Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Novar auf der CeBIT 2005: Fokus auf neuer Zutrittskontrolllösung IQ MultiAccess

10.02.2005


Der Novar-Konzern wird auf der CeBIT erstmals als Unteraussteller auf dem Stand der GFT (Gemeinschaft Fernmelde-Technik) präsent sein. Der Schwerpunkt der ausgestellten Produkte des Firmenverbunds liegt dabei auf den Bereichen Zutrittskontrolle und Zeitwirtschaft.


Mit IQ MultiAccess stellt Novar seine neue Generation von Zutrittskontrolllösungen vor. Das System löst seinen Vorgänger MultiAccess für Windows ab und stellt eine technologische Neuentwicklung dar, die funktional den Leistungsumfang seines Vorgängers deutlich übertrifft. Auffällig ist zunächst die neue, ergonomisch gestaltete Oberfläche, in der sich der Benutzer nicht nur leichter zurechtfindet, sondern die auch die tägliche Arbeit deutlich effektiver ablaufen lässt. Selbstverständlich unterstützt IQ MultiAccess alle aktuellen Zutrittskontrollzentralen von Novar.

Neben den bisherigen Funktionalitäten werden weitere Besonderheiten geboten, die zur Unterstützung in großen oder komplexen Zutrittskontrollanlagen gefordert sind:

  • Mandantenfähigkeit (hier teilen sich mehrere Unternehmen eine gemeinsame Zutrittskontrollanlage)
  • Standortfähigkeit (zentrale Pflege des Personalstamms auch bei separaten Standorten)
  • echtes Client-Server-System mit einer nur durch den Systemausbau beschränkten Anzahl von Arbeitsplätzen
  • Erweiterung der maximal möglichen Anzahl von Personen und Türen, so dass diese nur noch vom Systemausbau nach oben begrenzt wird.

IQ MultiAccess ist als Basis- oder als Profipaket erhältlich. In der ersten Version ist eine vollwertige lizenzfreie SQL-Datenbank enthalten, während die zweite für Firmen gedacht ist, die bereits über SQL-Datenbanken (z.B. Oracle oder Microsoft SQL-Server) verfügen, an die das System angebunden werden kann.

Novar zeigt darüber hinaus die Software-Entwicklungen IQ Time, NovaLite und NovaTime. Während NovaLite die kostengünstige Einsteiger-Version im Bereich der Personalzeitwirtschaft darstellt, deckt NovaTime komplexere Anforderungen und größere Anlagen ab. IQ Time bietet für mittlere bis große Anlagen zusätzlich zur Personalzeitwirtschaft Module z.B. für Personaleinsatzplanung. Damit bietet Novar im Bereich der Zeitwirtschaftslösungen eine vollständige Systempalette von kleinen bis großen Systemen für alle Anforderungen, die von einem attraktiven Portfolio von Zeiterfassungsterminals abgerundet wird.

Neben den Systemen im Bereich Zeitwirtschaft und Zutrittskontrolle sind auf dem Stand auch das Gefahrenmanagementsystem WINMAG in der neuesten Version und die Telefonieanwendung IQphone zu sehen. Viele Meldungen und Steuerfunktionen aus unterschiedlichen Gewerken erscheinen hier bedienerfreundlich auf nur einem Endgerät: eine intelligente Verknüpfung von Gebäudetechnik und Telefonie, die Kosten senkt und höchstmöglichen Bedienkomfort bietet.

Überzeugen Sie sich von diesen und weiteren Novar-Lösungen auf der CeBIT in Hannover vom 10. bis 16. März in Halle 12, Stand D70.

Die Novar GmbH mit ihren traditionsreichen Marken Ackermann, Brand-Rex, ESSER, Friedland und Trend ist Marktführer in den Bereichen Brand- und Einbruchschutz sowie Krankenhaus- und Pflegekommunikation. Zusätzlich deckt sie die Bereiche Krankenhauskommunikation, Installationssysteme & Datentechnik, Zutrittskontrolle, Zeitwirtschaft, Rettungswegtechnik sowie Gebäudeleittechnik ab. Sie ist Teil des britischen Konzerns Novar plc, der weltweit tätig ist.

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.novar.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2005:

nachricht Fraunhofer-Institute legen Lösungsarchitektur zur elektronischen Gesundheitskarte vor
17.03.2005 | Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik - ISST

nachricht CeBIT 2005 hat Erwartungen der Aussteller voll erfüllt
17.03.2005 | BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2005 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics