Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Netviewer mit neuen Produktlinien für Web Collaboration und Support/Administration

11.02.2005


Die Netviewer GmbH, Spezialist für Web Collaboration Software, hat sein Produktportfolio erweitert und präsentiert zur CeBIT (10.-16.3.2005, Halle 6 Stand F28) die neuen Produktlinien "Netviewer Collaboration Center" und "Netviewer Support Line". Die beiden Produktlinien fokussieren zum einen die Einsatzbereiche Support und IT-Administration, zum anderen die Bereiche Web Collaboration und Web Conferencing. Sie sind aus der Weiterentwicklung der bestehenden Produkte Netviewer one2one, Netviewer one2many und Netviewer remote entstanden und wurden für die Nutzung in den genannten Einsatzbereichen speziell angepasst.



Beide Produktlinien fokussieren weiterhin die schnelle und einfache visuelle Zusammenarbeit von PC-Nutzern über das Internet. Die neue Web-Conferencing Software one2meet stellt die zentrale Komponente des Netviewer Collaboration Centers dar. Anwendung finden die Desktop-Sharing Tools in allen Bereichen, in denen über Distanzen gemeinsam Dokumente oder Anwendungen betrachtet werden. Z.B. im Support, im Vertrieb oder bei Management­aufgaben. Zudem beinhalten beide Produktlinien Applikationen zum Fernzugriff auf einzelne PCs und Server.



Auf den jeweiligen Bedarf zugeschnitten

Leitgedanke bei der Entwicklung der neuen Produktlinien und deren Komponenten waren die verschiedenen Einsatzbereiche der Tools in Unternehmen. Netviewer one2meet, die Web-Conferencing-Applikation des Netviewer Collaboration Centers, wartet mit einer komplett neu gestalteten Benutzeroberfläche und zahlreichen neuen Funktionalitäten wie zum Beispiel einem "Back-Monitor", Einladungsfunktion und Chat auf. Konzipiert für Support und IT-Administration, verfügt die Remote-Lösung der Netviewer Support Line über eine bequeme und übersichtliche Computerverwaltung, so dass sich eine sehr große Anzahl von Rechnern nun noch leichter administrieren lassen.

Grundlegend für die Weiterentwicklung der Netviewer Produkte war zudem das Prinzip "one-fits-all". Mit seinen Produktlinien und deren einzelnen Lösungen bedient Netviewer mit Desktop-Sharing, Web-Konferenzen und Fernwartung jedes Einsatzszenario auf dem Gebiet der Web Collaboration.

The hottest new business: Web Collaboration

Neben den neuen Produktlinien, deren einzelnen Applikationen und neuen Kooperationen, wird Netviewer auf der CeBIT auch über den noch jungen Markt für Web Collaboration informieren. Marktforscher von Frost & Sullivan oder der Gartner Group sagen in aktuellen Studien der Branche jährliche Wachstumsraten von über 30 Prozent voraus. Mit seinen erfolgreichen Produkten und Lösungen im Bereich Desktop-Sharing, Web-Conferencing und Remote-Control gilt Netviewer dabei als einer der am steilsten aufstrebenden Hersteller. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen, zum Beispiel für die "Innovation des Monats", den "größten internationalen Erfolg" oder der "Cyber Champion 2004" belegen die Erfolgsgeschichte des Software-Herstellers aus Karlsruhe. Im Juni 2001 gegründet, erreichte die Netviewer GmbH bereits im November 2001 den Break-even. In 2004 wurden mehr als 40 neue Arbeitsplätze geschaffen und ein Wachstum von über 130 Prozent realisiert. Im Rahmen ihrer Internationalisierungsstrategie hat die Netviewer GmbH Niederlassungen und Repräsentanzen in der Schweiz, Frankreich, den USA, Australien und Großbritannien gegründet.

Irmgard Pirkl | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.netviewer.de

Weitere Berichte zu: Collaboration Desktop-Sharing Line Produktlinien Support

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2005:

nachricht Fraunhofer-Institute legen Lösungsarchitektur zur elektronischen Gesundheitskarte vor
17.03.2005 | Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik - ISST

nachricht CeBIT 2005 hat Erwartungen der Aussteller voll erfüllt
17.03.2005 | BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2005 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics