Rechner, Betriebssystem und Netzadapter ist hier in verständlicher Form als "WLAN-Checkliste" verfügbar. Diese Checkliste steht als PDF-Dokument ebenfalls unter www.cebit.de zum Download bereit.

WLAN-Sponsoring für Journalisten

Als führender Anbieter von Systemen für die IP-Telefonie, von Kommu­nikationssoftware und Dienstleistungen will Avaya-Tenovis zur CeBIT 2005 auch die Vertreter der Presse bei ihrer Kommunikation unterstützen. Hierfür vergibt Avaya-Tenovis rund 1 000 Vouchers für "Value Cards". Solange der Vorrat reicht, können sich akkreditierte Journalisten direkt im Presse-Zentrum auf dem Messegelände jeweils einen Gutschein mit 60 Minuten Zeitguthaben für den WLAN-Zugang abholen.

Gabriele Dörries | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.messe.de

Weitere Berichte zu: Card Download Internetzugang Messegelände Support

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2005:

nachricht Fraunhofer-Institute legen Lösungsarchitektur zur elektronischen Gesundheitskarte vor
17.03.2005 | Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik - ISST

nachricht CeBIT 2005 hat Erwartungen der Aussteller voll erfüllt
17.03.2005 | BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2005 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Platz 2 für Helikopter-Designstudie aus Stade - Carbontechnologie-Studenten der PFH erfolgreich

Bereits lange vor dem Studienabschluss haben vier Studenten des PFH Hansecampus Stade ihr ingenieurwissenschaftliches Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Malte Blask, Hagen Hagens, Nick Neubert und Rouven Weg haben bei einem internationalen Wettbewerb der American Helicopter Society (AHS International) den zweiten Platz belegt. Ihre Aufgabe war es, eine Designstudie für ein helikopterähnliches Fluggerät zu entwickeln, das 24 Stunden an einem Punkt in der Luft fliegen kann.

Die vier Kommilitonen sind im Studiengang Verbundwerkstoffe/Composites am Hansecampus Stade der PFH Private Hochschule Göttingen eingeschrieben. Seit elf...

Im Focus: Wissenschaftler entdecken seltene Ordnung von Elektronen in einem supraleitenden Kristall

In einem Artikel der aktuellen Ausgabe des Forschungsmagazins „Nature“ berichten Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden von der Entdeckung eines seltenen Materiezustandes, bei dem sich die Elektronen in einem Kristall gemeinsam in einer Richtung bewegen. Diese Entdeckung berührt eine der offenen Fragestellungen im Bereich der Festkörperphysik: Was passiert, wenn sich Elektronen gemeinsam im Kollektiv verhalten, in sogenannten „stark korrelierten Elektronensystemen“, und wie „einigen sich“ die Elektronen auf ein gemeinsames Verhalten?

In den meisten Metallen beeinflussen sich Elektronen gegenseitig nur wenig und leiten Wärme und elektrischen Strom weitgehend unabhängig voneinander durch das...

Im Focus: Wie ein Bakterium von Methanol leben kann

Bei einem Bakterium, das Methanol als Nährstoff nutzen kann, identifizierten ETH-Forscher alle dafür benötigten Gene. Die Erkenntnis hilft, diesen Rohstoff für die Biotechnologie besser nutzbar zu machen.

Viele Chemiker erforschen derzeit, wie man aus den kleinen Kohlenstoffverbindungen Methan und Methanol grössere Moleküle herstellt. Denn Methan kommt auf der...

Im Focus: Topologische Quantenzustände einfach aufspüren

Durch gezieltes Aufheizen von Quantenmaterie können exotische Materiezustände aufgespürt werden. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommen Theoretische Physiker um Nathan Goldman (Brüssel) und Peter Zoller (Innsbruck) in einer aktuellen Arbeit im Fachmagazin Science Advances. Sie liefern damit ein universell einsetzbares Werkzeug für die Suche nach topologischen Quantenzuständen.

In der Physik existieren gewisse Größen nur als ganzzahlige Vielfache elementarer und unteilbarer Bestandteile. Wie das antike Konzept des Atoms bezeugt, ist...

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Zukunft des Leichtbaus: Mehr als nur Material einsparen

23.08.2017 | Veranstaltungen

Logistikmanagement-Konferenz 2017

23.08.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2017

23.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Spot auf die Maschinerie des Lebens

23.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Die Sonne: Motor des Erdklimas

23.08.2017 | Physik Astronomie

Entfesselte Magnetkraft

23.08.2017 | Physik Astronomie