Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Avaya-Tenovis auf der CeBIT - Kommunikation für Unternehmen von heute und morgen

09.02.2005


Der Kommunikationsspezialist Avaya-Tenovis präsentiert auf der CeBIT (10. bis 16. März 2005) in Hannover auf ihrem 1.300 qm Stand C20 in Halle 13 neueste Kommunikationslösungen für Unternehmen.



Grenzenlose Kommunikation - SIP machts möglich Avaya-Tenovis zeigt, wie Nutzer ihre geschäftliche Kommunikation verwalten und kontrollieren sowie ihre Erreichbarkeit erhöhen können. Beschäftigte können heute exakt festlegen, wie sie bevorzugt kontaktiert werden möchten und jederzeit mit gewünschten Ansprechpartnern Verbindung aufnehmen. "Eine einfachere und schnellere Kommunikation unter Einbeziehung aller verfügbaren Medien wie Telefone, mobile Endgeräte, PCs und so genannte Instant Messaging-Lösungen ist keine Zukunftsmusik mehr", erklärt Andreas von Meyer zu Knonow, Vice President Global Products and Solutions EMEA bei Avaya-Tenovis. Beispielsweise kann ein Teamleiter zunächst mit einem Mitarbeiter über ein so genanntes Messaging-Tool ähnlich wie in einem Chatroom kommunizieren. Während der Sitzung ist es jederzeit möglich, das Gespräch per Mausklick über das Telefon fortzuführen. Gleichzeitig sieht er auf dem Bildschirm, ob andere Kollegen online und frei sind oder gerade telefonieren. Über das Messaging-Tool können dann die zusätzlich gewünschten Kollegen benachrichtigt und zum Beispiel eine Telefonkonferenz initiiert werden. Möglich macht dies das textbasiertes Protokoll SIP (Session Initial Protocol), das Server innerhalb des Internets miteinander verbindet. Seine Aufgabe ist es, die Kommunikation zwischen Nutzern ohne Verzögerung einzuleiten, zu verändern oder zu beenden. Die Kontaktaufnahme erfolgt dabei über eine für alle Kommunikationsarten geltende Adresse - ähnlich einer E-Mailadresse.

... mehr zu:
»Future »Kommunikationslösung »SIP »Zone


Kommunikation aus der Steckdose - Hosted Commuinication Mit Hosted Communication präsentiert Avaya-Tenovis eine Kommunikationslösung für kleine und mittelständische Unternehmen, bei der über eine Breitbandverbindung sowohl TK- als auch IT-Dienste zur Verfügung gestellt werden. Ohne Einsatz einer Telefonanlage vor Ort verfügen Firmen so über sämtliche Leistungen eines Telefonsystems, wie es Großunternehmen einsetzen. Gleiches gilt für die bereitgestellten IT-Dienste. Bezahlt werden nur die tatsächlich genutzten Funktionen pro Arbeitsplatz. Das System ermöglicht außerdem einen Online-Backup, über den Kunden ihre Daten vollautomatisch sichern und rücksichern können. "Ein weiteres Highlight ist die Click-try-and-buy-Option, mit der unsere Kunden für einen bestimmte Zeit einen Service kostenfrei in ihrem Unternehmen testen können, bevor sie sich für den Bezug entscheiden. Damit wird ein bisher unerreichter Grad an Flexibilität und Funktionalität geboten, der die Geschäftsprozesse im Unternehmen noch effizienter unterstützt", erläutert Andreas von Meyer zu Knonow.

Avaya Labs in der Future Zone In der Future Zone haben CeBIT-Besucher Gelegenheit sich über die Avaya Labs - dem Forschungs- und Entwicklungsbereich der Avaya-Gruppe - zu informieren und so einen Einblick in Technologien von morgen bekommen. Außerdem werden hochkarätige Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kultur, Sport und Lifestyle auf dem Avaya-Tenovis-Stand zu Themen diskutieren. Am ersten Messetag gibt es zum Beispiel um 11.30 Uhr ein Forum zum Thema Datenschutz, u.a. mit Dr. Olivier Gassman vom Institut für Technologiemanagement der Universität St. Gallen. Am Montag, 14.3. warten Lukas Podolski, Spieler beim 1. FC Köln, und der Original FIFA WM 2006TM Pokal auf interessierte Besucher.

