Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer Komfort für Patienten: medizinisches Multiparameter-Netzwerk zur mobilen Patientenbeobachtung

26.02.2004


Ein medizinisches Multiparameter-Netzwerk zur mobilen Patientenbeobachtung stellt das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS auf der CeBIT 2004 vor.


Das Multisensor-Armband misst verschiedene Vitalparameter. Foto: Fraunhofer IIS / Kurt Fuchs



Bequem am Handgelenk zu tragen ist das drahtlose Sensorarmband des Fraunhofer IIS zur Messung der Pulswellenkurve, der Herzfrequenz und der Sauerstoffsättigung im Blut. Es ist Teil eines Multiparameter-Netzwerks für die mobile Beobachtung von Vitalwerten. Anwendung findet das Multiparameter-Netzwerk in Kliniken und Home-Care-Einrichtungen. Medizingerätehersteller und Klinikausstatter erhalten damit neueste Technik für die Telemedizin.



Das vom Fraunhofer IIS entwickelte Multiparameter-Netzwerk wird neben dem Pulsoximeter noch drei weitere Sensorkomponenten umfassen: ein EKG, einen Temperatursensor und eine Blutdruckuhr. Die allesamt drahtlosen und miniaturisierten Sensoren werden mittels eines persönlich digitalen Assistenten PDA abgefragt und konform zum VITAL-Standard wiederum drahtlos zu einem PC übertragen. Durch die Verwendung des VITAL-Standards können problemlos Geräte von verschiedenen Herstellern eingesetzt werden. Am meisten profitiert der Patient von der neuen Technik: er kann sich innerhalb eines begrenzten Bereichs frei bewegen und ist nicht mit störenden Kabeln an einen Ort gebunden.

Anwendung findet das Netzwerk bei der mobilen Patientenbeobachtung, also z.B. bei der Altenbetreuung, beim Schlaf-Home-Monitoring oder bei Disease-Management-Programmen. Auch ein Einsatz für Patienten zuhause oder für Sportler, die ihre Vitalparameter beim Training überwachen wollen, ist möglich.
Nicht zuletzt ist das Multiparameter-Netzwerk ein gelungenes Anwendungsbeispiel für das Körpernetzwerk Body Area Network BAN, das das Fraunhofer IIS ebenfalls auf der CeBIT ausstellt.

Martina Spengler | Fraunhofer IIS
Weitere Informationen:
http://www.iis.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung