Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT Mittelstand geht online

28.10.2004


Start der neuen Internet-Plattform www.cebit-mittelstand.de am 10. November - Service, Interaktion und Lösungen im Mittelpunkt


Am 10. November geht „CeBIT Mittelstand“ online. Die Deutsche Messe AG, Hannover, verstärkt ihr Engagement für diese Zielgruppe und geht bereits vier Monate vor Beginn der CeBIT (10. bis 16. März 2005) mit ihrer neuen Internet-Plattform www.cebit-mittelstand.de an den Start. Service, Interaktion und Lösungen stehen im Mittelpunkt des Portals, das sich auf Wunsch der CeBIT-Aussteller ganzjährig mit unterschiedlichen Themen innovativer Unter­nehmens­führung und den entsprechenden ITK-Lösungen beschäftigt. Unterstützt wird die Initiative „CeBIT Mittel­stand“ vom BITKOM, Berlin (Bundesverband Informationswirtschaft, Tele­kommunikation und neue Medien e. V.).

Die zielgerechte Ansprache des Mittel­stands hat sich bereits auf der vergan­genen CeBIT bewährt: Mehr als 260 000 Besucher kamen aus kleinen und mittle­ren Betrieben mit einer Beschäftigtenzahl von bis zu 500 Mitar­beitern. Haupt­anlauf­stelle war das Forum Mittelstand in Halle 6, das zur CeBIT 2005 mit einem erwei­terten Programm und neuen Vor­trags­veranstaltungen auf­wartet. „Der Mittelstand findet auf der kom­men­den CeBIT in zahlreichen Messehallen ein breites Spektrum an Ange­boten rund um die Produktivitätssteigerung. Diese vielfältigen Lösungs­mög­lichkeiten erlebbar und planbar zu machen, ist eine unserer wich­tigsten Aufgaben. Dafür bildet das neue Mittelstands-Portal den alles um­span­nenden Rahmen,“ so Ernst Raue, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG.


Die rasante Entwicklung der Internetanbindung mittelständischer Unter­nehmen hat den Boden für die Mittelstands-Präsenz der CeBIT bereitet. Nach Angaben der „Recruiting Trends“ des Instituts für Wirt­schafts­infor­matik der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt/Main gingen selbst in mittelständischen Betrieben im Jahr 2004 bis zu 43 Prozent aller Bewerbungen elektronisch bei den Personalabteilungen ein. Weit über 80 Prozent der mittelständischen Handelsbetriebe verfügen bereits über eine eigene Web-Präsenz und nutzen das Internet intensiv für Information und Kommunikation, so das Institut für Handels­for­schung an der Universität zu Köln in einer aktuellen Analyse.

Die ITK-Top-Themen des CeBIT-Mittelstands-Portals sind Sicherheit, Pro­zesse, Mobilität und Leistungsfähigkeit. Diese Themenauswahl stützt sich unter anderem auf die jüngsten Prognosen des BITKOM, in der Mobil­funkdienste, Note­books und Software als Wachstumstreiber für das Jahr 2005 iden­tifi­ziert wurden. Darüber hinaus belegt die Studie „IT-Security 2004“ von silicon.de, dass mittelständische Betriebe in Bezug auf Sicherheitstechnologien und -strategien einen beträchtlichen Nach­hol­bedarf haben. Dennoch ist die Investitionsbereitschaft der kleinen und mittelständischen Unter­nehmen in umfassende Sicherheits­tech­nolo­gie noch sehr verhalten. „Ein Umstand, der auf mangelnde oder wider­sprüchliche Information zurück­zu­führen ist,“ behauptet Stefan Gehrke, Geschäftsführer des Mcert Deutsche Gesellschaft für IT-Sicher­heit in Berlin. „CeBIT Mittel­stand ist eine hersteller­unab­hän­gige Informa­tions­platt­form und verfügt deshalb über einen großen Vertrau­ensvor­schuss“, so Gehrke weiter.

Das neue Mittelstands-Portal liefert nicht nur Informationen, sondern fördert auch die Interaktion. Die Rubrik „Meinung der Woche“ beispiels­weise verbindet prägnante Statements von Unternehmern, Politikern, Wissen­schaftlern und Journalisten mit Kommentaren von Mittel­ständlern. Aktuelle Meinungen erfassen die Stimmungslage des Mittel­stands. Das BITKOM-Trendbarometer weist auf zukünftige Ent­wick­lungen für den Mittelstand hin. Unternehmer finden hier innovative Ideen, Anregungen und Konzepte für mehr Wettbewerbsfähigkeit. Beson­ders gelungene Beispiele fortschrittlicher IT-Anwendungen sollen zum Nachmachen animieren. Eine Vielzahl dieser Beispiele stammt von Unter­nehmen, die für den BestPractice-IT-Award 2005 nominiert sind. „Unter­nehmer im Mittelstand müssen Trends frühzeitig erkennen, auf Bewe­gungen des Marktes angemessen reagieren und sich den Verän­derungen kunden- und profitorientiert anpassen. BestPractice-IT und ‚CeBIT Mittelstand’ liefern hier wichtige Impulse“, so Andreas R. Fischer, Geschäftsführer der G+F Verlags- und Beratungs GmbH in Forbach.

Weitere Informationen zum gesamten Programm der CeBIT 2005 sowie zu einzelnen Angebotsschwerpunkten stehen im Netz unter www.cebit.de.

Gabriele Dörries | Deutsche Messe AG

Weitere Berichte zu: BITKOM Interaktion Mittelstand Unter­nehmen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2005:

nachricht Fraunhofer-Institute legen Lösungsarchitektur zur elektronischen Gesundheitskarte vor
17.03.2005 | Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik - ISST

nachricht CeBIT 2005 hat Erwartungen der Aussteller voll erfüllt
17.03.2005 | BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2005 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ruckartige Bewegung schärft Röntgenpulse

Spektral breite Röntgenpulse lassen sich rein mechanisch „zuspitzen“. Das klingt überraschend, aber ein Team aus theoretischen und Experimentalphysikern hat dafür eine Methode entwickelt und realisiert. Sie verwendet präzise mit den Pulsen synchronisierte schnelle Bewegungen einer mit dem Röntgenlicht wechselwirkenden Probe. Dadurch gelingt es, Photonen innerhalb des Röntgenpulses so zu verschieben, dass sich diese im gewünschten Bereich konzentrieren.

Wie macht man aus einem flachen Hügel einen steilen und hohen Berg? Man gräbt an den Seiten Material ab und schüttet es oben auf. So etwa kann man sich die...

Im Focus: Abrupt motion sharpens x-ray pulses

Spectrally narrow x-ray pulses may be “sharpened” by purely mechanical means. This sounds surprisingly, but a team of theoretical and experimental physicists developed and realized such a method. It is based on fast motions, precisely synchronized with the pulses, of a target interacting with the x-ray light. Thereby, photons are redistributed within the x-ray pulse to the desired spectral region.

A team of theoretical physicists from the MPI for Nuclear Physics (MPIK) in Heidelberg has developed a novel method to intensify the spectrally broad x-ray...

Im Focus: Physiker designen ultrascharfe Pulse

Quantenphysiker um Oriol Romero-Isart haben einen einfachen Aufbau entworfen, mit dem theoretisch beliebig stark fokussierte elektromagnetische Felder erzeugt werden können. Anwendung finden könnte das neue Verfahren zum Beispiel in der Mikroskopie oder für besonders empfindliche Sensoren.

Mikrowellen, Wärmestrahlung, Licht und Röntgenstrahlung sind Beispiele für elektromagnetische Wellen. Für viele Anwendungen ist es notwendig, diese Strahlung...

Im Focus: Physicists Design Ultrafocused Pulses

Physicists working with researcher Oriol Romero-Isart devised a new simple scheme to theoretically generate arbitrarily short and focused electromagnetic fields. This new tool could be used for precise sensing and in microscopy.

Microwaves, heat radiation, light and X-radiation are examples for electromagnetic waves. Many applications require to focus the electromagnetic fields to...

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Ferienkurs mit rund 600 Teilnehmern aus aller Welt

28.07.2017 | Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Firmen räumen bei der IT, Mobilgeräten und Firmen-Hardware am liebsten in der Urlaubsphase auf

28.07.2017 | Unternehmensmeldung

Dunkel war’s, der Mond schien helle: Nachthimmel oft heller als gedacht

28.07.2017 | Geowissenschaften

8,2 Millionen Euro für den Kampf gegen Leukämie

28.07.2017 | Förderungen Preise