Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Multimedia-Entertainment mit DSL im Wohnzimmer

26.02.2004


Online Tastatur für den mobilen Festnetzanschluss von Arcor


Multimedia-Entertainment mit DSL im Wohnzimmer - Internet, PC und Home-Entertainment wachsen zusammen

... mehr zu:
»Anrufer »Festnetzanschluss

Der DSL-Anschluss ist der Schlüssel für ein neues multimediales Erlebnis. Er bringt Musik, Bilder und Videos auf die Hifi-Anlage und den Fernseher im Wohnzimmer. Filme aus der Onlinevideothek von Arcor Video on Demand lassen sich jetzt bequem auf dem TV-Bildschirm betrachten.

Arcor zeigt auf der CeBIT 2004 wie der High-Speed-Internetanschluss mit PC, W-Lan-Übertragung und Hifi-Anlage sowie Fernseher zusammen wachsen. Internetradio und mp3-Formate werden auf die HiFi-Anlage übertragen. Video on Demand, Live-TV und Diashows lassen sich auf dem TV-Bildschirm abspielen. Der DSL-Anschluss wird zur Entertainmentquelle und der PC zum Speichermedium fürs eigene Programm.


WLAN (Wireless Local Aera Network) steht für drahtlose Übertragung im Haus oder in der Wohnung. Ein Media-Adapter verbindet das drahtlose Netzwerk mit den Endgeräten im Wohnzimmer. Aufwändige und störende Verkabelung zwischen PC, DSL-Anschluss und den Entertainment-Geräten ist nicht mehr nötig.

Arcor hat bereits Ende 2001 mit seiner Online-Videothek im Portal www.arcor.de Entertainment und Internet verknüpft. Über 1300 Filme stehen aktuell für DSL-Nutzer zur Auswahl. Bei einer Kompressionsrate von 1 Mbit haben die Filme nahezu DVD-Qualität. Der Service ist allen DSL-Nutzern offen, abgerechnet wird über eine integrierte Kleingeldbörse im Lasteinzugsverfahren.

Ein gewählter Film wird verschlüsselt und ein Mal auf die Festplatte des PC geladen. Mit einem digitalen Schlüssel wird er für 24 Stunden freigeschaltet und kann dann beliebig oft betrachtet werden. Wahlweise kann man den Film schon mit Beginn des Downloads oder aber zu einem späteren Zeitpunkt betrachten. Fürs Abspielen ist keine Onlineverbindung nötig. Der Film kann daher auch unterwegs auf dem Laptop betrachtet werden.

Arcor macht das Festnetz mobil

Kunden mit einem DSL-ISDN-Komplettanschluss von Arcor haben ab Herbst 2004 die Möglichkeit, eine zusätzliche Rufnummer für unterwegs zu erhalten. Damit können von überall Telefonate geführt, Faxe, Mails und SMS verschickt werden. Voraussetzung sind eine Internet­anbindung und ein internetfähiges Endgerät.

Mobiles Festnetztelefonieren bietet zusätzlichen Komfort. Über einen High-Speed-Internetanschluss sind Bildtelefonie und Video­konferenzen möglich.

Mit dem mobilen Festnetzanschluss kann man von unterwegs jeden Telefonanschluß anwählen. Dazu reichen ein Laptop, Handheld oder Palm sowie ein fester Internetzugang oder ein Wireless Lan aus. Um eine Verbindung herzustellen, wählt man einfach per Mausklick auf einer Tastatur im Internet die Rufnummer. Abgerechnet werden die Gespräche über die normale Telefonrechnung. Besonders günstig sind Gespräche aus dem Ausland ins deutsche Festnetz. Roaminggebühren gibt es beim mobilen Festnetzanschluss nicht.

Der mobile Festnetzanschluss ist umgekehrt auch von jedem Telefon- und Internetanschluss aus erreichbar. Geht ein Anruf ein, ohne dass eine Internetverbindung besteht, zeichnet ein Anrufbeantworter im Netz die Gespräche auf.

Den mobilen Festnetzanschluss mit Anwendungen zeigt Arcor auf der CeBIT 2004 vom 18. bis 24. März im Pavillon P 33.

Power and Passion - Tänzer aus Dirty Dancing 2 im Pavillon 33

Wer erinnert sich nicht an den Film-Klassiker Dirty Dancing mit Patrick Swayze aus dem Jahr 1987. Im Frühjahr kommt die Fortsetzung des erfolgreichen Tanzfilmes mit dem Titel Havanna Nights in die deutschen Kinos. Arcor bringt unter dem Motto „Power & Passion“ die Tänzer von Dirty Dancing 2 – Havanna Nights zum ersten Mal nach Europa. Die außergewöhnliche Live-Performance mit Musik und Tanz wird mehrmals täglich auf der diesjährigen CeBIT im Arcor-Pavillon 33 präsentiert.

Wie auch in den vergangenen Jahren setzt Arcor mit der Vorpremiere von Havanna Nights Akzente in der immer rarer werdenden Messeshow-Landschaft der CeBIT. Dirty Dancing, einer der erfolgreichsten Tanzfilme, wurde fortgesetzt und kommt demnächst in die deutschen Kinos. Tänzer aus dem neuen Film zeigen noch vor der Deutschlandpremiere ihr Können.

Arcor Company IP-Telefonie - Mobiles Büro bei der VPN Lösung von Arcor

Virtuelle Private Netze (VPN) für den schnellen und sicheren firmeninternen Datenaustausch werden immer attraktiver. Arcor bietet jetzt seine VPN-Lösungen mit der Option an, im Firmennetz auch zu telefonieren. Für Heimarbeiter, Mitarbeiter auf Reisen und für Außendienstmitarbeiter wird das Notebook überall zum vollwertigen Büro mit Daten- und Telefonanschluss.

Die moderne Arbeitswelt erfordert ein immer höheres Maß an Mobilität. Konferenzen, Reisen und häufige Bürowechsel machten bislang den spontanen Zugriff auf Dateien, Unterlagen und Unternehmens-applikationen schwierig.

Virtuelle Private Netze ermöglichen inzwischen den Zugang zum eigenen Firmennetz – ganz gleich, ob man von zu Hause oder in einer kleinen Filiale arbeitet oder sogar im Ausland unterwegs ist. Von jedem Ort können zu jeder Zeit sämtliche Anwendungen genutzt und eigene Daten abgelegt werden.

Jetzt lässt sich beim Arbeiten im Firmennetz auch schnell eine Telefonverbindung aufbauen. Arcor hat die IP-Telefonie in seine VPN-Lösungen integriert. Aus dem flexiblen Datenanschluss wird so ein mobiles Büro mit allen Funktionen. Das MPLS-Backbone von Arcor sorgt dabei für hochwertige Sprachqualität.

Der neue mobile Telefonanschluss im Firmennetz bietet die Leistungsmerkmale einer herkömmlichen TK-Anlage mit Rufumleitung, Makeln, Weitervermitteln etc. Zusätzlich kann ein Unternehmenstelefonbuch auf den IP-Telefonen mit komfortabler Suchfunktion eingerichtet werden. Außerdem können die Nutzer direkt aus einer Anwendungen heraus – etwa einer Intranet-Seite – eine Wahlverbindung aufbauen.

Übergänge zum ISDN-Netz sorgen dafür, dass die bestehenden und bei Kunden und Geschäftspartnern bekannten Rufnummern auch weiterhin ausserhalb des Unternehmensnetzes erreichbar sind.

Der VPN-Kunde kann bei Endgeräten für das Telefonieren über IP im Firmennetz zwischen Hardphones (Komforttelefone bestehend aus Hörer, Display, Funktions- und Direktwahltasten) und IP-Phones über Wireless-LAN wählen. Alternativ lassen sich auch sogenannten Softphones einsetzen. Softphones haben eine benutzerfreundliche, sofortware-basierende Telefonoberfläche auf dem Desktop-PC oder Notebook.

Neue Dienste bei Service Rufnummern von Arcor

Kundendienst über das Telefon wird für Unternehmen zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor. Der gezielte Einsatz von Servicerufnummern steht dabei im Mittelpunkt. Mit neuen Diensten macht Arcor das gezielte Informieren, Beraten und Betreuen am Telefon noch effizienter und bietet neue Möglichkeiten zur Interaktivität mit Anrufern.

Gewinnspiele, Abstimmungen und Meinungsumfragen – Fernseh- und Hörfunksender setzen immer häufiger 0137-Servicerufnummern für die Interaktion mit ihren Zuschauern und Zuhörern ein. Arcor bietet mit dem Dienst 0137 Event Call den Medienunternehmen dafür ganz neue Möglichkeiten. Mit dem Arcor-Service können Sender erfassen, wie oft einzelne Anrufer bei einem 0137-Event teilgenommen haben. Damit lassen sich beispielsweise als Kundenbindungsinstrumente Bonusprogramme für Dauermitspieler oder Ranglisten bei Quizspielen realisieren. Die Nummer des Anrufers wird dabei registriert. Bei eingeschalteter Rufnummern-unterdrückung wird die Rufnummmer unter Beachtung des Datenschutzes verschlüsselt. Die Anonymität des Anschlusses bleibt also weiterhin gewahrt.

Ein Sprachdialogsystem mit leistungsstarker Audiotex-Technologie sorgt dafür, dass beispielsweise bei einer Abstimmung innerhalb von 10 Minuten mehrere Hunderttausend Anrufer ihre Stimme abgeben können. Anruftexte wie „herzlich willkommen bei ...“ und Auswahlmenüs wie beispielsweise „Drücken Sie für die richtige Antwort Taste 1, 2 oder 3“ sind individuell gestaltbar. Die Sender können die Adressen der Anrufer erfassen lassen und Anrufstatistiken „real time“ erstellen.

Mit den Interactive Voice Services gibt es ab sofort weitere praktische Anwendungen für alle Service-Rufnummern-Kunden von Arcor. So können Informationen - beispielsweise über eine lokale Störung beim Fernsehempfang - gezielt nur an Anrufer aus der betreffenden Gemeinde mitgeteilt werden. Anrufer aus anderen Städten hören eine andere Ansage.

Und wenn sich Anrufer einen vermeintlichen Spaß daraus machen, mit nicht ernst gemeinten Anrufen ein Call Center zu blockieren, können durch einfachen Tastendruck dieser Anrufer für eine bestimmte Zeit gesperrt werden („Junk Call Protection“).

Die Kreditkarte verloren, mit dem Auto im Ausland liegen geblieben – über die Servicerufnummer Arcor Nulltarif international sind Unternehmen für ihre Kunden von überall kostenlos erreichbar. Unternehmen haben dabei die Wahl: Sie können sich für eine weltweit einheitliche Nummer - beispielsweise 00800 – 898989 - entscheiden („Universal Freephone Service“). Oder sie setzen die im jeweiligen Land gebräuchlichen kostenlosen Servicerufnummern „International Freephone Service“ (z.B. mit der vorgewählten 0900 Nummer aus Spanien) ein.

Arcor Junior Net kostenlos für Schulen - Partner der Initiative „Schau Hin!“

Arcor stellt Schulen und anderen Bildungseinrichtungen das kindersichere ‚Arcor Junior Net’ kostenlos zur Verfügung. Im Junior Net können Kinder Anwendungen wie E-Mail und Chat sicher und geschützt erlernen. Beim Surfen erreichen sie nur kindgerechte und geprüfte Internetseiten. Arcor unterstützt mit dieser Aktion die Initiative „Schau Hin!“. Sie gibt praktische Hilfestellung beim Thema Kinder und Medien.

Im Arcor Junior Net schränkt eine Sicherheitssoftware den E-Mail-Verkehr auf die registrierte Junior Net Community ein. Die Surfdauer kann ganz einfach für die Kinder individuell festgelegt werden. Die Sicherheitssoft­ware verhindert auch ungewollte Downloads.

Das Arcor-Junior Net-Portal gliedert sich in vier Webinseln: eine Spielewelt, eine Entdeckerwelt mit schultypischen Themen, eine Kommunikationsinsel mit E-Mail und Chat sowie eine Clubinsel, auf der die Kinder sich vorstellen können. Aktuelle Besucher werden der Community angezeigt. Der Chat wird von einem Pädagogen moderiert.

Mit der Schulversion von Junior Net erhalten Pädagogen Admini­stra­to­ren­­rechte für beliebig viele Rechnerplätze. Sie können per Passwort Internetseiten oder E-Mail-Adressen freischalten, Surfzeit und -dauer für einzelne PC regeln und den Kindern persönliche Passwörter zuteilen. JuniorNet School kann mit jedem Internetzugang genutzt werden.

Schulen und Bildungseinrichtungen erhalten die Sicherheitssoftware und Zugang bei Anmeldung unter der E-Mail-Adresse school@juniornet.de . Anmeldungen sind bis August möglich. Weitere Informationen zu Arcor-JuniorNet .

Arcor unterstützt gemeinsam mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Programmzeitschrift Hörzu, der ARD und dem ZDF sowie Intel die Initiative „Schau Hin!“. Sie gibt Tipps im Umgang von Kindern mit Medien.

| Arcor AG & Co.
Weitere Informationen:
http://www.presse.arcor.net
http://www.schauhin.info

Weitere Berichte zu: Anrufer Festnetzanschluss

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Im Focus: Pflanzenvielfalt von Wäldern aus der Luft abbilden

Produktivität und Stabilität von Waldökosystemen hängen stark von der funktionalen Vielfalt der Pflanzengemeinschaften ab. UZH-Forschenden gelang es, die Pflanzenvielfalt von Wäldern durch Fernerkundung mit Flugzeugen in verschiedenen Massstäben zu messen und zu kartieren – von einzelnen Bäumen bis hin zu ganzen Artengemeinschaften. Die neue Methode ebnet den Weg, um zukünftig die globale Pflanzendiversität aus der Luft und aus dem All zu überwachen.

Ökologische Studien zeigen, dass die Pflanzenvielfalt zentral ist für das Funktionieren von Ökosys-temen. Wälder mit einer höheren funktionalen Vielfalt –...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

Börse für Zukunftstechnologien – Leichtbautag Stade bringt Unternehmen branchenübergreifend zusammen

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

IHP präsentiert sich auf der productronica 2017

17.11.2017 | Messenachrichten

Roboter schafft den Salto rückwärts

17.11.2017 | Innovative Produkte