Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fliegende Pfadfinder

12.03.2004


Verkehrsmeldungen sind oft weder vollständig noch aktuell. LUMOS, ein luftgestütztes Verkehrserfassungssystem, soll das ändern. Auf der CeBIT wird das System in Halle 11 am Stand A 24 vorgestellt.



Verkehrsnachrichten gibt es seit dreißig Jahren. Inzwischen gehören sie zum Radioprogramm wie der Kaffee zum Frühstück. Doch die Meldungen haben einen Haken: Es hapert an der Aktualität. Oft hinken die Warnungen der Realität um viele Minuten oder sogar Viertelstunden hinterher. Wenn ein Stau gemeldet wird, hat er sich manchmal schon wieder aufgelöst. Forscher des Fraunhofer-Instituts für Rechnerarchitektur und Softwaretechnik FIRST in Berlin wollen nun für Aktualität sorgen. Zusammen mit dem Institut für Verkehrsforschung des DLR und vier weiteren Unternehmen hat FIRST das "Luftgestützte Verkehrsmonitoring System", kurz LUMOS entwickelt. LUMOS, das vom BMBF gefördert wird, setzt auf schnelle Übertragungswege und pfiffige Software.

... mehr zu:
»Aktualität »FIRST »LUMOS »Pfadfinder


Das System funktioniert folgendermaßen: Eine Kamera, auf einem Flugzeug montiert, fotografiert den Verkehrsfluss und schickt die digitalen Bilder in Echtzeit an eine Bodenstation. Dort erkennt eine intelligente Bildverarbeitung die jeweilige Fahrzeugdichte und reicht die Ergebnisse unverzüglich an ein Simulationsprogramm - das Kernstück von LUMOS - weiter. Die von FIRST entwickelte Software arbeitet zweigleisig: Auf der einen Seite berechnet sie - unabhängig von den Luftbildern - auf der Grundlage vorhandener Daten den Verkehrsfluss. Das Programm simuliert, wie viel Verkehr zu bestimm-ten Tageszeiten und an bestimmten Wochentagen zu erwarten ist. Dieser imaginäre Wert ändert sich von Stunde zu Stunde. In diese Cyber-Welt werden die aktuellen Daten aus der Luft eingearbeitet. Der Rechner vergleicht den virtuellen Verkehr mit den realen Fahrzeugdichten und passt die Simulation entsprechend an. Die Software lernt dabei ständig dazu. Wird eine Hauptstraße etwa wegen einer Baustelle gesperrt, vermitteln die Bilder rasch, wie sich die Verkehrsströme der Störung anpassen. Der Vorteil liegt auf der Hand: LUMOS liefert nicht nur aktuelle Staumeldungen, sondern blickt auch in die Zukunft. Das Programm sagt zum Beispiel voraus, wie sich die Baustellensperrung während der Stoßzeiten auswirkt, selbst wenn der Berufsverkehr noch gar nicht eingesetzt hat.

Die Ergebnisse, die LUMOS liefert, lassen sich vielfältig nutzen. Für Betreiber von Verkehrsinformationsdiensten sind sie genauso nützlich wie für Radio- und Fernsehanstalten, Transport- und Logistikunternehmen oder Großveranstalter. Vor allem aber kann jeder einzelne Verkehrsteilnehmer davon profitieren - zu Hause übers Internet oder unterwegs über digitalen Multimediafunk. Ein einziger Sender würde genügen, um das gesamte Berliner Stadtgebiet abzudecken. Eine Kombination des DAB-Standards mit MPEG4-Bildkompression ermöglicht damit auch schnell fahrende Autos zu erreichen. Dann könnte sich ein Autofahrer, während er über die Stadtautobahn braust, nach Belieben informieren: Er kann herkömmliche Verkehrsinformationen abrufen oder aktuelle Bilder vom Zustand markanter Straßenkreuzungen empfangen.

Ansprechpartnerin:
Mirjam Kaplow
Telefon 0 30 / 63 92-18 08, Fax -18 05, mirjam.kaplow@first.fraunhofer.de

Verkehrsforum auf der CeBIT

Unter dem Motto "Schnell, komfortabel und sicher ans Ziel" präsentieren zehn Fraunhofer-Institute IuK-Lösungen zur Unterstützung der mobilen Gesellschaft. Das Spektrum reicht von Verbesserungen in der Verkehrstelematik (Verkehrsmanagement und Steuerung), über Effizienzsteigerung in Güterverkehr und Logistik bis hin zu innovativen IT-Systemen für Fahrzeuge und Insassen.

Zu den Diskussionen und Vorträgen auf der CeBIT möchten wir Sie am Freitag, den 19. März von 16.00 bis 17.20 Uhr und am Dienstag, den 23. März von 15.00 bis 16.20 Uhr im Fraunhofer-Forum herzlich einladen (Halle 11, Stand A 24).

Dr. Johannes Ehrlenspiel | Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.cebit2004.fraunhofer.de
http://www.first.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Aktualität FIRST LUMOS Pfadfinder

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise