Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues IT-Power-System von Rittal

16.03.2004


Sichere Stromversorgung ist ein zentrales Thema bei allen IT-Rack-Installationen. Dies gilt besonders für leistungshungrige Server, die durch rasante Performance-Schübe und fortschreitende Miniaturisierung ein voll bestücktes Rack zunehmend zu einem kritischen Stromverbraucher machen. Rittal begegnet diesem Problem proaktiv und präsentiert auf der CeBIT 2004 ein aufeinander abgestimmtes Power Distribution Programm von der zentralen Stromeinspeisung für mehrere Racks bzw. einem Rechenzentrum bis zu abgesicherten und kommunikationsfähigen Steckdosenleisten.



Bei der Stromversorung von IT-Racks liegt das Augenmerk auf dem einfachen, modularen Aufbau der Power-Systeme. Für die Installation einer Stromversorgung in IT-Racks stellt Rittal dazu eine Stromschiene zur Verfügung, in die einzelne Einsteckmodule nach Bedarf eingesetzt werden. Eine Neuheit ist das aktive PSM Power System Modul. Zwei von einander unabhängige, dreiphasige Einspeisungen ermöglichen in derselben Stromschiene eine redundante Stromversorgung - beispielsweise für eine Netzstromversorgung und USV-Versorgung. Neu ist das integrierte Display zur Anzeige des aktuell im Modul gemessenen Stroms. Mit der Fernüberwachung und Steuerung CMC-TC dient das aktive PSM als Sensoreinheit und kann via Http, Telnet und/oder SNMP von einem Überwachungs-PC remote an- und ausgeschaltet werden.

... mehr zu:
»Distribution »Modul »PDM »POWeR »PSM »Rack »Stromversorgung


Die nächste Stufe stellt das PDM Power Distribution Modul dar. Als kompakter 19"-Baugruppenträger mit 3HE bietet es mit vier Abgangssteckern (à 10 kW) die Möglichkeit zum Anschluss von vier Stromschienen mit entsprechenden PSM bei nur einer zentralen Drehstromeinspeisung. Somit können bis zu vier Racks zentral sicher und einfach mit Strom versorgt werden. Alle Verbindungen sind berührungsgeschützt und auch vom Laien zu installieren.

Als höchste Stufe nimmt das PDR Power Distribution Rack bis zu vier PDM auf. Sie alle werden (mit bis zu 250 A) an verdeckt eingebauten Stromschienen betrieben. Somit multiplizieren sich die Möglichkeiten des PDM. Dabei muss nur ein einziges Mal vom Elektrofachpersonal eine Verbindung der PDR mit dem Drehstromnetz eingerichtet werden. Alle weiteren Arbeiten können nach Bedarf von Laien vorgenommen werden. Das senkt Installations- und Betriebskosten.

Rittal
Hans-Robert Koch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Auf dem Sützelberg, D-35745 Herborn
Tel. 02772-505-2693
Email: koch.hr@rittal.de

Hans-Robert Koch | Rittal GmbH & Co. KG
Weitere Informationen:
http://rittal.de

Weitere Berichte zu: Distribution Modul PDM POWeR PSM Rack Stromversorgung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie