Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Großformatscannen mit Hochgeschwindigkeit durch neue Scan-Technik

18.03.2004


ROWE hat das Farbscannen neu erfunden


Scannen großformatiger, farbiger Vorlagen in noch nie erreichten Geschwindigkeiten, hohe Scan-Qualität und einzigartiger Bedienkomfort - das versprechen die Spezialisten für Digitale Reprosysteme von ROTH+WEBER mit den neuen Farbscannern ROWE RCS 800 und RCS 1000. Scan2Net heißt die Technologie für die neue Dimension im Großformat-Scannen. Aber auch die Kompatibilität setzt Maßstäbe: Die RCS-Serie steuert sowohl Schwarzweiß-LED-Drucker von ROWE als auch Farbausgabegeräte anderer Hersteller an. Auf der CeBIT 2004 in Hannover ist die Premiere der neuen Großformat Color Scanner in Halle 5 auf Stand B 56.

Niederdreisbach, März 2004 - Mit den Großformatscannern RCS 800 und RCS 1000 schaltet ROTH+WEBER den Turbogang im Farb- und Schwarz-Weiß-Scannen ein. Doch nicht nur die schnelle Scan-Geschwindigkeit zeichnet die RCS-Scanner aus. Weitere Vorzüge finden sich in der ergonomischen und komfortablen Bedienung, der Kompatibilität zu bestehenden Systemen sowie dem modularen und damit erweiterbaren Aufbau der Scanner. Die langjährige Erfahrung des führenden Herstellers für digitale Reprosysteme zeigt sich auch in den vielen Details der Geräte.


Scannen ohne Boxenstopp Die neue Scan2Net-Technologie bringt die RCS-Scanner in Fahrt. Sie sorgt mit ausgeklügelten Datenverarbeitungsalgorithmen für die hohe Scan-Geschwindigkeit und einen kontinuierlichen Dokumententransport. Kein Stoppen und neuerliches Starten verzögern den Scanvorgang. Die Daten werden "on-the-fly" verarbeitet. Der gleich bleibend hohe Dokumentendurchsatz steigert die Produktivität der Geräte und trägt so zu einem schnelleren "Return on Invest" bei. Die Geräte mit Scan2-Net Technologie sind zudem kompatibel zu allen bestehenden Rechnerwelten: ob PCs mit Microsoft-, Macintosh- oder Linux/Unix-Betriebssystem. Scan2Net erlaubt die Ansteuerung über Standardbrowser im Intranet bzw. Internet mittels TCP/IP Protokoll. Zur Ansteuerung als Stand-Alone Gerät verfügen die Scanner über ein komfortables Bedienpanel mit TFT-Farbdisplay zur Darstellung der intuitiven Benutzeroberfläche.

Scan-Technologie auf neuestem Stand

Einzigartig ist das Konzept des Scannens. Durch drei tri-lineare CCD-Kameras oberhalb des Anlagetisches können die Vorlagen mit der Schriftseite nach oben aufgelegt und gescannt werden. Eine Glasplatte wie bei herkömmlichen Scannern ist nicht notwendig. Damit reduziert sich der Pflege- und Reinigungsaufwand auf ein Minimum. Das Transportsystem besteht aus speziellen Transportrollen und ist für Vorlagen unterschiedlichster Stärken, von dünnem Pergament-Papier bis zu dickem Karton, ausgelegt. Bemerkenswert ist auch die Option des aktiven Durchlichtverfahrens, das gerade bei Vorlagen mit geringer Transparenz die Leistungsfähigkeit des Systems deutlich erhöht. Auch bei schlechten Vorlagen wird mit dieser Technik ein optimales Ergebnis erzielt.

So viel Scanner wie nötig

Die neue ROWE Scanner-Serie umfasst die Modelle RCS 800 und RCS 1000, die sich durch die Scan-Geschwindigkeit unterscheiden. Das Grundmodell für Dokumente bis 36 Zoll Breite ist für Erweiterungen auf 42 beziehungsweise 48 Zoll Breite vorbereitet. Optional kann der RCS 800 mit einem Fastpack für höhere Scan-Geschwindigkeit auf einen RCS 1000 hochgerüstet werden. So lässt sich das Scansystem individuell auf heutige und zukünftige Anforderungen der Nutzer anpassen. Ein weiteres Novum: Als Farbausgabegeräte können sowohl ROWE-Plotter als auch Plotter anderer Hersteller wie beispielsweise HP-Designjets angeschlossen werden. Für die Anwender hat dies den großen Vorteil, dass sie Geräte verschiedener Hersteller kombinieren können. Der Großformat Color Scanner ROWE RCS aus der Fertigung von ROTH + WEBER ist führend in seiner Klasse. Innovative Features und bisher nicht erreichte Geschwindigkeiten beim Scannen sichern seinen Vorsprung. Auf der CeBIT 2004 geht der ROWE RCS am Stand B 56 von ROTH+WEBER in Halle 5 an den Start.


ROTH+WEBER GmbH
Frau Nicole Weber
57520 Niederdreisbach
Tel.: 0 27 43 / 92 17 0
Fax: 0 27 43 / 20 18
E-Mail: info@rowe.de


| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.rowe.de

Weitere Berichte zu: RCS ROTH+WEBER ROWE Scan-Geschwindigkeit Scanner

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie