Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Novell ist gleich Linux plus Identity

13.01.2005


Novell und seine Business Unit SUSE LINUX werden gemeinsam mit vielen Partnern vom 10. bis zum 16. März 2005 auf der CeBIT ihre neuesten Angebote in den Bereichen Open Source und Linux, sicheres Identitätsmanagement, Ressourcenmanagement und Services vorstellen. Unter dem Motto "Novell = Linux + Identity" - eine Welt ohne Grenzen für Informationen - präsentieren Novell und seine Partner auf über 900 Quadratmetern ihre Lösungen. Diesem Motto entsprechend stehen nicht mehr Server und Systeme im Mittelpunkt der IT-Strategie sondern der Anwender bzw. Identitäten und deren Management. Der Novell Stand befindet sich in Halle 1, Stand 3L1. Lösungen für den eGovernment-Bereich werden im Public Sector Park in Halle 9 vorgestellt.

... mehr zu:
»Enterprise »Linux »SUSE »Server

Novell und seine Partner zeigen in verschiedenen Themenparks und einem Lösungsbereich, wie Unternehmen die Komplexität ihrer IT-Systeme reduzieren können, Ressourcen optimieren und ihre Infrastruktur sicher, flexibel und kostengünstig managen können. Produkthighlights auf der diesjährigen CeBIT sind der Novell Open Enterprise Server sowie der Novell Linux Desktop.

Novell Produkthighlights auf der CeBIT 2005


Novell Open Enterprise Server

Der Novell Open Enterprise Server integriert Novell NetWare und SUSE LINUX Enterprise Server 9 und bietet so eine offene und flexible Alternative. Novell Open Enterprise Server kombiniert wesentliche Produktmerkmale, die den Kundenanforderungen an ein optimales Netzwerk entsprechen. Dazu gehören integriertes Management, Identitäts-basierte Dienste und ein umfassendes System von Novell Services. Der Open Enterprise Server enthält die Betriebssysteme Novell NetWare und SUSE LINUX Enterprise Server 9. Sie verfügen über eine gemeinsame Management-Schnittstelle, die es Kunden erlaubt, zu entscheiden, wie sie die Networking-, Communication-, Collaboration- und Applications-Services einsetzen.

Der SUSE LINUX Enterprise Server 9 hat erst kürzlich (Dez. 2004) bei einem TCP-H Benchmark-Test auf IBM OpenPower System alle Rekorde für komplexe Anfragen gebrochen. Die Benchmarkergebnisse demonstrieren die Leistungsfähigkeit von IBM OpenPower Systemen und dem SUSE LINUX Enterprise Server, Anfragen schnell zu verarbeiten. Dies ist eine zentrale Anforderung für datenintensive Transaktionen im On Demand Business, beispielsweise für Anwendungen im den Bereichen E-Commerce, Finanzdienstleistungen und Wertpapierhandel. Die Testergebnisse belegen auch die hervorragende Leistung des Linux-Kernels 2.6 von SUSE LINUX Enterprise Server 9. Der Weltrekord wurde damit auf einem Linux-System erzielt, das einer häufigen Konfiguration im Unternehmenseinsatz entspricht. Die Ergebnisse sind zu finden unter:www.tpc.org/tpch/results/tpch_perf_results.asp?resulttype=noncluster

Novell Linux Desktop

Der Novell Linux Desktop 9, Powered by SUSE LINUX wurde speziell für die Bedürfnisse von Geschäftskunden entwickelt. Zum Preis von 50 US-Dollar pro Arbeitsplatz umfasst der Linux Desktop der nächsten Generation neben dem Linux-Betriebssystem eine Novell Version des Office-Paketes OpenOffice.org, den Mozilla Firefox Web-Browser sowie die Collaboration-Suite Novell Evolution. Im Preis enthalten sind darüber hinaus Upgrades und Updates für ein Jahr. Für die einfache und schnelle Bereitstellung sowie Wartung und Betrieb ist der Novell Linux Desktop 9 in Novell ZENworks Linux Management integriert. Novell Linux Desktop 9 wird begleitet von einem umfassenden Support sowie Trainings- und Beratungsleistungen, die sich an den speziellen Anforderungen von Unternehmen orientieren. Auch das Partnernetzwerk von Novell steht bereit, um Kunden bei der Einführung von Novell Linux Desktop zu unterstützen. Die Software baut auf dem in Unternehmen weit verbreiteten SUSE LINUX Enterprise Server 9 auf. Novell Linux Desktop bietet somit die gleiche Sicherheit und Verlässlichkeit wie die Server-Produkte von Novell und ist damit optimal geeignet für Unternehmen, die die Vorteile von Linux zur Steigerung der Produktivität der Anwender nutzen wollen.

Informationen zu Novell und zu den Unternehmensanwendungen

von SUSE LINUX und Open Source:

Ihre Ansprechpartner bei Novell:

Ulrike Buttler
PR Manager
Tel. 089 / 20600 - 2118
Fax 089 / 20600 - 2100
eMail: ubuttler@novell.com

Vera Schneider
PR Manager
Tel. 0211 / 5631 - 3801
Fax 0211 / 5631 - 3809
eMail: vschneider@novell.com

Informationen zu SUSE LINUX Lösungen für private Endanwender:

Christian Egle
Novell Marketing SUSE LINUX
Tel. 0911/7405344
eMail: ce@suse.de

Markus Pflugbeil | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.novell.de
http://www.vibrio.de

Weitere Berichte zu: Enterprise Linux SUSE Server

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2005:

nachricht Fraunhofer-Institute legen Lösungsarchitektur zur elektronischen Gesundheitskarte vor
17.03.2005 | Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik - ISST

nachricht CeBIT 2005 hat Erwartungen der Aussteller voll erfüllt
17.03.2005 | BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2005 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

05.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Fraunhofer WKI koordiniert vom BMEL geförderten Forschungsverbund zu Zusatznutzen von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen

05.12.2016 | Förderungen Preise

Höhere Energieeffizienz durch Brennhilfsmittel aus Porenkeramik

05.12.2016 | Energie und Elektrotechnik