Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Was bewegt IT-Entscheider 2004? Ergebnisse der IT-Studie werden erstmalig auf der CeBIT präsentiert

01.03.2004


Das Handelsblatt, Deutschlands führende Wirtschafts- und Finanzzeitung und die internationale Unternehmer-Beratung Droege & Comp. stellen am 22. März auf der CeBIT gemeinsam mit der Deutschen Messe und dem Branchenverband BITKOM die Ergebnisse der IT-Studie „Was bewegt IT-Entschei­der 2004“ vor. Im Mittelpunkt der Untersuchung steht, wie Unter­nehmen Veränderungen im IT-Umfeld gestalten und welche IT-Themen 2004 von zentraler Bedeutung sind. Befragt wurden IT-Ent­scheider ausgewählter Top-Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Insgesamt nahmen 315 Unternehmen unter­schiedlichster Branchen und Unternehmensgrößen an der Erhebung teil. Die größten Anteile kommen mit 66% aus der Industrie und mit 16% aus dem Handel.

... mehr zu:
»Finanzzeitung »IT-Entscheider

Die Ergebnisse präsentiert Torsten Frankenberger, Partner und IT-Experte bei Droege & Comp. In der anschließenden Podiums-diskussion bewerten Spitzenvertreter der Branche die Studien­ergebnisse und analysieren aktuelle Trends auf dem IT-Markt. Die Moderation übernimmt Dirk H. Heilmann, Ressortleiter Unternehmen und Märkte, Handelsblatt.

Es diskutieren:


  • Dieter Kempf, Vorsitzender des Vorstandes DATEV eG
  • Rolf Kunkowsky, CIO Miele & Co KG
  • Peter Ohl, Vorsitzender der Geschäftsführung ITELLIUM GmbH, der IT-Dienstleister der KarstadtQuelle AG
  • Wolfgang Rau, Geschäftsführer FinanzIT GmbH

Die Veranstaltung findet statt am Montag, 22. März 2004, 16.00 Uhr – 17.30 Uhr, Hannover Messegelände, Restaurant Europa/Tagungsraum (zwischen Halle 1 und Halle 2).

Handelsblatt

Das Handelsblatt ist die größte Wirtschafts- und Finanzzeitung in deutscher Sprache. Rund 200 Redakteure, Korrespondenten und ständige Mitarbeiter rund um den Globus sorgen für eine aktuelle, umfassende und fundierte Berichterstattung. Durch die Kooperation mit The Wall Street Journal Europe kann die Handelsblatt-Redaktion zudem auf das Dow Jones-Netzwerk mit rund 1.600 Redakteuren weltweit zurückgreifen. Für Entscheider zählt die börsentäglich erscheinende Wirtschafts- und Finanzzeitung heute zur unverzicht­baren Lektüre: Laut Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung (LAE) 2003 erreicht das Handelsblatt 238.000 Ent­scheider, das sind 10,6 Prozent.

Droege & Comp.

Die international operierende Unternehmer-Beratung Droege & Comp., Düsseldorf, hat sich in Deutschland in der Spitzengruppe der Top-Management-Beratungsunternehmen etabliert. Gemäß ihrem Leitsatz „Beratung ist Umsetzung“ entwickelt die partnerschaftlich organisierte Consulting-Gesellschaft individuell zugeschnittene Problemlösungen mit konkret messbarem Nutzen für eine vielfältige Klientel aus allen bedeutenden Branchen. Die Beratungsschwer­punkte liegen in den Bereichen Strategieentwicklung/Innovation, Restrukturierung/Neuausrichtung sowie Effizienzverbesserung/ Kostensenkung.

Kontakt:

Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH
Bettina Schönherr
Unternehmenskommunikation
Kasernenstraße 67, 40213 Düsseldorf
Fon: 0211-887-1132, Fax: -1107
E-Mail: b.schoenherr@vhb.de

Droege & Comp GmbH
Andrea Behrens
Poststraße 5-6, 40213 Düsseldorf
Fon: 0211-867 31-0, Fax: -111
E-Mail: andrea_behrens@droege.de

Bettina Schönherr | Handelsblatt
Weitere Informationen:
http://www.it-studie-2004.de
http://www.droege.de

Weitere Berichte zu: Finanzzeitung IT-Entscheider

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften