Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

VITELCOM VM30i, das erste europäische i-mode TM Mobiltelefon

22.03.2004


Vitelcom Mobile Technology (VITELCOM) gibt die erfolgreiche Markteinführung des ersten “i-mode step2”- Mobiltelefons, hergestellt von einem europäischen Unternehmen, bekannt. Dieses erste Produkt auf dem europäischen Markt, eingeführt im Dezember 2003, wird derzeit von Telefonica Movistar in hoher Auflage für den spanischen Markt unter dem Produktnamen TSM30i angeboten.


Das VM30i, so der Produktname des VITELCOM-Mobiltelefons, kommt mit einer Vielzahl erweiterten Funktionen inklusive NTT DoCoMo-geprüftem „i-Mode step 2“-Browser und der Doja Gaming Engine, VGA-Kamera, einem großen 65K-Farb-TFT LCD-Display, MP3-Player mit SD-Karten-Speicher, GPRS Tribandkommunikation, polyphonen Klingeltönen, Diktiergerät und vielen anderen interessanten und innovativen Eigenschaften.

“Die VM30i-Markteinführung für die Weihnachtskampagne 2003 hat ein bereits sehr erfolgreiches Jahr für VITELCOM noch verbessert. Der Verkauf unserer Produkte in Südeuropa und Südamerika hat all unsere Erwartungen übertroffen,“ sagte Carlos Carrero, Präsident und CEO von VITELCOM, „wir werden diesen Erfolg weiter ausbauen, indem wir unsere Aktivitäten, insbesondere in Europa in 2004 auf für uns strategisch wichtigen Märkten verstärken. Der i-Mode-Markt in Europa erreichte kürzlich 2 Millionen Nutzer und wir sind sicher, dass sich diese Zahl in 2004 auf bis zu 5 Millionen Kunden erhöhen wird. Wir werden dieses Wachstum dahingehend unterstützen, dass wir die neueste Technologie anbieten, welche auf die jeweiligen Teilnehmerbedürfnisse und auf das Design des Netzbetreibers zugeschnitten ist, damit diese ein attraktives Angebot für ihre Kunden bereithalten.“


In Europa hat sich VITELCOM sehr gut im i-Mode-Markt aufgestellt, auf welchem es bereits einer der Hauptanbieter für i-Mode-Operatoren wurde. Derzeit verhandelt VITELCOM über sein Angebot mit verschiedenen i-Mode-Netzbetreibern in Spanien, Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Italien und Griechenland. VITELCOM wird in der ersten Hälfte 2004 weitere i-Mode step2-Produkte auf dem Markt einführen, unter anderem das VM30iv, welches neben den bereits sehr umfangreichen Eigenschaften des VM30i ebenfalls Videorekorder und Videoplayer anbietet. VITELCOM wird sein Engagement auf dem i-Mode-Markt mit der geplanten Markteinführung des ersten i-Mode step3-Produktes Ende 2004 unter Beweis stellen. Weiterhin wird VITELCOM neueste Produkte basierend auf WAP/MMS-Technologie weltweit anbieten. Ein ultra-dünnes Kamera-Telefon wird noch in der ersten Hälfte 2004 vorgestellt.

VITELCOM bietet eine flexible Technologie-Plattform und ein “White Label”-Business-Modell,welches den Netzbetreibern eine vollständig maßgeschneiderte Produktpalette ermöglicht. Dazu gehören neben einer individuellen Benutzeroberfläche und bestimmter Applikationen auch ein exklusives Produkt-Branding. Zusätzlich bietet VITELCOM After-Marketing-Services nebst Distribution von Zubehör und Anwendungen inklusive Multimedia-Gaming.

Vitel Mobile, die Marke von VITELCOM wird auf der Cebit in der Zeit vom 18. bis 24. März präsentiert in Halle 26 am Stand D75. Treffen Sie uns dort um über für Sie maßgeschneiderte Lösungen zu diskutieren und informieren Sie sich über unser vielfältiges Angebot an neuen und interessanten Multimedia-Mobiltelefonen. VITELCOM wird seine Technologie inklusive i-Mode™, Java™, Video-Streaming und anderen Applikationen zeigen. Daneben stellen wir unsere Pläne für UMTS vor.

Über Vitelcom Mobile Technology SA

Vitelcom Mobile Technology, ein europäisches Unternehmen gegründet in 2001, ist ein Hersteller von GSM-, GPRS- und UMTS-Mobiltelefonen mit Geschäftsstellen in Spanien, Frankreich und Deutschland. Die Vitelcom-Gruppe beschäftigt derzeit mehr als 600 Mitarbeiter weltweit.

VITELCOM und Vitel Mobile sind Markenzeichen bzw. eingetragene Warenzeichen der Vitelcom Mobile Technology S.A. und/oder ihren Tochtergesellschaften.

i-Mode ist ein Markenzeichen bzw. ein eingetragenes Warenzeichen der NTT DoCoMo Inc. Japan und anderer Länder.

Java ist ein Markenzeichen bzw. eingetragenes Warenzeichen von Sun Microsystems Inc in den USA und anderen Ländern.

Kontakt:

Roberto Casini
Vitelcom Mobile Technology SA
+33.6.74 88 70 92
rcasini@vitelcom.es

Roberto Casini | Vitelcom Mobile Technology
Weitere Informationen:
http://www.vitelcom.es

Weitere Berichte zu: Mobiltelefon VITELCOM VM30i Warenzeichen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur lückenlosen Qualitätsüberwachung in der gesamten Lieferkette

25.04.2017 | Verkehr Logistik

Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen