Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

D-TRUST präsentiert Signaturanwendungen en masse

16.03.2004


Automatisch generierte Mehrfachsignaturen, die Rolle der elektronischen Unterschrift bei verschiedenen eVergabe-Plattformen und eine signaturgestützte "elektronische Asylbewerberakte" - diese Projekte und mehr wird D-TRUST auf der diesjährigen CeBIT präsentieren (Halle 17, Stand C 36 als Tochterunternehmen der Bundesdruckerei). Die akkreditierte Zertifizierungsstelle legt damit den Schwerpunkt auf die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der e-lektronischen Signatur, die vom Gesetzgeber als gleichwertiges Äquivalent zur handschriftlichen Unterschrift anerkannt wird.



"Die Potenziale der elektronischen Signatur sind riesig, aber sie müssen konkret veranschau-licht werden." so Achim von Berg, Geschäftsführer der Berliner D-TRUST GmbH. "Darum konzentrieren wir uns bei der diesjährigen CeBIT auf Signaturanwendungen, die Unterneh-men und Verwaltungen helfen, Zeit und Geld zu sparen. Ich bin überzeugt, dass im normalen Büroleben die Signaturkarte bald so selbstverständlich sein wird wie die Maus am PC."



Welche Effizienzsteigerungen mittels Signaturtechnik möglich sind, zeigt besonders deutlich die automatische "Massensignatur": Mittels einer speziellen Signatur-Chipkarte der D-TRUST GmbH kann eine Vielzahl von Dokumenten unmittelbar nacheinander rechtsverbindlich sig-niert werden, ohne dass für jeden einzelnen Vorgang der PIN-Code eingegeben werden muss. Das Verfahren ist insbesondere für elektronische Rechnungen, Online-Mahnbescheide und Archivierungssysteme interessant.

Ein weiteres wichtiges Thema für D-TRUST ist die signaturgestützte Online-Ausschreibung öffentlicher Aufträge. Die eVergabe-Plattform des Bundes zeigt auf der CeBIT 2004 erstmals ihr neues Signaturmodul, das unabhängig von der eVergabe die OCSP-Signaturverifikation exclusiv bei D-TRUST durchführen kann. Damit ist das Plugin nun universeller einsetzbar, wovon insbesondere die Bieter profitieren (Halle 11, Stand D52, Platz 45-49). Ferner arbeitet D-TRUST eng mit der Firma Ventasoft zusammen, die Bausschreibungsplattformen in Berlin und Bayern betreibt (Halle 11, Stand B 72).

Als Musterbeispiel für die Signaturnutzung in Behörden wird das Workflow-Management-System MARiS mit elektronischer Asylbewerberakte des Bundesamtes für die Anerkennung ausländischer Flüchtlinge in Nürnberg präsentiert: D-TRUST liefert hier 1300 Signaturkarten für BAFl-Mitarbeiter, richtet Registrierungsstellen zur Signaturbeantragung innerhalb des BAFl und seiner Nebenstellen ein und führt entsprechende Schulungen durch (Halle 11, Stand D52.59).

Kontakt:

D-Trust GmbH c/o DE-CODA GmbH
Annette Floren
Einemstraße 5, 10787 Berlin
Tel.: 030 / 219159-11, Fax: -10
email: floren@de-coda.de

Annette Floren | D-TRUST GmbH

Weitere Berichte zu: Asylbewerberakte D52 Signatur Signaturanwendung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie