Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wachstumsmarkt IT Outsourcing: CeBIT präsentiert Offshore-Lösungen

13.12.2004


Die "IT Outsourcing Services" bekommen auf der CeBIT 2005 in Hannover erstmals einen eigenen Ausstellungsbereich. Aus gutem Grund, denn der Outsourcing-Markt entwickelt sich sehr dynamisch. Immer komplexere Unternehmensprozesse und die perma­nenten Neuerungen der Informations- und Kommunikations­technik lassen Firmen verstärkt auf externe IT-Dienstleistungen zurückgreifen. CeBIT-Besucher können sich vom 10. bis 16. März 2005 in Halle 8 ausführlich darüber informieren, wie sich IT-Aufgaben ihres Unternehmens auslagern lassen, welche Perspektiven sich dabei ergeben und welche Risiken bedacht werden müssen. Die Präsentation ist Bestandteil des CeBIT-Schwerpunktes "Business Processes".

... mehr zu:
»BITKOM »Outsourcing

Die zunehmende Komplexität von Unternehmensprozessen und die perma­nente Weiterentwicklung der Informations- und Telekommu­nikations­technik lassen Firmen verstärkt IT-Leistungen von Externen in Anspruch nehmen. So können sie Kosten sparen, indem sie sich auf ihr Kern­geschäft konzentrieren, und gleichzeitig von dem spezifischen Know-how des Dienstleisters und den kontinuierlichen Updates der IT-Lösungen profitieren.

Mittlerweile ist der Markt für Outsourcing ein prosperierender Wirt­schaftszweig, der weltweit ein jährliches Wachstum von elf Prozent und innerhalb Europas sogar von über 20 Prozent erzielt. Nach Angaben von IDC (International Data Corporation) wurden bereits im Jahr 2003 welt­weit Umsätze von über 400 Milliarden US-Dollar erzielt. Die Analysten erwarten bis zum Jahr 2008 einen Anstieg auf über 680 Milliarden US-Dollar. Zurzeit hält Indien etwa 60 bis 80 Prozent des Weltmarktes.


Die führenden Nationen im Auslagern von IT-Serviceleistungen sind Großbritannien, die USA und Australien. Mittlerweile hat dieser Trend aber auch in Westeuropa, Südamerika und Teilen von Südost-Asien ein­schließlich Japan Einzug gehalten. Die meisten Offshore-Aufträge werden nach Indien, China, Malaysia, auf die Philippinen, in die GUS-Staaten und nach Rumänien vergeben. Mit Polen und Litauen sind zwei weitere EU-Beitrittsländer an führender Stelle im Offshore-Index vertreten.

Untersuchungen von Frost & Sullivan zufolge liegt der Umsatz mit IT Outsourcing Services im Jahr 2003 in Europa bei über 95 Milliarden US-Dollar. Davon bewirkten allein die 100 größten Aufträge einen Umsatz von rund 22 Milliarden US-Dollar - ein Anstieg von 74 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Für das Jahr 2004 erwarten die Analysten rund 117 und für 2005 sogar 143 Milliarden US-Dollar.

Der Trend zum Outsourcing hält auch in Deutschland an. Die Deutsche Bank Research hat für das vergangene Jahr IT-Leistungen im Wert von 10,6 Milliarden Euro ermittelt, die von deutschen Unternehmen durch "Near-Shoring" nach Osteuropa und durch "Far-Shoring" nach Fernost ausgelagert wurden. Bis zum Jahr 2008 soll dieser Wert auf 17 Milliarden Euro steigen.

Die Palette an Outsourcing-Dienstleistungen ist vielseitig. Das Angebot reicht von der Systemintegration, Wartung und Modernisierung über die individuelle Softwareentwicklung bis zur Implementierung von kom­pletten Paketen. Die Schwerpunkte in diesem Markt liegen in den Berei­chen Human Resources, Beschaffung, Finanzwesen und Buchhaltung, Kundenservice, Logistik, Entwicklung, Vertrieb und Marketing, Qualitäts­kontrolle und Produktion sowie Management und Training.

Die CeBIT-Präsentation "IT Outsourcing Services" zeigt ein umfassendes Angebotsspektrum, das von IT-Prozess-Unterstützung und Software-Entwicklung über die Auslagerung von Netzwerk-Services bis hin zu Beratungsleistungen und Offshore-Angeboten reicht. Hier sind sowohl deutsche als auch internationale Anbieter von Outsourcing-Leistungen vertreten. Das indische Ministerium für Informationstechnik und Tele­kommunikation hat bereits eine Ausstellungsfläche von 300 Quadrat­metern reserviert. Auch aus allen weiteren "Outsourcing-Ländern", wie China, Russland, Weißrussland, Ukraine, Philippinen, Rumänien, Bulgarien, Litauen, Tschechische Republik, Serbien/Montenegro und Polen liegen Reservierungen vor.

Branchenführer, aber auch kleine und mittelständische Unternehmen, die sich auf Ländergemeinschaftsständen aus Osteuropa und Asien prä­sentieren, treffen auf der CeBIT rund 50 000 internationale Fachbesucher aus den Bereichen Corporate- und IT-Management sowie Technologie-Spezia­listen und -Analysten. Auf der speziell konzipierten Gemein­schafts­fläche "IT Outsourcing Solutions @ CeBIT" sind sowohl deutsche als auch ausländische Firmen vertreten.

Abgerundet wird dieser Ausstellungsbereich durch ein integriertes Angebotspaket für das umfassende "IT Outsourcing Solutions Forum CeBIT - powered by BITKOM and Information Week". In diesem Vortragsforum werden aktuelle Fragen rund um das Outsourcing diskutiert und über neue Perspektiven für Firmen, Volkswirtschaft und Arbeitsmarkt informiert. Des weiteren werden spezielle Ländertage abgehalten. So werden sich u. a. Indien, Rumänien, Russland, die Ukraine, Weißrussland und Süd-Ost-Europa mit Bulgarien, Serbien/Montenegro und Mazedonien mit gezielten Foren und Matchmaking-Programmen vorstellen. Das Forum wird in Zusammenarbeit mit dem BITKOM (Bundesverband Informa­tionswirtschaft, Telekommunikation und Neue Medien e.V., Berlin) und der Information Week veranstaltet. Ein weiteres Highlight wird hier sicherlich auch der Gartner-Tag werden. Weitere Informationen zum CeBIT-Bereich "IT Outsourcing Services" stehen im Netz unter www.cebit.de/ictoutsourcing und zum gesamten Programm der CeBIT 2005 unter www.cebit.de.

Gabriele Dörries | Deutsche Messe AG

Weitere Berichte zu: BITKOM Outsourcing

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2005:

nachricht Fraunhofer-Institute legen Lösungsarchitektur zur elektronischen Gesundheitskarte vor
17.03.2005 | Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik - ISST

nachricht CeBIT 2005 hat Erwartungen der Aussteller voll erfüllt
17.03.2005 | BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2005 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten