Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

RUB-Institut auf der Cebit: regionale Daten auf einen Klick

16.03.2004


Mit SIS, dem Sozioökonomischen Informationssystem der Bochumer Ruhrgebietsforscher, behalten Politiker, Mitarbeiter in Verwaltungen und Unternehmen den Überblick im Informationsdickicht aus Daten und Statistiken: Auf einem Klick finden sie genau die Information, die sie benötigen, zum Beispiel zur Einkommensverteilung in Nordrhein-Westfalen oder Daten im Ländervergleich. Das Zentrum für Interdisziplinäre Ruhrgebietsforschung (ZEFIR) der RUB hat SIS gemeinsam mit dem Ministerium für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie NRW entwickelt. Auf der Cebit in Hannover stellen sie das Informationssystem vor.



Übersichtliches Informationsmanagement

... mehr zu:
»CeBIT »Klick »RUB-Institut »SIS »ZEFIR


Ob in der Politik, der Verwaltung oder der Wirtschaft, gute statistische Informationen gewinnen immer größere Bedeutung. Nicht der Mangel an geeigneten Daten ist heute das Problem, sondern die Unübersichtlichkeit. SIS hilft: "Die grafische Datenbank garantiert Orientierung und lässt die gefürchteten Datenfriedhöfe gar nicht erst entstehen - trotz ihrer riesigen Zahl von Tabellen, Grafiken und Karten", sagt Projektleiter Volker Kersting vom ZEFIR. Das System bietet eine Fülle von Informationen und regionalen Vergleichen zum sozialen Wandel und liefert dem Ministerium damit eine zuverlässige Grundlage bei politischen Entscheidungen: SIS zeigt zum Beispiel, wie sich die Bevölkerung in den nächsten zehn Jahren in den einzelnen Städten des Landes entwickelt, wie hoch die Einkommen in NRW sind oder wie viele allein erziehende Frauen von Sozialhilfe leben.

Sekundenschnelle Weiterverarbeitung

Viele tausend Statistiken stehen nun den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des Sozialministeriums NRW für ihre tägliche Arbeit zur Verfügung. Nach nur wenigen Mausklicks befinden sich die gewünschten Informationen auf dem Bildschirm. Und das nicht nur in nüchternen Tabellen, sondern in farbigen Abbildungen oder aufwändig gestalteten interaktiven Karten. Die Ergebnisse lassen sich in Sekundenschnelle weiter verarbeiten, in Dokumente einbauen oder per E-Mail verschicken. Das System ist nutzerfreundlich, einfach zu bedienen und erfordert keinerlei Fachkenntnisse. Die technischen Anforderungen sind minimal: Es läuft auf jedem modernen Computer problemlos, erfordert keine zusätzliche Software und ist intra- wie internetfähig.

Ergebnis mehrjähriger Zusammenarbeit

Im Projekt SIS kooperieren ZEFIR und das Ministerium für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie in Düsseldorf bereits seit mehreren Jahren. Die Forscher vom ZEFIR haben die fachliche Beratung bei der Auswahl der Informationen übernommen, die Daten beschafft und berechnet und die Software für das Datenmanagement entwickelt. Damit die Informationen auch immer frisch sind, sorgt das RUB-Institut laufend für Daten auf dem aktuellen Stand.

Demoversion im Netz: Interessenten können eine Demoversion von SIS und weitere Informationen im Internet abrufen

Weitere Informationen

Projektleiter Volker Kersting, Zentrum für interdisziplinäre Ruhrgebietsforschung der Ruhr-Universität Bochum, NA 6/67, Tel. 0234/32-24615, -28056, Fax: -14981, E-Mail: volker.kersting@rub.de

Volker Kersting | Ruhr-Universität Bochum
Weitere Informationen:
http://www.sozialberichterstattung.de

Weitere Berichte zu: CeBIT Klick RUB-Institut SIS ZEFIR

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rest-Spannung trotz Megabeben

13.12.2017 | Geowissenschaften

Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs

13.12.2017 | Medizin Gesundheit

Winzige Weltenbummler: In Arktis und Antarktis leben die gleichen Bakterien

13.12.2017 | Geowissenschaften