Anke Bayer-Oertel | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.avaya.tenovis.de/cebit
http://www.avaya.tenovis.com

Weitere Berichte zu: Future Kommunikationslösung SIP Zone

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2005:

nachricht Fraunhofer-Institute legen Lösungsarchitektur zur elektronischen Gesundheitskarte vor
17.03.2005 | Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik - ISST

nachricht CeBIT 2005 hat Erwartungen der Aussteller voll erfüllt
17.03.2005 | BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2005 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Bose-Einstein-Kondensat im Riesenatom - Universität Stuttgart untersucht exotisches Quantenobjekt

Passt eine ultrakalte Wolke aus zehntausenden Rubidium-Atomen in ein einzelnes Riesenatom? Forscherinnen und Forschern am 5. Physikalischen Institut der Universität Stuttgart ist dies erstmals gelungen. Sie zeigten einen ganz neuen Ansatz, die Wechselwirkung von geladenen Kernen mit neutralen Atomen bei weitaus niedrigeren Temperaturen zu untersuchen, als es bisher möglich war. Dies könnte einen wichtigen Schritt darstellen, um in Zukunft quantenmechanische Effekte in der Atom-Ion Wechselwirkung zu studieren. Das renommierte Fachjournal Physical Review Letters und das populärwissenschaftliche Begleitjournal Physics berichteten darüber.*)

In dem Experiment regten die Forscherinnen und Forscher ein Elektron eines einzelnen Atoms in einem Bose-Einstein-Kondensat mit Laserstrahlen in einen riesigen...

Im Focus: Algorithmen für die Leberchirurgie – weltweit sicherer operieren

Die Leber durchlaufen vier komplex verwobene Gefäßsysteme. Die chirurgische Entfernung von Tumoren ist daher oft eine schwierige Aufgabe. Das Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS hat Algorithmen entwickelt, die die Bilddaten von Patienten analysieren und chirurgische Risiken berechnen. Leberkrebsoperationen werden damit besser planbar und sicherer.

Jährlich erkranken weltweit 750.000 Menschen neu an Leberkrebs, viele weitere entwickeln Lebermetastasen aufgrund anderer Krebserkrankungen. Ein chirurgischer...

Im Focus: Positronen leuchten besser

Leuchtstoffe werden schon lange benutzt, im Alltag zum Beispiel im Bildschirm von Fernsehgeräten oder in PC-Monitoren, in der Wissenschaft zum Untersuchen von Plasmen, Teilchen- oder Antiteilchenstrahlen. Gleich ob Teilchen oder Antiteilchen – treffen sie auf einen Leuchtstoff auf, regen sie ihn zum Lumineszieren an. Unbekannt war jedoch bisher, dass die Lichtausbeute mit Elektronen wesentlich niedriger ist als mit Positronen, ihren Antiteilchen. Dies hat Dr. Eve Stenson im Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) in Garching und Greifswald jetzt beim Vorbereiten von Experimenten mit Materie-Antimaterie-Plasmen entdeckt.

„Wäre Antimaterie nicht so schwierig herzustellen, könnte man auf eine Ära hochleuchtender Niederspannungs-Displays hoffen, in der die Leuchtschirme nicht von...

Im Focus: Erklärung für rätselhafte Quantenoszillationen gefunden

Sogenannte Quanten-Vielteilchen-„Scars“ lassen Quantensysteme länger außerhalb des Gleichgewichtszustandes verweilen. Studie wurde in Nature Physics veröffentlicht

Forschern der Harvard Universität und des MIT war es vor kurzem gelungen, eine Rekordzahl von 53 Atomen einzufangen und ihren Quantenzustand einzeln zu...

Im Focus: Explanation for puzzling quantum oscillations has been found

So-called quantum many-body scars allow quantum systems to stay out of equilibrium much longer, explaining experiment | Study published in Nature Physics

Recently, researchers from Harvard and MIT succeeded in trapping a record 53 atoms and individually controlling their quantum state, realizing what is called a...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

„Data Science“ – Theorie und Anwendung: Internationale Tagung unter Leitung der Uni Paderborn

18.05.2018 | Veranstaltungen

Visual-Computing an Bord der MS Wissenschaft

17.05.2018 | Veranstaltungen

Tagung »Anlagenbau und -betrieb der Zukunft«

17.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bose-Einstein-Kondensat im Riesenatom - Universität Stuttgart untersucht exotisches Quantenobjekt

18.05.2018 | Physik Astronomie

Countdown für Kilogramm, Kelvin und Co.

18.05.2018 | Physik Astronomie

Wie Immunzellen Bakterien mit Säure töten

18.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics