Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Multimedia-Entertainment mit DSL im Wohnzimmer

26.02.2004


Online Tastatur für den mobilen Festnetzanschluss von Arcor


Multimedia-Entertainment mit DSL im Wohnzimmer - Internet, PC und Home-Entertainment wachsen zusammen

... mehr zu:
»Anrufer »Festnetzanschluss

Der DSL-Anschluss ist der Schlüssel für ein neues multimediales Erlebnis. Er bringt Musik, Bilder und Videos auf die Hifi-Anlage und den Fernseher im Wohnzimmer. Filme aus der Onlinevideothek von Arcor Video on Demand lassen sich jetzt bequem auf dem TV-Bildschirm betrachten.

Arcor zeigt auf der CeBIT 2004 wie der High-Speed-Internetanschluss mit PC, W-Lan-Übertragung und Hifi-Anlage sowie Fernseher zusammen wachsen. Internetradio und mp3-Formate werden auf die HiFi-Anlage übertragen. Video on Demand, Live-TV und Diashows lassen sich auf dem TV-Bildschirm abspielen. Der DSL-Anschluss wird zur Entertainmentquelle und der PC zum Speichermedium fürs eigene Programm.


WLAN (Wireless Local Aera Network) steht für drahtlose Übertragung im Haus oder in der Wohnung. Ein Media-Adapter verbindet das drahtlose Netzwerk mit den Endgeräten im Wohnzimmer. Aufwändige und störende Verkabelung zwischen PC, DSL-Anschluss und den Entertainment-Geräten ist nicht mehr nötig.

Arcor hat bereits Ende 2001 mit seiner Online-Videothek im Portal www.arcor.de Entertainment und Internet verknüpft. Über 1300 Filme stehen aktuell für DSL-Nutzer zur Auswahl. Bei einer Kompressionsrate von 1 Mbit haben die Filme nahezu DVD-Qualität. Der Service ist allen DSL-Nutzern offen, abgerechnet wird über eine integrierte Kleingeldbörse im Lasteinzugsverfahren.

Ein gewählter Film wird verschlüsselt und ein Mal auf die Festplatte des PC geladen. Mit einem digitalen Schlüssel wird er für 24 Stunden freigeschaltet und kann dann beliebig oft betrachtet werden. Wahlweise kann man den Film schon mit Beginn des Downloads oder aber zu einem späteren Zeitpunkt betrachten. Fürs Abspielen ist keine Onlineverbindung nötig. Der Film kann daher auch unterwegs auf dem Laptop betrachtet werden.

Arcor macht das Festnetz mobil

Kunden mit einem DSL-ISDN-Komplettanschluss von Arcor haben ab Herbst 2004 die Möglichkeit, eine zusätzliche Rufnummer für unterwegs zu erhalten. Damit können von überall Telefonate geführt, Faxe, Mails und SMS verschickt werden. Voraussetzung sind eine Internet­anbindung und ein internetfähiges Endgerät.

Mobiles Festnetztelefonieren bietet zusätzlichen Komfort. Über einen High-Speed-Internetanschluss sind Bildtelefonie und Video­konferenzen möglich.

Mit dem mobilen Festnetzanschluss kann man von unterwegs jeden Telefonanschluß anwählen. Dazu reichen ein Laptop, Handheld oder Palm sowie ein fester Internetzugang oder ein Wireless Lan aus. Um eine Verbindung herzustellen, wählt man einfach per Mausklick auf einer Tastatur im Internet die Rufnummer. Abgerechnet werden die Gespräche über die normale Telefonrechnung. Besonders günstig sind Gespräche aus dem Ausland ins deutsche Festnetz. Roaminggebühren gibt es beim mobilen Festnetzanschluss nicht.

Der mobile Festnetzanschluss ist umgekehrt auch von jedem Telefon- und Internetanschluss aus erreichbar. Geht ein Anruf ein, ohne dass eine Internetverbindung besteht, zeichnet ein Anrufbeantworter im Netz die Gespräche auf.

Den mobilen Festnetzanschluss mit Anwendungen zeigt Arcor auf der CeBIT 2004 vom 18. bis 24. März im Pavillon P 33.

Power and Passion - Tänzer aus Dirty Dancing 2 im Pavillon 33

Wer erinnert sich nicht an den Film-Klassiker Dirty Dancing mit Patrick Swayze aus dem Jahr 1987. Im Frühjahr kommt die Fortsetzung des erfolgreichen Tanzfilmes mit dem Titel Havanna Nights in die deutschen Kinos. Arcor bringt unter dem Motto „Power & Passion“ die Tänzer von Dirty Dancing 2 – Havanna Nights zum ersten Mal nach Europa. Die außergewöhnliche Live-Performance mit Musik und Tanz wird mehrmals täglich auf der diesjährigen CeBIT im Arcor-Pavillon 33 präsentiert.

Wie auch in den vergangenen Jahren setzt Arcor mit der Vorpremiere von Havanna Nights Akzente in der immer rarer werdenden Messeshow-Landschaft der CeBIT. Dirty Dancing, einer der erfolgreichsten Tanzfilme, wurde fortgesetzt und kommt demnächst in die deutschen Kinos. Tänzer aus dem neuen Film zeigen noch vor der Deutschlandpremiere ihr Können.

Arcor Company IP-Telefonie - Mobiles Büro bei der VPN Lösung von Arcor

Virtuelle Private Netze (VPN) für den schnellen und sicheren firmeninternen Datenaustausch werden immer attraktiver. Arcor bietet jetzt seine VPN-Lösungen mit der Option an, im Firmennetz auch zu telefonieren. Für Heimarbeiter, Mitarbeiter auf Reisen und für Außendienstmitarbeiter wird das Notebook überall zum vollwertigen Büro mit Daten- und Telefonanschluss.

Die moderne Arbeitswelt erfordert ein immer höheres Maß an Mobilität. Konferenzen, Reisen und häufige Bürowechsel machten bislang den spontanen Zugriff auf Dateien, Unterlagen und Unternehmens-applikationen schwierig.

Virtuelle Private Netze ermöglichen inzwischen den Zugang zum eigenen Firmennetz – ganz gleich, ob man von zu Hause oder in einer kleinen Filiale arbeitet oder sogar im Ausland unterwegs ist. Von jedem Ort können zu jeder Zeit sämtliche Anwendungen genutzt und eigene Daten abgelegt werden.

Jetzt lässt sich beim Arbeiten im Firmennetz auch schnell eine Telefonverbindung aufbauen. Arcor hat die IP-Telefonie in seine VPN-Lösungen integriert. Aus dem flexiblen Datenanschluss wird so ein mobiles Büro mit allen Funktionen. Das MPLS-Backbone von Arcor sorgt dabei für hochwertige Sprachqualität.

Der neue mobile Telefonanschluss im Firmennetz bietet die Leistungsmerkmale einer herkömmlichen TK-Anlage mit Rufumleitung, Makeln, Weitervermitteln etc. Zusätzlich kann ein Unternehmenstelefonbuch auf den IP-Telefonen mit komfortabler Suchfunktion eingerichtet werden. Außerdem können die Nutzer direkt aus einer Anwendungen heraus – etwa einer Intranet-Seite – eine Wahlverbindung aufbauen.

Übergänge zum ISDN-Netz sorgen dafür, dass die bestehenden und bei Kunden und Geschäftspartnern bekannten Rufnummern auch weiterhin ausserhalb des Unternehmensnetzes erreichbar sind.

Der VPN-Kunde kann bei Endgeräten für das Telefonieren über IP im Firmennetz zwischen Hardphones (Komforttelefone bestehend aus Hörer, Display, Funktions- und Direktwahltasten) und IP-Phones über Wireless-LAN wählen. Alternativ lassen sich auch sogenannten Softphones einsetzen. Softphones haben eine benutzerfreundliche, sofortware-basierende Telefonoberfläche auf dem Desktop-PC oder Notebook.

Neue Dienste bei Service Rufnummern von Arcor

Kundendienst über das Telefon wird für Unternehmen zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor. Der gezielte Einsatz von Servicerufnummern steht dabei im Mittelpunkt. Mit neuen Diensten macht Arcor das gezielte Informieren, Beraten und Betreuen am Telefon noch effizienter und bietet neue Möglichkeiten zur Interaktivität mit Anrufern.

Gewinnspiele, Abstimmungen und Meinungsumfragen – Fernseh- und Hörfunksender setzen immer häufiger 0137-Servicerufnummern für die Interaktion mit ihren Zuschauern und Zuhörern ein. Arcor bietet mit dem Dienst 0137 Event Call den Medienunternehmen dafür ganz neue Möglichkeiten. Mit dem Arcor-Service können Sender erfassen, wie oft einzelne Anrufer bei einem 0137-Event teilgenommen haben. Damit lassen sich beispielsweise als Kundenbindungsinstrumente Bonusprogramme für Dauermitspieler oder Ranglisten bei Quizspielen realisieren. Die Nummer des Anrufers wird dabei registriert. Bei eingeschalteter Rufnummern-unterdrückung wird die Rufnummmer unter Beachtung des Datenschutzes verschlüsselt. Die Anonymität des Anschlusses bleibt also weiterhin gewahrt.

Ein Sprachdialogsystem mit leistungsstarker Audiotex-Technologie sorgt dafür, dass beispielsweise bei einer Abstimmung innerhalb von 10 Minuten mehrere Hunderttausend Anrufer ihre Stimme abgeben können. Anruftexte wie „herzlich willkommen bei ...“ und Auswahlmenüs wie beispielsweise „Drücken Sie für die richtige Antwort Taste 1, 2 oder 3“ sind individuell gestaltbar. Die Sender können die Adressen der Anrufer erfassen lassen und Anrufstatistiken „real time“ erstellen.

Mit den Interactive Voice Services gibt es ab sofort weitere praktische Anwendungen für alle Service-Rufnummern-Kunden von Arcor. So können Informationen - beispielsweise über eine lokale Störung beim Fernsehempfang - gezielt nur an Anrufer aus der betreffenden Gemeinde mitgeteilt werden. Anrufer aus anderen Städten hören eine andere Ansage.

Und wenn sich Anrufer einen vermeintlichen Spaß daraus machen, mit nicht ernst gemeinten Anrufen ein Call Center zu blockieren, können durch einfachen Tastendruck dieser Anrufer für eine bestimmte Zeit gesperrt werden („Junk Call Protection“).

Die Kreditkarte verloren, mit dem Auto im Ausland liegen geblieben – über die Servicerufnummer Arcor Nulltarif international sind Unternehmen für ihre Kunden von überall kostenlos erreichbar. Unternehmen haben dabei die Wahl: Sie können sich für eine weltweit einheitliche Nummer - beispielsweise 00800 – 898989 - entscheiden („Universal Freephone Service“). Oder sie setzen die im jeweiligen Land gebräuchlichen kostenlosen Servicerufnummern „International Freephone Service“ (z.B. mit der vorgewählten 0900 Nummer aus Spanien) ein.

Arcor Junior Net kostenlos für Schulen - Partner der Initiative „Schau Hin!“

Arcor stellt Schulen und anderen Bildungseinrichtungen das kindersichere ‚Arcor Junior Net’ kostenlos zur Verfügung. Im Junior Net können Kinder Anwendungen wie E-Mail und Chat sicher und geschützt erlernen. Beim Surfen erreichen sie nur kindgerechte und geprüfte Internetseiten. Arcor unterstützt mit dieser Aktion die Initiative „Schau Hin!“. Sie gibt praktische Hilfestellung beim Thema Kinder und Medien.

Im Arcor Junior Net schränkt eine Sicherheitssoftware den E-Mail-Verkehr auf die registrierte Junior Net Community ein. Die Surfdauer kann ganz einfach für die Kinder individuell festgelegt werden. Die Sicherheitssoft­ware verhindert auch ungewollte Downloads.

Das Arcor-Junior Net-Portal gliedert sich in vier Webinseln: eine Spielewelt, eine Entdeckerwelt mit schultypischen Themen, eine Kommunikationsinsel mit E-Mail und Chat sowie eine Clubinsel, auf der die Kinder sich vorstellen können. Aktuelle Besucher werden der Community angezeigt. Der Chat wird von einem Pädagogen moderiert.

Mit der Schulversion von Junior Net erhalten Pädagogen Admini­stra­to­ren­­rechte für beliebig viele Rechnerplätze. Sie können per Passwort Internetseiten oder E-Mail-Adressen freischalten, Surfzeit und -dauer für einzelne PC regeln und den Kindern persönliche Passwörter zuteilen. JuniorNet School kann mit jedem Internetzugang genutzt werden.

Schulen und Bildungseinrichtungen erhalten die Sicherheitssoftware und Zugang bei Anmeldung unter der E-Mail-Adresse school@juniornet.de . Anmeldungen sind bis August möglich. Weitere Informationen zu Arcor-JuniorNet .

Arcor unterstützt gemeinsam mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Programmzeitschrift Hörzu, der ARD und dem ZDF sowie Intel die Initiative „Schau Hin!“. Sie gibt Tipps im Umgang von Kindern mit Medien.

| Arcor AG & Co.
Weitere Informationen:
http://www.presse.arcor.net
http://www.schauhin.info

Weitere Berichte zu: Anrufer Festnetzanschluss

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tiny lasers from a gallery of whispers

New technique promises tunable laser devices

Whispering gallery mode (WGM) resonators are used to make tiny micro-lasers, sensors, switches, routers and other devices. These tiny structures rely on a...

Im Focus: Wundermaterial Graphen: Gewölbt wie das Polster eines Chesterfield-Sofas

Graphen besitzt extreme Eigenschaften und ist vielseitig verwendbar. Mit einem Trick lassen sich sogar die Spins im Graphen kontrollieren. Dies gelang einem HZB-Team schon vor einiger Zeit: Die Physiker haben dafür eine Lage Graphen auf einem Nickelsubstrat aufgebracht und Goldatome dazwischen eingeschleust. Im Fachblatt 2D Materials zeigen sie nun, warum dies sich derartig stark auf die Spins auswirkt. Graphen kommt so auch als Material für künftige Informationstechnologien infrage, die auf der Verarbeitung von Spins als Informationseinheiten basieren.

Graphen ist wohl die exotischste Form von Kohlenstoff: Alle Atome sind untereinander nur in der Ebene verbunden und bilden ein Netz mit sechseckigen Maschen,...

Im Focus: Hochautomatisiertes Fahren bei Schnee und Regen: Robuste Warnehmung dank intelligentem Sensormix

Schlechte Sichtverhältnisse bei Regen oder Schnellfall sind für Menschen und hochautomatisierte Fahrzeuge eine große Herausforderung. Im europäischen Projekt RobustSENSE haben die Forscher von Fraunhofer FOKUS mit 14 Partnern, darunter die Daimler AG und die Robert Bosch GmbH, in den vergangenen zwei Jahren eine Softwareplattform entwickelt, auf der verschiedene Sensordaten von Kamera, Laser, Radar und weitere Informationen wie Wetterdaten kombiniert werden. Ziel ist, eine robuste und zuverlässige Wahrnehmung der Straßensituation unabhängig von der Komplexität und der Sichtverhältnisse zu gewährleisten. Nach der virtuellen Erprobung des Systems erfolgt nun der Praxistest, unter anderem auf dem Berliner Testfeld für hochautomatisiertes Fahren.

Starker Schneefall, ein Ball rollt auf die Fahrbahn: Selbst ein Mensch kann mitunter nicht schnell genug erkennen, ob dies ein gefährlicher Gegenstand oder...

Im Focus: Ultrakurze Momentaufnahmen der Dynamik von Elektronen in Festkörpern

Mit Hilfe ultrakurzer Laser- und Röntgenblitze haben Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik (Garching bei München) Schnappschüsse der bislang kürzesten Bewegung von Elektronen in Festkörpern gemacht. Die Bewegung hielt 750 Attosekunden lang an, bevor sie abklang. Damit stellten die Wissenschaftler einen neuen Rekord auf, ultrakurze Prozesse innerhalb von Festkörpern aufzuzeichnen.

Wenn Röntgenstrahlen auf Festkörpermaterialien oder große Moleküle treffen, wird ein Elektron von seinem angestammten Platz in der Nähe des Atomkerns...

Im Focus: Ultrafast snapshots of relaxing electrons in solids

Using ultrafast flashes of laser and x-ray radiation, scientists at the Max Planck Institute of Quantum Optics (Garching, Germany) took snapshots of the briefest electron motion inside a solid material to date. The electron motion lasted only 750 billionths of the billionth of a second before it fainted, setting a new record of human capability to capture ultrafast processes inside solids!

When x-rays shine onto solid materials or large molecules, an electron is pushed away from its original place near the nucleus of the atom, leaving a hole...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Höher - schneller - weiter: Der Faktor Mensch in der Luftfahrt

20.09.2017 | Veranstaltungen

Wälder unter Druck: Internationale Tagung zur Rolle von Wäldern in der Landschaft an der Uni Halle

20.09.2017 | Veranstaltungen

7000 Teilnehmer erwartet: 69. Urologen-Kongress startet heute in Dresden

20.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Drohnen sehen auch im Dunkeln

20.09.2017 | Informationstechnologie

Pfeilgiftfrösche machen auf „Kommando“ Brutpflege für fremde Kaulquappen

20.09.2017 | Biowissenschaften Chemie

Frühwarnsystem für gefährliche Gase: TUHH-Forscher erreichen Meilenstein

20.09.2017 | Energie und Elektrotechnik