Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ascential Enterprise Integration Suite

18.03.2004


Ascential Software präsentiert auf der CeBIT 2004 in Hannover (18. – 24. März 2004) in Halle 4, Stand A12 (bei IBM) und Stand D12 (bei SAP) die aktuellste Version seiner Ascential Enterprise Integration Suite. Mit der höchst flexiblen Da­tenintegrationslösung können Unternehmen aus unstrukturierten Daten zuver­lässige, relevante und vollständige Informationen gewinnen. Durch den möglichen Zugriff auf alle vorhandenen Datenquellen und die integrierte Verwaltung sowie Optimierung dieser Daten erhalten Unternehmen einen 360-Grad-Blick über Geschäftsprozesse, Kunden und Lieferanten. Auf diese Weise stehen Ent­scheidern zu jeder Zeit alle Informationen per Tastendruck zur Verfügung.

... mehr zu:
»DataStage »Datenquelle »Enterprise

Leistungsfähig, ausgereift und state-of-the-art

Präsentiert werden im einzelnen die Suite-Komponenten ProfileStage, QualityStage, DataStage und DataStage TX. Die Integrationsprodukte ermög­lichen die Datenprofilierung und -analyse, um Aufschlüsse über Inhalt und Struktur der Quelldaten zu erhalten, eine effiziente Datenqualitätssicherung, um ungenaue oder redundante Daten zu identifizieren, zu korrigieren und zu be­reinigen, sowie leistungsstarke Datentransformation, um Daten aus beliebigen Quellen zu extrahieren, nach Bedarf zu formatieren und in das jeweils ge­wünschte Zielsystem hoch-performant zu überführen. Die Basis hierfür liefert die zentrale Serviceplattform Ascential Enterprise Integration Plattform, die mit der Service-Komponente MetaStage vollständiges Metadaten-Management, sowie durchgängige Konnektivität zwischen allen Datenquellen, unbegrenzte Skalier­barkeit sowie Echtzeit-Integrationsservices für einen flexiblen Zugriff auf kritische Business-Informationen bietet.


Das Unternehmen

Ascential Software Corporation (NASDAQ: ASCL) ist ein führender Anbieter von Enterprise Data Integration-Lösungen. Kunden nutzen die Ascential Enterprise Integration Suite für die effektive Integration und Bereitstellung von Daten über alle transaktionalen, operationellen und analytischen Applikationen im Unternehmen hinweg. Abgedeckt werden dabei die Bereiche Datenprofiling, Qualitätsmanagement und Bereinigung von Daten, End-to-End Metadaten-Management sowie das Extrahieren, Transformieren und Laden von Daten. Dank ihrer linearen Parallel-Processing-Architektur bietet sie höchste Performance im gesamten Integrations­zyklus. Die Lösung von Ascential Software senkt Kosten (Total Cost of Ownership) und verbessert gleichzeitig den Return on Investment bestehender Applikationen.

Ascential Software hat seinen Hauptsitz in Westboro, Massachusetts, ist weltweit mit Niederlassungen vertreten und unterstützt mehr als 3.000 Kunden in Branchen wie Finanzdienstleistung, Telekommunikation, Versicherung, Energieversorgung, Gesund­heitswesen, Industrie, Handel und Medien. Dazu zählen in Zentraleuropa Unter­nehmen wie Aspecta, die Bremer Stahlwerke, Credit Suisse, DHL, Gerling, HUK Coburg, Luft­hansa Technik + Logistik, Münchener Rück, Reemtsma oder die Deutsche Telekom. Der deutsche Hauptsitz von Ascential befindet sich in München.

Kontakt:
Ascential Software
Annette Weichbrodt
Landsberger Str. 302, 80687 München
Tel.: 089 / 20707-0, Fax: -311
annette.weichbrodt@ascential.com

Annette Weichbrodt | Ascential Software
Weitere Informationen:
http://www.ascential.com
http://www.ascential.de

Weitere Berichte zu: DataStage Datenquelle Enterprise

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie