Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT Mittelstand geht online

28.10.2004


Start der neuen Internet-Plattform www.cebit-mittelstand.de am 10. November - Service, Interaktion und Lösungen im Mittelpunkt


Am 10. November geht „CeBIT Mittelstand“ online. Die Deutsche Messe AG, Hannover, verstärkt ihr Engagement für diese Zielgruppe und geht bereits vier Monate vor Beginn der CeBIT (10. bis 16. März 2005) mit ihrer neuen Internet-Plattform www.cebit-mittelstand.de an den Start. Service, Interaktion und Lösungen stehen im Mittelpunkt des Portals, das sich auf Wunsch der CeBIT-Aussteller ganzjährig mit unterschiedlichen Themen innovativer Unter­nehmens­führung und den entsprechenden ITK-Lösungen beschäftigt. Unterstützt wird die Initiative „CeBIT Mittel­stand“ vom BITKOM, Berlin (Bundesverband Informationswirtschaft, Tele­kommunikation und neue Medien e. V.).

Die zielgerechte Ansprache des Mittel­stands hat sich bereits auf der vergan­genen CeBIT bewährt: Mehr als 260 000 Besucher kamen aus kleinen und mittle­ren Betrieben mit einer Beschäftigtenzahl von bis zu 500 Mitar­beitern. Haupt­anlauf­stelle war das Forum Mittelstand in Halle 6, das zur CeBIT 2005 mit einem erwei­terten Programm und neuen Vor­trags­veranstaltungen auf­wartet. „Der Mittelstand findet auf der kom­men­den CeBIT in zahlreichen Messehallen ein breites Spektrum an Ange­boten rund um die Produktivitätssteigerung. Diese vielfältigen Lösungs­mög­lichkeiten erlebbar und planbar zu machen, ist eine unserer wich­tigsten Aufgaben. Dafür bildet das neue Mittelstands-Portal den alles um­span­nenden Rahmen,“ so Ernst Raue, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG.


Die rasante Entwicklung der Internetanbindung mittelständischer Unter­nehmen hat den Boden für die Mittelstands-Präsenz der CeBIT bereitet. Nach Angaben der „Recruiting Trends“ des Instituts für Wirt­schafts­infor­matik der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt/Main gingen selbst in mittelständischen Betrieben im Jahr 2004 bis zu 43 Prozent aller Bewerbungen elektronisch bei den Personalabteilungen ein. Weit über 80 Prozent der mittelständischen Handelsbetriebe verfügen bereits über eine eigene Web-Präsenz und nutzen das Internet intensiv für Information und Kommunikation, so das Institut für Handels­for­schung an der Universität zu Köln in einer aktuellen Analyse.

Die ITK-Top-Themen des CeBIT-Mittelstands-Portals sind Sicherheit, Pro­zesse, Mobilität und Leistungsfähigkeit. Diese Themenauswahl stützt sich unter anderem auf die jüngsten Prognosen des BITKOM, in der Mobil­funkdienste, Note­books und Software als Wachstumstreiber für das Jahr 2005 iden­tifi­ziert wurden. Darüber hinaus belegt die Studie „IT-Security 2004“ von silicon.de, dass mittelständische Betriebe in Bezug auf Sicherheitstechnologien und -strategien einen beträchtlichen Nach­hol­bedarf haben. Dennoch ist die Investitionsbereitschaft der kleinen und mittelständischen Unter­nehmen in umfassende Sicherheits­tech­nolo­gie noch sehr verhalten. „Ein Umstand, der auf mangelnde oder wider­sprüchliche Information zurück­zu­führen ist,“ behauptet Stefan Gehrke, Geschäftsführer des Mcert Deutsche Gesellschaft für IT-Sicher­heit in Berlin. „CeBIT Mittel­stand ist eine hersteller­unab­hän­gige Informa­tions­platt­form und verfügt deshalb über einen großen Vertrau­ensvor­schuss“, so Gehrke weiter.

Das neue Mittelstands-Portal liefert nicht nur Informationen, sondern fördert auch die Interaktion. Die Rubrik „Meinung der Woche“ beispiels­weise verbindet prägnante Statements von Unternehmern, Politikern, Wissen­schaftlern und Journalisten mit Kommentaren von Mittel­ständlern. Aktuelle Meinungen erfassen die Stimmungslage des Mittel­stands. Das BITKOM-Trendbarometer weist auf zukünftige Ent­wick­lungen für den Mittelstand hin. Unternehmer finden hier innovative Ideen, Anregungen und Konzepte für mehr Wettbewerbsfähigkeit. Beson­ders gelungene Beispiele fortschrittlicher IT-Anwendungen sollen zum Nachmachen animieren. Eine Vielzahl dieser Beispiele stammt von Unter­nehmen, die für den BestPractice-IT-Award 2005 nominiert sind. „Unter­nehmer im Mittelstand müssen Trends frühzeitig erkennen, auf Bewe­gungen des Marktes angemessen reagieren und sich den Verän­derungen kunden- und profitorientiert anpassen. BestPractice-IT und ‚CeBIT Mittelstand’ liefern hier wichtige Impulse“, so Andreas R. Fischer, Geschäftsführer der G+F Verlags- und Beratungs GmbH in Forbach.

Weitere Informationen zum gesamten Programm der CeBIT 2005 sowie zu einzelnen Angebotsschwerpunkten stehen im Netz unter www.cebit.de.

Gabriele Dörries | Deutsche Messe AG

Weitere Berichte zu: BITKOM Interaktion Mittelstand Unter­nehmen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2005:

nachricht Fraunhofer-Institute legen Lösungsarchitektur zur elektronischen Gesundheitskarte vor
17.03.2005 | Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik - ISST

nachricht CeBIT 2005 hat Erwartungen der Aussteller voll erfüllt
17.03.2005 | BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2005 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie