Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

D-TRUST präsentiert Signaturanwendungen en masse

16.03.2004


Automatisch generierte Mehrfachsignaturen, die Rolle der elektronischen Unterschrift bei verschiedenen eVergabe-Plattformen und eine signaturgestützte "elektronische Asylbewerberakte" - diese Projekte und mehr wird D-TRUST auf der diesjährigen CeBIT präsentieren (Halle 17, Stand C 36 als Tochterunternehmen der Bundesdruckerei). Die akkreditierte Zertifizierungsstelle legt damit den Schwerpunkt auf die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der e-lektronischen Signatur, die vom Gesetzgeber als gleichwertiges Äquivalent zur handschriftlichen Unterschrift anerkannt wird.



"Die Potenziale der elektronischen Signatur sind riesig, aber sie müssen konkret veranschau-licht werden." so Achim von Berg, Geschäftsführer der Berliner D-TRUST GmbH. "Darum konzentrieren wir uns bei der diesjährigen CeBIT auf Signaturanwendungen, die Unterneh-men und Verwaltungen helfen, Zeit und Geld zu sparen. Ich bin überzeugt, dass im normalen Büroleben die Signaturkarte bald so selbstverständlich sein wird wie die Maus am PC."



Welche Effizienzsteigerungen mittels Signaturtechnik möglich sind, zeigt besonders deutlich die automatische "Massensignatur": Mittels einer speziellen Signatur-Chipkarte der D-TRUST GmbH kann eine Vielzahl von Dokumenten unmittelbar nacheinander rechtsverbindlich sig-niert werden, ohne dass für jeden einzelnen Vorgang der PIN-Code eingegeben werden muss. Das Verfahren ist insbesondere für elektronische Rechnungen, Online-Mahnbescheide und Archivierungssysteme interessant.

Ein weiteres wichtiges Thema für D-TRUST ist die signaturgestützte Online-Ausschreibung öffentlicher Aufträge. Die eVergabe-Plattform des Bundes zeigt auf der CeBIT 2004 erstmals ihr neues Signaturmodul, das unabhängig von der eVergabe die OCSP-Signaturverifikation exclusiv bei D-TRUST durchführen kann. Damit ist das Plugin nun universeller einsetzbar, wovon insbesondere die Bieter profitieren (Halle 11, Stand D52, Platz 45-49). Ferner arbeitet D-TRUST eng mit der Firma Ventasoft zusammen, die Bausschreibungsplattformen in Berlin und Bayern betreibt (Halle 11, Stand B 72).

Als Musterbeispiel für die Signaturnutzung in Behörden wird das Workflow-Management-System MARiS mit elektronischer Asylbewerberakte des Bundesamtes für die Anerkennung ausländischer Flüchtlinge in Nürnberg präsentiert: D-TRUST liefert hier 1300 Signaturkarten für BAFl-Mitarbeiter, richtet Registrierungsstellen zur Signaturbeantragung innerhalb des BAFl und seiner Nebenstellen ein und führt entsprechende Schulungen durch (Halle 11, Stand D52.59).

Kontakt:

D-Trust GmbH c/o DE-CODA GmbH
Annette Floren
Einemstraße 5, 10787 Berlin
Tel.: 030 / 219159-11, Fax: -10
email: floren@de-coda.de

Annette Floren | D-TRUST GmbH

Weitere Berichte zu: Asylbewerberakte D52 Signatur Signaturanwendung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Quantenwelt: Informationsaustausch braucht Zeit

22.06.2018 | Physik Astronomie

Forscher der Jacobs University decken auf, wie Herpesviren das Immunsystem hintergehen

22.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

22.06.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics