Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Alles für den digitalen Alltag: CeBIT Digital Equipment & Systems

26.01.2005


Die CeBIT 2005 zeigt alles für den digitalen Alltag und veranschaulicht dabei, wie Informationstechnik, Kommuni­kationssysteme und Unter­haltungselektronik zusammenwachsen. Der Ausstel­lungs­schwerpunkt "Digital Equip­ment & Systems" präsentiert vom 10. bis 16. März in den Messehallen 1, 2, 19 bis 25 und 27 die neueste Digitaltechnik für die Arbeit, das Büro und den privaten Lebensraum. Zur breiten Angebots­palette gehören unter anderem Rechner und Peripherie, Komponenten und Motherboards, Soundsysteme und Grafikkarten, Speicherlösungen, Displays und Präsentationstechnik, aber auch digitale Fotografie, Digital Imaging, Digital Entertainment und Consumer Electronics.

In Halle 1 präsentieren sich zum CeBIT-Schwerpunkt "Digital Equip­ment & Systems" Rechnertechnik sowie Druck- und Kopiersysteme. Im Weiteren sind hier Speichersysteme, Lösungen für die Bild-, Text- und Videobearbeitung sowie Produkte aus den Bereichen Consumer Electronic und Digital Enter­tainment vertreten. Als Sonderpräsentation konzentriert die neue "Digital Imaging Area" Angebote aus der digitalen Fotografie und Bild­verarbeitung, wobei der gesamte Prozess von Bildaufnahme, Bearbeitung und Speicherung bis zu Archivierung, Druck und Versand des Bildmaterials abgedeckt wird. Ebenfalls neu ist das DMS-Forum, das gemeinsam vom VOI (Verband Organisations- und Infor­ma­tionssysteme e. V., Bonn) und der Deutschen Messe AG orga­nisiert wird. Diese Veranstaltung zeigt das Doku­menten-Management vom Input über die Archivierung bis zur Ausgabe und diskutiert dabei auch Themen wie Digital Workflow und Content Management.



In Halle 2 werden Computer vorgestellt, von PDA über Laptop und Notebook bis zur Workstation. Digital Entertainment und Consumer Electronics sind hier weitere Themen. In Halle 19 präsentieren sich vor allem Anbieter von Ein- und Aus­gabe­peripherie sowie Rechnerkomponenten. Das Angebot reicht von Monitoren und Scannern über Prozessoren und Motherboards bis zu Mäusen und Tasta­turen.

Kernthema in Halle 20 sind interne und externe Speichersysteme. Vorge­stellt werden unter anderem Magnetplattenspeicher, optische Speicher, Blu-Ray-Systeme und Internet-SCSI (Small Computer System Interface). Weitere Themen in den Hallen 20 bis 22 und 24 sind Display-Technologie und Präsentationstechnik, Motherboards, Kompo­nen­ten sowie Gehäuse und Kühlsysteme.

In den Hallen 23 und 27 steht neben der Computer-Hardware das Digital Entertainment im Mittelpunkt. Die Angebotspalette reicht von Audio und Video über Computer-Sound- und -Grafik bis zur vollständigen Multimedia-Plattform. Besonderes Interesse dürften Trendthemen wie DVB-T (Digital Video Broadcast Terrestrial) wecken, und auch Computer-Spiele sind im Angebot der CeBIT.

Das Fachhandelszentrum Planet Reseller in Halle 25 ist der Anlaufpunkt für nationale und internationale Händler aus den Marktsegmenten Infor­ma­tions­technik, Tele­kommu­nikation, Unter­haltungs­elek­tronik, Digital Imaging, Foto­gra­fie und Büro. In diesem separaten, ausschließlich Fachhändlern vorbehaltenen Bereich der CeBIT 2005 präsentieren sich Hersteller, Distri­butoren und Systemhäuser mit ihren channel-spezifischen Angeboten. Hier bietet sich ein optimales Ambiente, um Produkte und Dienstleistungen kennen zu lernen, neue Kontakte zu knüpfen und neue Vertriebswege zu erschließen. Als Sonderpräsentation im Rahmen des Planet Reseller befasst sich das "Digital Lifestyle Home" in Halle 25 mit einem der wohl interessan­testen Trends auf der CeBIT: In einem realen Haus werden die digitalen Produkte aus dem Alltag der Zukunft im praktischen Einsatz und im Zusammenspiel einzelner Komponenten vorgestellt. Neben Multimedia, Home Entertainment, Mobiltelefonie und Internet-Applikationen zählen hierzu beispielsweise auch die Ausstattung für das Home Office, digitale Kfz-Elektronik und "intelligente" Haushaltsgeräte.

Ergänzend zum CeBIT-Schwerpunkt "Digital Equip­ment & Systems" verspricht auch der neue Themenkomplex "Telematik und Navigation" in Halle 11 besonders spannende Produktneuheiten. Hier steht der Verkehr der Zukunft mit Anwendungen wie Driver Assistance Systems, Traffic Management oder Mobility Information Systems im Fokus. Die Präsentation umfasst beispielsweise GPS-Anwendungen, Weitbereichs-Funktechniken, Navigations- und Leitsysteme, digitale Karten sowie etliche weitere Lösungen aus den Bereichen Verkehrstelematik und Navigation. Auch passende Softwarelösungen und Services werden vorgestellt.

Die weiteren Ausstellungsschwerpunkte der CeBIT 2005 sind "Business Processes" mit Lösun­gen und Services für den Aufbau und die Opti­mierung IT-gestützter Ge­schäfts­prozesse sowie "Communi­cations" mit dem aktuellen Angebot an Festnetztelefonie, Mobil­tele­fonie und Netzwerktechnik. Insgesamt macht die Angebotsbreite an Informations- und Tele­kommuni­ka­tions­technik die CeBIT zur weltweit wichtigsten und um­fassends­ten Plattform für Lösungen der digitalen Arbeits- und Lebens­welt von heute und morgen.

Gabriele Dörries | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.messe.de

Weitere Berichte zu: Consumer Digital Electronic Entertainment Equip­ment Home Motherboards

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2005:

nachricht Fraunhofer-Institute legen Lösungsarchitektur zur elektronischen Gesundheitskarte vor
17.03.2005 | Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik - ISST

nachricht CeBIT 2005 hat Erwartungen der Aussteller voll erfüllt
17.03.2005 | BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2005 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Lupinen beim Trinken zugeschaut – erstmals 3D-Aufnahmen vom Wassertransport zu Wurzeln

24.07.2017 | Biowissenschaften Chemie