Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

D-TRUST präsentiert Signaturanwendungen en masse

16.03.2004


Automatisch generierte Mehrfachsignaturen, die Rolle der elektronischen Unterschrift bei verschiedenen eVergabe-Plattformen und eine signaturgestützte "elektronische Asylbewerberakte" - diese Projekte und mehr wird D-TRUST auf der diesjährigen CeBIT präsentieren (Halle 17, Stand C 36 als Tochterunternehmen der Bundesdruckerei). Die akkreditierte Zertifizierungsstelle legt damit den Schwerpunkt auf die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der e-lektronischen Signatur, die vom Gesetzgeber als gleichwertiges Äquivalent zur handschriftlichen Unterschrift anerkannt wird.



"Die Potenziale der elektronischen Signatur sind riesig, aber sie müssen konkret veranschau-licht werden." so Achim von Berg, Geschäftsführer der Berliner D-TRUST GmbH. "Darum konzentrieren wir uns bei der diesjährigen CeBIT auf Signaturanwendungen, die Unterneh-men und Verwaltungen helfen, Zeit und Geld zu sparen. Ich bin überzeugt, dass im normalen Büroleben die Signaturkarte bald so selbstverständlich sein wird wie die Maus am PC."



Welche Effizienzsteigerungen mittels Signaturtechnik möglich sind, zeigt besonders deutlich die automatische "Massensignatur": Mittels einer speziellen Signatur-Chipkarte der D-TRUST GmbH kann eine Vielzahl von Dokumenten unmittelbar nacheinander rechtsverbindlich sig-niert werden, ohne dass für jeden einzelnen Vorgang der PIN-Code eingegeben werden muss. Das Verfahren ist insbesondere für elektronische Rechnungen, Online-Mahnbescheide und Archivierungssysteme interessant.

Ein weiteres wichtiges Thema für D-TRUST ist die signaturgestützte Online-Ausschreibung öffentlicher Aufträge. Die eVergabe-Plattform des Bundes zeigt auf der CeBIT 2004 erstmals ihr neues Signaturmodul, das unabhängig von der eVergabe die OCSP-Signaturverifikation exclusiv bei D-TRUST durchführen kann. Damit ist das Plugin nun universeller einsetzbar, wovon insbesondere die Bieter profitieren (Halle 11, Stand D52, Platz 45-49). Ferner arbeitet D-TRUST eng mit der Firma Ventasoft zusammen, die Bausschreibungsplattformen in Berlin und Bayern betreibt (Halle 11, Stand B 72).

Als Musterbeispiel für die Signaturnutzung in Behörden wird das Workflow-Management-System MARiS mit elektronischer Asylbewerberakte des Bundesamtes für die Anerkennung ausländischer Flüchtlinge in Nürnberg präsentiert: D-TRUST liefert hier 1300 Signaturkarten für BAFl-Mitarbeiter, richtet Registrierungsstellen zur Signaturbeantragung innerhalb des BAFl und seiner Nebenstellen ein und führt entsprechende Schulungen durch (Halle 11, Stand D52.59).

Kontakt:

D-Trust GmbH c/o DE-CODA GmbH
Annette Floren
Einemstraße 5, 10787 Berlin
Tel.: 030 / 219159-11, Fax: -10
email: floren@de-coda.de

Annette Floren | D-TRUST GmbH

Weitere Berichte zu: Asylbewerberakte D52 Signatur Signaturanwendung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten