Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wilken erschließt neue Zielmärkte mit lizenzfreier Warenwirtschaft

17.02.2005


Openshop WWS macht Open Source im Handel businessfähig
Investitionssicherheit durch weltweite Entwicklergemeinde

... mehr zu:
»Open »Source »WWS

CeBIT Halle 5, Stand C 38


Zusätzlich zur bestehenden Wilken ERP-Suite bietet der Ulmer Softwarehersteller auf der CeBIT mit openshop WWS ein lizenzfreies Warenwirtschaftssystem auf Open Source Basis. Wilken erschließt damit neue Zielmärkte im Handel. Der komplett in Java geschriebene quelloffene Code bietet Programmierern aus aller Welt die Möglichkeit, das Programm ohne Einschränkungen weiterzuentwickeln. Wilken will damit analog zur Linux-Strategie jedwede Monopole vermeiden. Das schafft eine für den Kunden nie geahnte Investitionssicherheit unabhängig von Herstellerentscheidungen. Wilken ergänzt damit sein Angebot betriebswirtschaftlicher Software um eine zweite Produktlinie.


Openshop WWS basiert auf dem lizenzfreien Kern der Open Source Software Compiere und beinhaltet Module für die Bestandführung, den Einkauf, den Vertrieb sowie für das Kundenmanagement. "Den wahren Mehrwert einer betriebswirtschaftlichen Software zieht ein Unternehmen aus den individuellen Anpassungen. Den Standard dagegen muss man nicht jeden Tag neu erfinden", fasst Wilken Geschäftsführer Dr. Andreas Lied die Vorteile der Open Source Software zusammen. "Es ist doch anmaßend, wenn ein Hersteller behauptet, er baue allein einen besseren Standard als eine weltweite Entwicklergemeinde, die die Erfahrung aus Hunderten von Unternehmen mit einbringt." Mit openshop WWS erweitert Wilken den lizenzfreien Compiere-Kern um ein europäisches Rechnungswesen und E-Business Komponenten. Der Kunde zahlt nur noch die Kosten für individuelle Anpassungen, Einführung und Wartung. Wilken macht Open Source damit businessfähig. Vor der Auslieferung durchlaufen alle Open Source Bestandteile die Wilken Qualitätssicherung.

Das Ulmer Softwareunternehmen setzt damit weiter konsequent auf Unabhängigkeit. Bereits im letzten Jahr hat das mittelständische Familienunternehmen eine Linux-Migrationsstrategie für Mittelständler entwickelt. Wilken zeigt die Lösung auf der CeBIT in Halle 5 (Stand 38).

Wolfgang Grandjean | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.wilken.de
http://www.openshop.de

Weitere Berichte zu: Open Source WWS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2005:

nachricht Fraunhofer-Institute legen Lösungsarchitektur zur elektronischen Gesundheitskarte vor
17.03.2005 | Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik - ISST

nachricht CeBIT 2005 hat Erwartungen der Aussteller voll erfüllt
17.03.2005 | BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2005 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics