Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltneuheit ! Induktive Energieübertragung bei optischen Funkmäusen

16.02.2005


Batteriefreie Lösung für Eingabegeräte


A4Tech, der bekannte taiwanesische Hersteller für innovative Eingabegeräte stellt bei der Cebit eine Produktpalette mit einer innovativen Lösung für optische Funkmäuse ohne Batteriebedarf vor.

Bei dieser neuen umweltfreundlichen Generation wird die Maus vom Induktions-Maus Pad permanent mit niedriger Spannung versorgt. Durch diese induktive Technologie können kabellose optische Mäuse leicht, robust und ohne Einschränkungen der Ergonomie entwickelt werden.


Bitte besuchen Sie unser A4Tech Presse Download Center wo wir übersichtliche Informationen, erste Artikel und Preise sowie diverses Bildmaterial über die neue Generation optischer Funkmäuse für Sie bereitgestellt haben.

A4Tech bei der CEBIT - Halle 019 Stand C25

Wir werden ein Action Gewinnspiel bei der Messe veranstalten bei dem die Messebesucher die Batteriefreien Produkte gewinnen können falls sie es schaffen ein Modell der umweltschädlichen und unnötigen Batterien zu zertrümmern.

Eine neue Generation optischer Funkmäuse
NB - 50 ( ab15 Feb. 2005 erhältlich )

In Verbindung mit RFID welche einen störungsfreien Betrieb von Hunderten Nutzern im gleichen Raum ermöglicht und der ebenfalls von A4 Tech patentierten U-Shape BigWheel™ Technik bietet die neue Generation optischer Funkmäuse nicht nur eine Reduzierung von elektromagnetischen Schwingungen in unserer Arbeitsumgebung sondern auch maximalen Komfort für sämtliche Nutzer.

Erste Testberichte , Auszeichnungen für das Einstiegsmodell NB-30, detaillierte Unterlagen sowie druckfähiges Bildmaterial finden Sie beim Presse Download Center auf unserer Homepage .

Kabelloser Komfort ohne Batteriebedarf.

Die revolutionäre BatteryFREE™ Maus bietet nicht nur modernste Technologie, sondern auch die Reduzierung von statisch und elektromagnetischen Schwingungen in unserer Arbeitsumgebung.

Die kabellose optische Maus etablierte sich in den letzten Jahren zu einem unverzichtbaren Arbeitsgerät für alle Computer-Nutzer. Kabellose Freiheit und Präzision waren der Grund für ihren Siegeszug. Die BatteryFREE™ Maus erfüllt alle diese Erfolgs-Kriterien ohne Batteriebedarf.

A4Tech hat sich stets zum Ziel gesetzt auf die Kundenwünsche einzugehen. Der Kunde muss nun nicht mehr auf die Leistung seiner Batterien achten, während er unter Zeitdruck an wichtigen Projekten arbeitet.

Leicht und Ergonomisch

Durch diese neuartige Technologie können kabellos optische Mäuse leicht, robust und ohne Einschränkungen der Ergonomie entwickelt werden. Diese Eigenschaften machen die BatteryFREE™ Maus zu einem idealen Begleiter für Desktop und Notebook Systeme. Die BatteryFREE™ Maus ist kabellos, präzise, leicht und umweltschonend.

RFID

Die Radio Frequency Identification Technology ermöglicht einen störungsfreien Betrieb von Hunderten Nutzern in der näheren Umgebung .

Keine Umweltverschmutzung und Batteriekosten

Betriebskosten Ersparnis und Vermeidung von unnötiger Umweltverschmutzung durch induktive Energieübertragung .

Ergonomie bis zum Detail

Alle BatteryFREE™ Mäuse sind mit der von A4tech patentierten U-Shape BigWheel™ Technik ausgestattet. Dieses neuartige Mausrad wurde für maximalen Fingerkomfort und ideales Handling entwickelt.

A4Tech wird bei der CEBIT eine auf die verschiedenen Nutzer (vom Gamer bis zum Komfortanwender) zugeschnittene Produktpalette dieser neuen Mausgeneration vorstellen.

Eigenschaften der BatteryFREE™ Maus:

  • Kabellos
  • Extrem leicht
  • Maximale Energie-Effizienz
  • Umweltschonend - Keine Batterien - Reduzierung von Elektro-Smog
  • Komfortabel und ergonomisch
  • USB Anschluss - Keine Treiber erforderlich
  • Störungsfreie Funkübertragung - Keine Störung mit anderen RF Produkten
  • BigWheel™ Scroll-Rad - Für komfortable und ergonomische Navigation
  • Ideal für Desktop und Notebook-Systeme
  • Permanente Stromversorgung durch die BatteryFREE™ Technologie
  • 2 Status LED´s - Bereitschafts-Anzeige

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.a4tech.de

Weitere Berichte zu: Batterie BatteryFREE™ Energieübertragung Funkmäuse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2005:

nachricht Fraunhofer-Institute legen Lösungsarchitektur zur elektronischen Gesundheitskarte vor
17.03.2005 | Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik - ISST

nachricht CeBIT 2005 hat Erwartungen der Aussteller voll erfüllt
17.03.2005 | BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2005 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Individualisierte Faserkomponenten für den Weltmarkt

22.06.2017 | Physik Astronomie

Evolutionsbiologie: Wie die Zellen zu ihren Kraftwerken kamen

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie