Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Logistik-Software auf dem Prüfstand

10.03.2004


»Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ob sich nicht was Bessres findet.« Diese Volksweisheit gilt nicht nur für die Eheanbahnung, sondern auch für den Kauf teurer Software, mit der Firmen ihre Geschäfte verwalten und lenken. Allein für die Logistikbranche werden auf dem deutschen Markt derzeit mehrere hundert unterschiedliche Systeme offeriert. Kein Unternehmer hat jedoch Zeit und Durchblick, jedes Angebot genau zu prüfen. Daher betreibt das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML schon seit Jahren Marktforschung in diesem Bereich und berät Kunden bei der Auswahl des passenden Programms. Seit Anfang dieses Jahres ist das neu gegründete Competence Center Informationssysteme in der Logistik CCIL zentraler Anlaufpunkt für die verschiedenen, regelmäßig aktualisierten Marktstudien des Instituts.


Über das Internetportal können Anwender von Logistiksoftware nicht nur passende Warehouse-Management-Systeme (WMS) finden.



Das Angebot ist in vier Bereiche gegliedert: Supply-Chain-Management, Transport-Management und Warehouse-Management. Enterprise Ressource Planning-Systeme, mit denen Logistiker alle Aufträge ihres Unternehmens planen können, sammelt und bewertet die jüngste Studie seit dem vergangenem Jahr. Die IML-Forscher erfassen nicht bloß die Angaben des jeweiligen Herstellers zu den Funktionen der Software, sie überprüfen sie auch. Ein Mittel dazu sind detailierte Befragungen und Analysen, die je nach Studie bis zu 6 000 Aspekte umfassen können. »Mit 76 teilnehmenden Lagerverwaltungssystemen decken wir nahezu den gesamten Markt für Deutschland und die Benelux-Länder ab«, betont Oliver Wolf, zuständig für die Marktstudie Warehouse-Management-Systeme. Wer als Anbieter in eine der Studien aufgenommen werden will, entrichtet eine jährliche Gebühr von 2 000 Euro.



Über www.ccil.info und den Menüpunkt »Produkte« gelangen Unternehmen und Beratungsfirmen zu den Marktstudien. Nutzern werden dort verschiedene Lizenzmodelle angeboten. Nach der kostenpflichtigen Anmeldung fragt das System die Anforderungen an die Wunsch-Software ab. Abschließend präsentiert es dem Nutzer eine Rangliste zum Profil passender Kandidaten. »Bei der Einführung einer neuen Software treten meist Probleme auf, weil sie nicht zu den individuellen betrieblichen Prozessen passt«, weiß Olaf Figgener vom CCIL aus Erfahrung. »Deshalb bieten wir keine allgemeine Top Ten, in der es die beste Software gibt.« Ihre Marktstudien und das CCIL präsentieren die IML-Logistiker auf der CeBIT vom 18. bis 24. März. Interessenten sollten also den Fraunhofer-Gemeinschaftsstand besuchen (Future Parc in Halle 11).

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Olaf Figgener, Telefon 0231 / 9743-267, Fax -77267
Dipl.-Inform. Oliver Wolf, Telefon 0231 / 9743-172, Fax -77172
Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML
Joseph-von-Fraunhofer-Straße 2-4, 44227 Dortmund

Dipl.-Ing. Olaf Figgener | Dipl.-Ing. Olaf Figgener
Weitere Informationen:
http://www.ccil.info
http://www.fraunhofer.de/german/events/exhibitions/index_ceb04_m02.html

Weitere Berichte zu: CCIL Logistik-Software Marktstudie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics