Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Telematik-Schnittstelle für Warenwirtschaftssysteme mit großem Nutzen und Mini-Kosten

16.02.2005


Für Anbieter von Warenwirtschaftssystemen hält datafactory AG, Leipzig, jetzt eine neue technische Schnittstelle zu WEBfleetâ, einem internetbasierten Telematikdienst, bereit. WEBfleetâ ermöglicht kostengünstig die effiziente Fahrzeugortung, Kommunikation und Flottensteuerung sowie Objekt- und Personenortung.



Disponenten können aus ihrem eigenen System heraus auf WEBfleetâ zugreifen und die abgerufenen Daten direkt verarbeiten. Fast jedes Unternehmen mit einer Fahrzeugflotte oder anderen mobilen Objekten sowie einem Außendienst kann jetzt WEBfleetâ sinnvoll in sein eigenes Kommunikations- und Abrechnungssystem einbinden. Das Spektrum reicht vom Auftragsversand bis hin zur Lohnabrechnung.



Schon bei der Mindestausstattung des Fahrers mit einem Handy kann der Disponent vom heimischen Bildschirm aus einen Auftrag als Text-SMS über das System verschicken. Bei Bedarf läßt sich die WEBfleetâ-Lösung unter einer eigenen Marke und in einem angepassten Design in die vorhandene Applikation integrieren. Die Nutzer können die verfügbaren Daten wiederum ihren Kunden zur Verfügung stellen.

Unter anderem ermöglicht das System eine automatisierte Arbeitszeitabrechnung der Fahrer und Außendienstmitarbeiter. Arbeitszeitstart und -ende werden im Fahrzeug erfasst und können über die Schnittstelle heruntergeladen und direkt in der Lohnbuchhaltung verarbeitet werden. Dafür wird lediglich ein WEBfleetâ-Zugang benötigt. Die monatliche Grundgebühr für einen Zugang zum WEBfleetâ-System beträgt z.B. im Economy-Tarif lediglich Euro 9,50. Die Demonstration erfolgt auf der CeBIT am Stand datafactory AG (Halle 11/C 63).

WEBfleetâ für Maut-Abrechnung nutzen

Mit den Telematik-Fahrzeugendgeräten der fleetec-Familie und einem WEBfleetâ-Zugang wird die Analyse und Weiterberechnung der Mautkosten besonders einfach. Gefahrene Mautstrecken und -kosten können jetzt per Knopfdruck sofort online ausgewiesen werden. Auch zusätzliche Umleitungs-km werden unmittelbar erfasst. Was üblicherweise nur als Monatsabrechnung kommt, liefert WEBfleetâ sofort nach Tourabschluss. So bietet die flexible Telematik-Software der datafactory AG mit der tagesaktuellen Mautabrechnung einen zusätzlichen Nutzen ohne Mehraufwand. Die Nutzung dieser neuen, effizienten Telematikfunktion führt bei den Transportunternehmen zu spürbaren Liquiditätsvorteilen.

fleetec.NAVlink mit Schnittstelle zur Navigation

Je zielgerichteter und zeitsparender die Kommunikation zwischen Disponent und Fahrer ist, desto besser können die Touren bewältigt werden. Dazu zählen die Auftragsabwicklung, die Navigation und Tourenverfolgung sowie ein vielseitiges Reportsystem. Das von der datafactory AG entwickelte Gerät fleetec.NAVlink ermöglicht den Nutzern von VDO Dayton Navigationssystemen die präzise GPS-Ortung, den Austausch von Nachrichten mit dem Fahrer und die Navigation der gesamten Fahrzeugflotte. Mithilfe von fleetec.NAVlink läßt sich beispielsweise Intervallortung, Festzeitortung und Gebietsüberwachung realisieren oder Fahrtenbuch führen. Stillstands-, Arbeits- und Nutzungszeiten können genauso lückenlos erfasst werden wie die gefahrenen Weg- bzw. Mautstrecken. Versendete Aufträge enthalten zugleich die Zielkoordinaten für die Navigation. Damit braucht der Fahrer einen von der Zentrale erhaltenen Auftrag nur noch im Navigationssystem zu bestätigen, um seine Tour zu beginnen. Bei Ankunft am Zielort wird die Zentrale dann automatisch informiert.

Mobile Endgeräte unterstützen Kommunikation mit dem Fahrer

Das GPS/GSM-Telematik-Endgerät "fleetec®II+" kann mithilfe der Spezialsoftware fleetec.PDAlink erweitert werden. Nutzer mobiler Endgeräte auf Basis von PocketPC-Betriebssystemen - wie z.B. die von den Mobilfunknetzbetreibern angebotenen MDA oder XDA sowie Anwender anderer PDA´s - verfügen so ebenfalls über vielfältige Möglichkeiten der Einbeziehung ihrer Endgeräte in die Telematiklösung. Fahrzeugortung und Auftragsverfolgung, Status- oder Freitextmeldung sowie weitere Funktionen wie z.B. das Führen des Fahrtenbuches oder die Arbeitszeiterfassung sind im Zusammenhang mit WEBfleetâ komfortabel realisierbar.

TrimTracTM - preisgünstige Lösung für Transportgeschäft

Für die Verfolgung und präzise Transportkoordination von Wechselbrücken und Aufliegern oder als Diebstahlschutz z.B. für

Caravans und Wohnmobile, aber auch zur Überwachung anderer mobiler Objekte bietet das 14,5x5,3x7,6 cm kleine, feuchtigkeitsgeschützte GPS-Ortungsgerät TrimTracTM ein Top-Preis-Leistungsverhältnis.

TrimTracTM ist eine weiterentwickelte Version des 2004 eingeführten GPS-Ortungsgeräts fleetec.move®. Die unbegrenzte Ortung ist zum monatlichen Preis von Euro 19.90 Business Tarif netto erhältlich. Das Gerät kostet bei Abschluss eines 24monatigen WEBfleet®-Vertrages Euro 199 (zzgl. MwSt).

Die datafactory AG ist ein führender Anbieter von innovativen Systemkomponenten und Komplettlösungen im Bereich Fahrzeugortung, Flottensteuerung und Verkehrstelematik. Mit seinen innovativen Softwarelösungen hat sich das Leipziger Unternehmen unter logistischen und betriebswirtschaftlichen Aspekten international auf die Bedürfnisse von Fuhrparks und Fahrzeugflotten sowie auf Personenortung spezialisiert.

Auf der Messe CeBIT 2005 in Hannover (10.-16. März) ist die datafactory AG in Halle 11 / Stand C63 vertreten.

Cornelia Krüger-Wolff | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.webfleet.de

Weitere Berichte zu: Endgerät Fahrzeugortung NAVlink Navigation Schnittstelle WEBfleetâ

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2005:

nachricht Fraunhofer-Institute legen Lösungsarchitektur zur elektronischen Gesundheitskarte vor
17.03.2005 | Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik - ISST

nachricht CeBIT 2005 hat Erwartungen der Aussteller voll erfüllt
17.03.2005 | BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2005 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Das Immunsystem in Extremsituationen

19.10.2017 | Veranstaltungen

Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm

19.10.2017 | Veranstaltungen

Bauphysiktagung der TU Kaiserslautern befasst sich mit energieeffizienten Gebäuden

19.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Aufräumen? Nicht ohne Helfer

19.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Biotinte für den Druck gewebeähnlicher Strukturen

19.10.2017 | Materialwissenschaften

Forscher studieren molekulare Konversion auf einer Zeitskala von wenigen Femtosekunden

19.10.2017 | Physik Astronomie