Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Scalix eröffnet Niederlassungen in Europa CeBIT: Linux-basierte E-Mail- und Kalenderplattform

16.03.2004


Die Scalix Corporation, Anbieter der stabilsten E-Mail- und Kalender-plattform für große Unternehmen auf Linux-Basis, tritt in den europäischen Markt ein. Das amerikanische Unternehmen legt dabei einen besonderen Schwerpunkt auf Deutschland, da hier das Open-Source-Betriebssystem Linux besonders stark verbreitet ist.



Zudem präsentiert Scalix erstmals seine Produkte auf der CeBIT in Halle 6, Stand A20/210.



Durch den stetig wachsenden Bedarf an Linux-Messaging-Lösungen war für das Unternehmen nun die Zeit gekommen, auch in Europa aktiv zu werden. Dazu wird Scalix im ersten Schritt ein Deutschland-Büro eröffnen. Weitere Niederlassungen in Europa folgen. Zudem konnten bereits zahlreiche Vertriebspartner gewonnen werden, so dass die Scalix E-Mail- und Kalenderplattform bereits in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich ist.

"Integrierte Anwendungen für E-Mail und Terminverwaltung sind Schlüs-selapplikationen in vielen europäischen Unternehmen, die ihre IT-Infrastruktur auf Linux umstellen", berichtet Thomas Uhl, geschäftsführender Gesellschafter des autorisierten Scalix-Partners Millenux GmbH. "Die Scalix-Plattform gehört derzeit zu den leistungsstärksten Lösungen am Markt, da sie neben umfangreichen Funktionen und voller Unterstützung für Microsoft Outlook auf der Open Systems-Architektur basiert." Scalix-Gründerin und CEO Julie Hanna Farris ergänzt: "Die Nachfrage nach Linux-basierenden E-Mail- und Kalenderanwendungen in Europa explodiert förmlich. Scalix stellt eine offene, flexible und kostengünstige Alternative für Unternehmen und Behörden dar."

Die Scalix-Plattform wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz durch ein Netz ausgewählter Partner vertrieben, die über umfangreiche Kenntnisse in Enterprise Messaging und im Linux-Umfeld verfügen und für den Verkauf, die Implementierung und Wartung von Scalix speziell geschult sind. Autorisierte Scalix-Vertriebspartner sind die 1st B’nA-GmbH, 4 Synergy GmbH, Folz Communication & Networks GmbH, FS EDV Service & Beratung GmbH, Millenux GmbH und Vistra Industrial Software.

Weitere Informationen: Scalix Corporation, Bill Freedman San Mateo, Kalifornien Tel. +1 650-212-8312 Fax +1 650-212-8301, email: Bill.Freedman@scalix.com

Bill Freedman | Scalix Corporation
Weitere Informationen:
http://www.scalix.com/de

Weitere Berichte zu: E-Mail- und Kalenderplattform Linux Scalix-Plattform

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Markierung für Krebsstammzellen

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Da haben wir den Salat: Erste Ernte aus aufbereitetem Abwasser im Forschungsprojekt HypoWave

20.02.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Die Brücke, die sich dehnen kann

20.02.2018 | Architektur Bauwesen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics