Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT 2005: "Public Sector Parc" als Bildungsurlaub

27.10.2004


Weiterbildung in Sachen eGovernment - Anerkennung von der Bundeszentrale für politische Bildung und mehreren Landeszentralen - Neuer Standort in Halle 9

... mehr zu:
»Bildungsurlaub »Marktplätze »Parc »Sector

Wer sich in Sachen eGovernment weiterbilden möchte, sollte die CeBIT 2005 vom 10. bis 16. März fest einplanen, denn: Für Mitarbeiter und Beamte des Öffentlichen Dienstes besteht erstmals die Möglichkeit, sich den Besuch des „Public Sector Parc“ als Sonder- und Bildungsurlaub an­rech­nen zu lassen. Die Bundeszentrale für politische Bildung sowie mehrere Landeszentralen haben das Einverständnis dazu gegeben. Der Urlaub muss beim Dienstherrn beantragt werden, die Genehmigung liegt in dessen Ermessen.

„Dieser Status wurde erst­mals einem Ausstellungs­schwer­punkt der CeBIT Hanno­ver erteilt“, freut sich Ernst Raue, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG, Hannover. „So wird gleichzeitig die hohe Bedeutung des Themas eGovernment betont und Mitarbeitern des Öffentlichen Dienstes die einmalige Chance gegeben, sich auf der welt­weit größten Kommunikations- und Infor­mationsplattform über IT-Lösungen, Dienst­leistungen und Projek­te für den Public Sector zu infor­mieren“, so Raue weiter.


Der „Public Sector Parc“ zeigt auf über 7 000 Quadratmetern die gesam­te Band­breite des IT-Einsatzes auf lokaler, regionaler, natio­naler und euro­päi­scher Ebene. Neuer Standort zur CeBIT 2005 ist die Halle 9 (vor­mals Halle 11). Hier erhalten Be­sucher einen umfassenden Überblick über das aktu­elle Angebot an Strategien, Systemen und Verfahren zur Ver­besserung der Produktivität in Bund, Ländern und Gemeinden. Auch die Weiterbildung sowie der Erfahrungs- und Wissensaustausch nehmen einen breiten Raum ein. Die Schirm­herr­schaft des „Public Sector Parc“ übernimmt erneut Bundes­innenminister Otto Schily.

Im Zentrum des „Public Sector Parc“ steht das „Forum eGovernment“, das Poli­tiker, Verwaltungsexperten sowie Führungs­kräfte aus Wirt­schaft und Wis­senschaft zu einem Dialog über die Moder­ni­sierung des Öffent­lichen Sek­tors zusammenführt. Wichtige Themen sind unter anderem eHealth und Biometrie.

Bereits zur CeBIT 2004 erwies sich der „Public Sector Parc“ als Publikums­magnet: Rund 50 000 Fachbesucher aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft informierten sich über aktuelle und zukunfts­orien­tier­te Anwendungen, Prozesse und Lösungen.

Die CeBIT 2005 gliedert sich in drei horizontal ausgerichtete Angebots­schwer­punkte und drei ergän­zende verti­kale Marktplätze. Die drei Schwer­punkte bilden das Funda­ment der kommenden CeBIT: „Business Processes“ mit Lösungen und Services für den Aufbau und die Optimie­rung IT-gestützter Ge­schäfts­prozesse, „Commu­ni­ca­tions“ mit Festnetz­tele­fonie, Mobil­tele­fonie und Netz­werken sowie „Digital Equip­ment and Systems“ mit Büro­auto­mation, Speicher­technik, Computern und Digital Enter­tainment.

Die drei vertikalen Marktplätze sind „Banking & Finance“ mit Ein­rich­tungen und technischen Ausstattungen für Banken sowie Komplett­lösun­gen für das Finanz- und Kreditwesen, der „future parc“ mit Lösun­gen aus Forschung und Wissenschaft und der „Public Sector Parc“.

Speziell für Händler aus den Berei­chen Informations­technik, Tele­kommu­nikation, Unter­haltungs­elek­tronik, Foto­gra­fie und Büro bildet der „Planet Reseller“ in Halle 25 erneut die ideale Anlaufstelle.

Diese Angebotsbreite an Informations- und Telekommunikationstechnik macht die CeBIT zur weltweit wichtigsten und um­fassends­ten Plattform für Entwicklungen der digitalen Arbeits- und Lebenswelt von morgen.

Gabriele Dörries | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Bildungsurlaub Marktplätze Parc Sector

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2005:

nachricht Fraunhofer-Institute legen Lösungsarchitektur zur elektronischen Gesundheitskarte vor
17.03.2005 | Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik - ISST

nachricht CeBIT 2005 hat Erwartungen der Aussteller voll erfüllt
17.03.2005 | BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2005 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik