Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Novell ist gleich Linux plus Identity

13.01.2005


Novell und seine Business Unit SUSE LINUX werden gemeinsam mit vielen Partnern vom 10. bis zum 16. März 2005 auf der CeBIT ihre neuesten Angebote in den Bereichen Open Source und Linux, sicheres Identitätsmanagement, Ressourcenmanagement und Services vorstellen. Unter dem Motto "Novell = Linux + Identity" - eine Welt ohne Grenzen für Informationen - präsentieren Novell und seine Partner auf über 900 Quadratmetern ihre Lösungen. Diesem Motto entsprechend stehen nicht mehr Server und Systeme im Mittelpunkt der IT-Strategie sondern der Anwender bzw. Identitäten und deren Management. Der Novell Stand befindet sich in Halle 1, Stand 3L1. Lösungen für den eGovernment-Bereich werden im Public Sector Park in Halle 9 vorgestellt.

... mehr zu:
»Enterprise »Linux »SUSE »Server

Novell und seine Partner zeigen in verschiedenen Themenparks und einem Lösungsbereich, wie Unternehmen die Komplexität ihrer IT-Systeme reduzieren können, Ressourcen optimieren und ihre Infrastruktur sicher, flexibel und kostengünstig managen können. Produkthighlights auf der diesjährigen CeBIT sind der Novell Open Enterprise Server sowie der Novell Linux Desktop.

Novell Produkthighlights auf der CeBIT 2005


Novell Open Enterprise Server

Der Novell Open Enterprise Server integriert Novell NetWare und SUSE LINUX Enterprise Server 9 und bietet so eine offene und flexible Alternative. Novell Open Enterprise Server kombiniert wesentliche Produktmerkmale, die den Kundenanforderungen an ein optimales Netzwerk entsprechen. Dazu gehören integriertes Management, Identitäts-basierte Dienste und ein umfassendes System von Novell Services. Der Open Enterprise Server enthält die Betriebssysteme Novell NetWare und SUSE LINUX Enterprise Server 9. Sie verfügen über eine gemeinsame Management-Schnittstelle, die es Kunden erlaubt, zu entscheiden, wie sie die Networking-, Communication-, Collaboration- und Applications-Services einsetzen.

Der SUSE LINUX Enterprise Server 9 hat erst kürzlich (Dez. 2004) bei einem TCP-H Benchmark-Test auf IBM OpenPower System alle Rekorde für komplexe Anfragen gebrochen. Die Benchmarkergebnisse demonstrieren die Leistungsfähigkeit von IBM OpenPower Systemen und dem SUSE LINUX Enterprise Server, Anfragen schnell zu verarbeiten. Dies ist eine zentrale Anforderung für datenintensive Transaktionen im On Demand Business, beispielsweise für Anwendungen im den Bereichen E-Commerce, Finanzdienstleistungen und Wertpapierhandel. Die Testergebnisse belegen auch die hervorragende Leistung des Linux-Kernels 2.6 von SUSE LINUX Enterprise Server 9. Der Weltrekord wurde damit auf einem Linux-System erzielt, das einer häufigen Konfiguration im Unternehmenseinsatz entspricht. Die Ergebnisse sind zu finden unter:www.tpc.org/tpch/results/tpch_perf_results.asp?resulttype=noncluster

Novell Linux Desktop

Der Novell Linux Desktop 9, Powered by SUSE LINUX wurde speziell für die Bedürfnisse von Geschäftskunden entwickelt. Zum Preis von 50 US-Dollar pro Arbeitsplatz umfasst der Linux Desktop der nächsten Generation neben dem Linux-Betriebssystem eine Novell Version des Office-Paketes OpenOffice.org, den Mozilla Firefox Web-Browser sowie die Collaboration-Suite Novell Evolution. Im Preis enthalten sind darüber hinaus Upgrades und Updates für ein Jahr. Für die einfache und schnelle Bereitstellung sowie Wartung und Betrieb ist der Novell Linux Desktop 9 in Novell ZENworks Linux Management integriert. Novell Linux Desktop 9 wird begleitet von einem umfassenden Support sowie Trainings- und Beratungsleistungen, die sich an den speziellen Anforderungen von Unternehmen orientieren. Auch das Partnernetzwerk von Novell steht bereit, um Kunden bei der Einführung von Novell Linux Desktop zu unterstützen. Die Software baut auf dem in Unternehmen weit verbreiteten SUSE LINUX Enterprise Server 9 auf. Novell Linux Desktop bietet somit die gleiche Sicherheit und Verlässlichkeit wie die Server-Produkte von Novell und ist damit optimal geeignet für Unternehmen, die die Vorteile von Linux zur Steigerung der Produktivität der Anwender nutzen wollen.

Informationen zu Novell und zu den Unternehmensanwendungen

von SUSE LINUX und Open Source:

Ihre Ansprechpartner bei Novell:

Ulrike Buttler
PR Manager
Tel. 089 / 20600 - 2118
Fax 089 / 20600 - 2100
eMail: ubuttler@novell.com

Vera Schneider
PR Manager
Tel. 0211 / 5631 - 3801
Fax 0211 / 5631 - 3809
eMail: vschneider@novell.com

Informationen zu SUSE LINUX Lösungen für private Endanwender:

Christian Egle
Novell Marketing SUSE LINUX
Tel. 0911/7405344
eMail: ce@suse.de

Markus Pflugbeil | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.novell.de
http://www.vibrio.de

Weitere Berichte zu: Enterprise Linux SUSE Server

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2005:

nachricht Fraunhofer-Institute legen Lösungsarchitektur zur elektronischen Gesundheitskarte vor
17.03.2005 | Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik - ISST

nachricht CeBIT 2005 hat Erwartungen der Aussteller voll erfüllt
17.03.2005 | BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2005 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

Wie kann man Quanteninformation zuverlässig übertragen, wenn man in der Verbindungsleitung mit störendem Rauschen zu kämpfen hat? Uni Innsbruck und TU Wien präsentieren neue Lösungen.

Wir kommunizieren heute mit Hilfe von Funksignalen, wir schicken elektrische Impulse durch lange Leitungen – doch das könnte sich bald ändern. Derzeit wird...

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Organisch-anorganische Heterostrukturen mit programmierbaren elektronischen Eigenschaften

29.03.2017 | Energie und Elektrotechnik

Klein bestimmt über groß?

29.03.2017 | Physik Astronomie

OLED-Produktionsanlage aus einer Hand

29.03.2017 | Messenachrichten