Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

NetSupport zeigt auf der CeBIT 2004 System-Management unter einheitlicher Oberfläche

26.02.2004


Mit wenigen Mausklicks automatisieren und delegieren.



Die NetSupport GmbH präsentiert auf der CeBIT 2004 vom 18. bis 24. März in Hannover in Halle 3 Stand C46 den Desktop Manager 2.5. Damit ist das komplette PC-Lifecycle-Management unter einer einheitlichen Oberfläche möglich. Außerdem zeigt NetSupport ein Preview auf das neue Operating System Deployment 4.0 (OSD) und das Feature Pack Smart Client für NetInstall 5.7.

... mehr zu:
»Client »Feature »NetInstall »OSD


Mit dem Desktop Manager AddOn 2.5 (DTM) ist erstmals das System-Management unter einer Oberfläche möglich, die nicht ausschließlich für Administratoren gemacht ist. Der DTM vereint alle Produkte von NetSupport vollständig unter einer intelligenten, browserbasierten Oberfläche, dem ServiceDesk. Damit ist das Management des kompletten PC-Lifecycles mit wenigen Mausklicks möglich. Eine Delegation von täglichen Routineaufgaben ist durch die aufgabenorientierte Oberfläche des ServiceDesk sicher möglich. So können zum Beispiel kaufmännische Mitarbeiter die Zuweisung von Software für neue Mitarbeiter übernehmen, ohne dabei Zugriff auf sicherheitsrelevante Aktionen zu haben. Denn Bedienelemente, die ein Benutzer nicht benötigt, können vom Systemadministrator ausgeblendet werden. Um Aufgabenbereiche, Rechte- und Organisationsstrukturen des Unternehmens abbilden zu können, lassen sich Benutzer per Drag and Drop zu Gruppen zusammenfassen. Software und Betriebssysteme können so per Massenzuweisung ganzen Organisationsbereichen oder einzelnen Gruppen per Mausklick zugewiesen werden. Damit steigern Administratoren die Effizienz im Zuweisungsprozess. Das DTM AddOn 2.5 kann auch ideal im HelpDesk eingesetzt werden. Denn alle wichtigen Informationen wie Computer- und Benutzerdetaildaten, zum Beispiel aus der Invetarisierungslösung NetInventory, stehen den HelpDesk-Mitarbeitern auf einen Blick zur Verfügung. Eine schnelle Identifikation von Fehlern oder eine unkomplizierte Zuweisung von Software ist damit möglich. Neben dem neuen Desktop Manager zeigt NetSupport das aktuelle Feature Pack Smart Client für die Software- und Client-Managementlösung NetInstall 5.7. Mit Einsatz dieses Feature Packs verlieren Massenrollouts und Installationen über Verbindungen mit niedriger Bandbreite ihren Schrecken. Durch das Zwischenspeichern einzelner Projekte auf dem Client vor der Installation, dem so genannten Staging, findet die Ausführung der Installation von einer lokalen Quelle aus statt. Störungen durch Netzwerkprobleme gehören damit der Vergangenheit an. Der Download der Projekte erfolgt mit aktiver Bandbreitenkontrolle, sodass andere Netzwerkteilnehmer dadurch nicht behindert oder sogar gestört werden. Eventuell unterbrochene Downloads werden an der Stelle fortgesetzt, an der sie unterbrochen wurden. Dafür sorgt der Checkpoint Restart. Der Smart Client prüft zudem die Aktualität und Integrität der NetInstall Projektdateien. Damit ist sicher gestellt, dass ungewollte Veränderungen an den Projekten, zum Beispiel durch Viren, erkannt und behoben werden können. Für den Benutzer präsentiert sich der Smart Client in einem neuen Gewand: Der interaktive Installer wurde komplett überarbeitet und verbessert. Zum Beispiel können Systemadministratoren mit einer selbst gestalteten HTML-Seite den Installer individualisieren. Damit können das Firmenlogo oder Links zum zentralen Servicecenter eines Unternehmens für unterschiedliche Standorte integriert werden. Das Feature Pack integriert sich bei der Installation komplett in NetInstall 5.7. Ebenfalls am Stand von NetSupport zu sehen ist das bereits seit November erhältliche Feature Pack Security Patch Deployment. Dieses erste Feature Pack für NetInstall 5.7 automatisiert das Patch-Management. Dabei werden vorhandene Patches der Microsoft Site abgefragt und auf Wunsch in die NetInstall Datenbank importiert. Anschließend werden die heruntergeladenen Patches automatisch paketiert und auf den entsprechenden Clients installiert. Dabei erkennt das Featurepack selbstständig, welcher Patch für welches Betriebssystem und in welcher Sprache notwendig ist. Außerdem präsentiert NetSupport ein Preview auf die neue Version 4.0 des Operating System Deployment 4.0 (OSD). OSD installiert automatisiert Betriebssysteme auf Clients und Servern im Netzwerk. Kernpunkte der Version 4.0 sind das Unattended Setup-Verfahren und die Integration des Imaging-Verfahrens zur Betriebssysteminstallation. OSD integriert nun auch Technologien wie HTTP und Multicast als feste Produktbestandteile. Darüber hinaus wurde auch die aus NetInstall 5.7 bekannte Treiberverwaltung in OSD eingesetzt. Damit können Plug & Play-Treiber automatisch verwaltet werden. Ebenfalls neu ist die intuitive und bedienungsfreundliche Oberfläche. Die Operating-System-Deployment-Lösung integriert sich auch bereits in der aktuellen Version 3.15 komplett in den NetSupport Desktop Manager und steht damit für das PC-Lifecycle-Management mit einem Mausklick zur Verfügung.

NetSupport zeigt seine Lösungen gemeinsam mit den zertifizierten NetSupport Competence Partnern (NCP) ocb GmbH, Network Competence Services, Pforzheim, Tryptis und Network Competence, Kelkheim in Halle 3 Stand C46.

Über die NetSupport GmbH

Die NetSupport GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung von Softwareprodukten, die die Netzwerk-Administration vereinfachen. Flaggschiff der Produktpalette ist die Lösung für das Software- und Clientmanagement NetInstall. Das Unternehmen mit Sitz in Filderstadt hat Niederlassungen in München und Chicago (USA). Zu den mehr als 45 NetSupport Competence Partnern (NCP) zählen unter anderem T-Systems, ADLON, Network Competence und COMLINE. NetInstall ist auf mehr als 1.500.000 Arbeitsstationen bei führenden Unternehmen wie Siemens, Daimler Chrysler Bank, The Boston Consulting Group, Roche, Novartis, Allianz, Deutsche Bank, DEVK, Hoechst oder Bayer im Einsatz.

Kontakt: NetSupport GmbH, Martin Esken, Tel.: 0711 340190-295, E-Mail: martin.esken@netsupport.de

Martin Esken | NetSupport GmbH
Weitere Informationen:
http://www.netsupport.de

Weitere Berichte zu: Client Feature NetInstall OSD

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorbild Delfinhaut: Elastisches Material vermindert Reibungswiderstand bei Schiffen

Für eine elegante und ökonomische Fortbewegung im Wasser geben Delfine den Wissenschaftlern ein exzellentes Vorbild. Die flinken Säuger erzielen erstaunliche Schwimmleistungen, deren Ursachen einerseits in der Körperform und andererseits in den elastischen Eigenschaften ihrer Haut zu finden sind. Letzteres Phänomen ist bereits seit Mitte des vorigen Jahrhunderts bekannt, konnte aber bislang nicht erfolgreich auf technische Anwendungen übertragen werden. Experten des Fraunhofer IFAM und der HSVA GmbH haben nun gemeinsam mit zwei weiteren Forschungspartnern eine Oberflächenbeschichtung entwickelt, die ähnlich wie die Delfinhaut den Strömungswiderstand im Wasser messbar verringert.

Delfine haben eine glatte Haut mit einer darunter liegenden dicken, nachgiebigen Speckschicht. Diese speziellen Hauteigenschaften führen zu einer signifikanten...

Im Focus: Kaltes Wasser: Und es bewegt sich doch!

Bei minus 150 Grad Celsius flüssiges Wasser beobachten, das beherrschen Chemiker der Universität Innsbruck. Nun haben sie gemeinsam mit Forschern in Schweden und Deutschland experimentell nachgewiesen, dass zwei unterschiedliche Formen von Wasser existieren, die sich in Struktur und Dichte stark unterscheiden.

Die Wissenschaft sucht seit langem nach dem Grund, warum ausgerechnet Wasser das Molekül des Lebens ist. Mit ausgefeilten Techniken gelingt es Forschern am...

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zu aktuellen Fragen der Stammzellforschung

27.06.2017 | Veranstaltungen

Fraunhofer FKIE ist Gastgeber für internationale Experten Digitaler Mensch-Modelle

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mainzer Physiker gewinnen neue Erkenntnisse über Nanosysteme mit kugelförmigen Einschränkungen

27.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wave Trophy 2017: Doppelsieg für die beiden Teams von Phoenix Contact

27.06.2017 | Unternehmensmeldung

Warnsystem KATWARN startet international vernetzten Betrieb

27.06.2017 | Informationstechnologie