Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internet- und Mobile-Payment-Lösungen - für alle digitalen Inhalte das passende Bezahlverfahren

04.03.2004


Die ’dtms Deutsche Telefon- und Marketing Services AG’ präsentiert auf der CeBIT 2004 ihre Internet- und Mobile-Payment-Lösungen, welche die Abrechnung digitaler Dienste auf allen Bezahlwegen ermöglichen. Sowohl für Mobile-Inhalte (wie Klingeltöne, Handylogos oder Chatdienste) als auch für Internet-Inhalte hat der Mainzer Lösungsanbieter passende Payment-Verfahren entwickelt.


"Die Zeit, dass digitale Informationen ausschließlich kostenlos erhältlich sind, ist vorbei. Beispielsweise denken immer mehr Verlage, Freiberufler und Informationsdienste darüber nach, ihre webbasierten Services ihren Kunden gegen Entgelt zur Verfügung zu stellen. Auch im Mobilfunkbereich gewinnen kostenpflichtige Angebote zunehmend an Bedeutung. Umso wichtiger ist es, dass es für die Abrechnung digitaler Dienste medienkonforme Bezahlverfahren gibt. Die dtms AG hat passende Payment-Lösungen entwickelt, die eine Abrechnung von mobilen Inhalten über das Handy und von online-Services über verschiedene Bezahlwege ermöglichen", so Björn Reiter, Leiter Produktmanagement der dtms AG.

Mit Hilfe des Mehrwertdienstes dtmsPremiumSMS können Chatdienste via Mobiltelefon spontan und zu jeder beliebigen Zeit in Anspruch genommen werden. Oder Klingeltöne,Handylogos oder aktuelle Aktienkurse werden dem Mobilfunknutzer in Sekundenschnelle auf sein Handy geleitet. Ebenso können Meinungsumfragen und Votingdienste leicht und bequem über PremiumSMS realisiert werden. Im Zusammenhang mit Gewinnspielen und Votingdiensten lässt sich dieser Mehrwertdienst beliebig mit den dtms-Service-Rufnummern (z.B. 0137-Rufnummern) kombinieren.


Auf Anfrage stellt dtms den Diensteanbietern aktive Premium-Kurzwahlnummern in den GSM-Netzen zur Verfügung. Wenn ein Mobilfunknutzer einen PremiumSMS-Dienst nutzen möchte, sendet er einfach eine SMS mit dem angegebenen Kennwort an die Kurzwahl. Die bei dtms eingehende Nachricht wird dem Diensteanbieter zur Beantwortung zugeleitet oder direkt von dtms beantwortet. In Sekundenschnelle erhält der Nutzer seine gewünschte Antwort-SMS und der fällige Betrag wird einfach über die nächste Telefonrechnung des Mobilfunkanbieters abgerechnet. Der Endteilnehmer zahlt für eine PremiumSMS zwischen 49 Cent und maximal 2,99 Euro.

Mit dtmsPayment präsentiert dtms als erster Netzbetreiber ein umfassendes Internet-Abrechnungsportal, das die Abrechnung kostenpflichtiger Internetdienste auf allen Bezahlwegen ermöglicht: Die Abrechnung des in Anspruch genommenen Dienstes kann über die Kreditkarte, das elektronische Lastschriftverfahren oder ein integriertes Coin-System erfolgen. Der Kunde kann die Dienstleistung aber auch telefonisch "bezahlen". Er ruft lediglich die im Internet angegebene Service-Rufnummer an und schon wird die Leistung "freigeschaltet" (dtmsLivePayment). Der angegebene Betrag wird einfach von der nächsten Telefonrechnung abgebucht.

Diese flexiblen Bezahlmöglichkeiten machen es den Kunden möglich, Internetdienste spontan und zu jeder beliebigen Zeit in Anspruch nehmen zu können. "Das Internet lebt maßgeblich von der Spontanität der User. Sie entscheiden oft kurzfristig, ob sie einen webbasierten Dienst nutzen wollen. Und dann wollen sie einen sicheren und unkomplizierten Abrechnungsweg zur Verfügung haben", so Reiter zu den Vorzügen des Internet-Abrechnungsportals.

Auch der Dialer wird weiterhin ein wichtiges Bezahltool für Internetdienste sein und bleiben. "Die dtms AG hat im Hinblick auf das neue Missbrauchsbekämpfungsgesetz einen eigenen Dialer entwickelt, der alle Anforderungen des Gesetzgebers und der RegTP erfüllt. Die dtms AG übernimmt in diesem Falle sogar die Registrierung des Dialers bei der Regulierungsbehörde", so Björn Reiter abschließend.

Auch an den Schutz der Endverbraucher hat die dtms AG gedacht: Die Kunden können jederzeit ihre kompletten Buchungen überblicken, Abos kündigen oder Mails an die jeweiligen Diensteanbieter schicken.

Weitere Informationen zu den Mobile- und Internet-Payment-Lösungen der dtms AG erhalten Sie am CeBIT-Messestand vom 18.-24. März 2004 (Halle 12, Stand A 11) oder wenden Sie sich unmittelbar an Herrn Björn Reiter (Tel.: 0180/30703-360 und Mail: Bjoern.Reiter@dtms.de).

Kurzprofil dtms AG

dtms ist eine Telefongesellschaft, die sich auf Kommunikationslösungen rund um Service-Rufnummern (0180, 0800, 012, 018, 019, 0137, 0190, 0900) und daran angrenzende Mehrwertdienste spezialisiert hat. Mit mehreren Tausend Geschäftskunden und über 35.000 aktiven Service-Rufnummern zählt dtms zu den führenden Anbietern am Markt für Service-Telefonie in Deutschland. Zum 30. September 2003 erzielte dtms ein operatives Ergebnis (EBITDA) von 9,2 Mio. Euro.

Die dtms AG hat sich inzwischen zu einem umfassenden Lösungsanbieter weiter entwickelt. Für unsere Kunden realisieren wir individuell zugeschnittene Rufnummernkonzepte und verbinden Service-Rufnummern beispielsweise mit Audiotexanwendungen, Call Center-Lösungen oder innovativen Bezahltools. Zu unseren Zielkunden zählen u.a. Banken, Call Center, Reiseveranstalter, Rundfunk- und Fernsehanstalten, Verlage, Versicherungen und Versandhändler. In diesen und anderen Bereichen verfügt dtms über ein umfassendes Branchen-Know-How.

Dr. Ralf Kohl | dtms
Weitere Informationen:
http://www.dtms.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics