Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Generation von Wissensdatenbanken-USU präsentiert zur CeBIT KnowledgeMiner 4

25.02.2005


In der Praxis gewinnen selbstlernende Verfahren für den Umgang mit Unternehmenswissen eine immer größere Bedeutung. Entsprechende Systeme verbessern die Informationsprozesse nachhaltig - und ohne Aufwände. Die Integration selbstlernender Mechanismen ist eine der wichtigsten Neuerungen der Version 4 des USU KnowledgeMiner. Sie gewährleistet eine Implementierung innerhalb weniger Tage und einen raschen Produktivstart. USU stellt diese neue Generation intelligenter Wissens- und Lösungsdatenbanken anhand von konkreten Anwendungsbeispielen im Rahmen der diesjährigen CeBIT vor (Halle 5, Stand B36). Das Interesse von Kundenseite unterstreicht die USU-Strategie, Unternehmen Lösungen anzubieten, mit denen diese ihr internes Wissen wertschöpfend umsetzen können.


Für zentrale Geschäftsabläufe ist eine bedarfsorientierte Informationsversorgung erfolgskritisch. Deswegen wurden die Erfahrungen aus vielen Projekten, u.a. bei Bosch, Fiducia oder DaimlerChrysler umgesetzt, um den Zugriff auf individuell benötigtes und heterogen verteiltes Dokumenten- und Lösungswissen sicher zu stellen. Das System unterstützt damit die Wissensnachfrage. Eine natürlichsprachige Eingabe ist ebenso möglich wie die rasche Orientierung durch visualisierte Wissensnetze. Sie bilden Themen im Zusammenhang ab und optimieren die Recherche. Die Version 4 des KnowledgeMiner ist ein web-basiertes, modular aufgebautes Werkzeug. Seine Technologie ist patentiert und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Standardmäßig werden Lösungen für die folgenden Anwendungen angeboten:

1. Anwendung für das Intranet bzw. für Knowledge Portale In vielen Organisationen entwickelt sich das Intranet zunehmend zum Datengrab. Um den Umgang mit Informationen und Wissen in Unternehmen effizienter zu gestalten, geht es nicht darum, immer mehr Informationen zur Verfügung zu stellen, sondern die richtigen Antworten mit den richtigen Fragen zusammen zu bringen. Die Version 4 des USU KnowledgeMiner unterstützt in diesem Sinne eine nachfrageorientierte Informationsversorgung. Dabei verbessert die Verbindung von Daten und Bedeutung über aussagekräftige Wissensnetze die Informationssuche erheblich. Diese entstehen automatisch durch eine neue integrierte Textanalyse, welche die relevanten Themen aus bestehenden Datenmengen herausfiltert. Das System lernt auch über die Interaktion der Nutzer. Es merkt sich die gefundenen Lösungen zu bestimmten Fragestellungen, aber auch die thematischen Zusammenhänge im Sprachgebrauch der Anwender. Dadurch liefert es benötigtes Wissen immer bedarfsgerechter. Neben der Volltextsuche und der Recherche über Kategorien und Datenfelder unterstützt eine neue natürlichsprachige Suche die Mitarbeiter. Dabei werden alle Wissensquellen gleichzeitig durchsucht, so dass Medienbrüche entfallen. Der USU KnowledgeMiner ist vollständig in Portale oder andere führende Systeme integrierbar.


2. Anwendung für Call Center Ein effizienter Wissenstransfer von den Experten im Back-Office auf die Desktops der Agents ist eine der Kern-Herausforderungen für Call Center. Ob es um die Erhöhung der Erstkontakt-Lösungsrate oder um die Reduktion von Antwortzeiten geht - der rasche Zugriff auf benötigte Informationen in Wissensdatenbanken ist der Schlüssel hierfür. Die neue Version des USU KnowledgeMiner adressiert mit einer selbstlernenden und in die Abläufe integrierten Wissensdatenbank diese Themen. Praxiserfahrungen belegen eine messbar kürzere Bearbeitungszeit der Calls bei hoher Antwortqualität.

3. Anwendung für Service Desk / UHD Der Service Desk oder User Help Desk ist in Unternehmen die zentrale Anlaufstelle für technische Störungen und Anfragen. Durch den Einsatz von Lösungsdatenbanken können einmal erstellte Lösungen mehrfach genutzt und Doppelarbeit vermieden werden. Damit werden zentrale Prozesse im technischen Support beschleunigt und Experten wie Service-Mitarbeiter entlastet. Der USU KnowledgeMiner unterstützt dabei die in ITIL beschriebene Integration in die Service-Prozesse bezüglich Lösungsdatenbanken. Durch intuitiv bedienbare Recherche-Funktionen eignet sich die Anwendung auch als Self-Help-Lösung für das Intranet oder Internet.

4. Anwendung für Qualitätssicherung Auch im Ressort Qualitätssicherung ist ein werkzeuggestützter einheitlicher Zugriff auf heterogen verteilte und kontextsensitive Informationen unabdingbar. Über Wissensportale sind Anwender in der Lage, strukturierte wie unstrukturierte Daten aus unterschiedlichen Quellen, zum Beispiel Labortests oder Reklamationsberichte, bedarfsorientiert zu nutzen. So steht Wissen punktgenau dort zur Verfügung, wo es in Produktivität umgesetzt wird - entlang der Wertschöpfungskette.

Dr. Thomas Gerick | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.usu.de

Weitere Berichte zu: Call Desk Intranet KnowledgeMiner Lösungsdatenbank

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2005:

nachricht Fraunhofer-Institute legen Lösungsarchitektur zur elektronischen Gesundheitskarte vor
17.03.2005 | Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik - ISST

nachricht CeBIT 2005 hat Erwartungen der Aussteller voll erfüllt
17.03.2005 | BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2005 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA

22.02.2017 | Messenachrichten

IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren

22.02.2017 | Automotive