Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Software-Management von MATERNA mit integriertem Service Desk

10.03.2004


Die IT-Infrastruktur in Organisationen wird zunehmend komplexer.

... mehr zu:
»DX-Union »Desk »Software-Management

Immer mehr Desktops, Notebooks und Server, aber auch Benutzer und Anwendungen müssen zuverlässig verwaltet werden. Ein pro-aktives Software-Management entlastet die IT-Administration, reduziert Ausfallzeiten und optimiert die vereinbarten IT-Services. Der IT-Dienstleister MATERNA GmbH hat daher seine Software- und Benutzer-Management-Lösung DX-Union Olympia in der aktuellen Version 5.0 um einen integrierten Service Desk erweitert. Der integrierte DX-Union Service Desk unterstützt mehrstufige Service-Prozesse.

MATERNA präsentiert die Lösung auf der CeBIT 2004 in Halle 3, Stand C30.


Der IT-Support gewinnt eine erhebliche Bedeutung innerhalb der IT eines Unternehmens. Anfragen müssen beantwortet und Störungen schnellstmöglich behoben werden, um unproduktive Zeiten zu minimieren. Der in DX-Union integrierte Service Desk bietet der Systemadministration daher die Möglichkeit, den Support zu optimieren. Anfragen und deren Bearbeitung werden durch eine automatisierte Annahme im Service Desk kanalisiert und zentral verwaltet. Der DX-Union Service Desk wurde vollständig in Java entwickelt und basiert auf dem Application-Server jBoss. Durch die Verwendung der Open-Source-Technologie ist der Service Desk plattformunabhängig.

Auch der Service Desk Client ist in Java implementiert und kann mittels Web-Start sehr bequem und zeitsparend initiiert werden. Für den Endkunden (Anwender) steht neben dem Telefon optional einWeb-Client zur Verfügung. Über diesen Web-Zugang kann der Endkunde neue Anfragen etc. aufgeben und den laufenden Status verfolgen. Eine E-Mail-Schnittstelle ist in Planung. Der Einsatz einer Lösungsdatenbank unterstützt die Support-Mitarbeiter. Rechtssicheres Lizenz-Management mit DX-Union

Neu ist auch der Asset-Assistent in der Version 3.0, der Teil des modularen DX-Union Paketes ist. Der Asset-Assistent sorgt für ein rechtssicheres Lizenz-Management und gibt dem Administrator darüber Auskunft, wie viele Software-Lizenzen tatsächlich genutzt werden. Denn Lizenz-Kosten lassen sich nur einsparen, wenn die wirkliche Nutzung der Software bekannt ist. Reine Werkzeuge zur Software-Verteilung oder -Inventarisierung enthalten dahingegen nur Informationen über die installierten Software-Pakete. Der Asset-Assistent verwaltet die Aufrufe der verschiedenen Software-Pakete pro Benutzer, erfasst die Verteilung der Lizenzen pro Benutzer und sammelt Informationen über die einzelnen Aktionen beim Start der Software-Pakete. Darüber hinaus kann der Start einer Applikation ganz verhindert werden bzw. durch ein Meldungsfenster dem Anwender eine Nachricht eingeblendet werden.

DX-Union Olympia ist ein modular aufgebautes Werkzeug, das aus den Modulen Benutzer-, Lizenz- und Software-Management, Inventarisierung, Fernwartung, Crash Recovery und einem integrierten Service Desk besteht.

Christine Siepe | MATERNA GmbH
Weitere Informationen:
http://www.materna.de

Weitere Berichte zu: DX-Union Desk Software-Management

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics