Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit "Seamless Integration" Synergien für den Kunden schaffen

20.02.2004


Unter dem Motto "Business powered by IT" präsentiert sich die SAP Systems Integration AG (SAP SI) auf der CeBIT 2004 in Hannover vom 18. bis 24. März, Halle 4, Stand E04. Das IT-Beratungs- und Service-Unternehmen zeigt, wie Firmen jeder Größe ihre vorhandenen Lösungen noch effizienter nutzen und bestehende Systemlandschaften mittels übergreifender Integration, offener Architekturen und neuer Technologien wertschöpfend optimieren können.


Den steigenden Kundenanforderungen nach optimaler Unterstützung von branchenspezifischen Geschäftsprozessen, schneller Implementierung und niedrigen Gesamtkosten kommt die SAP SI mit einem Full-Service-Angebot nach, das die lückenlose Abdeckung aller Phasen der IT-Wertschöpfungskette gewährleistet ("Seamless Integration"). In den Mittelpunkt ihres diesjährigen CeBIT-Auftritts stellt die SAP SI unter anderem das Thema serviceorientierte Architekturen (SOA), denen bei der Erschließung von Optimierungspotenzialen im Rahmen einer ganzheitlichen IT-Strategie eine zentrale Rolle zukommt. Ebenfalls im Fokus: Die zunehmende Bedeutung von Web Services. Besondere Aufmerksamkeit gilt der konkreten Umsetzung und Implementierung übergreifender Geschäftsprozesse auf Basis der offenen Applikations- und Integrationsplattform SAP NetWeaver.

Im Convention Center (CC) ist die SAP SI mit folgenden Vorträgen vertreten:


Do., 18. März, 11.00 Uhr, Raum Bonn 1:
"Serviceorientierte Architekturen - die nächste IT-Revolution?"

Do., 18. März, 16.10 Uhr, Raum Bonn 1:
"Integration mit Web Services - der Schlüssel zu effizientem Collaborative Business"

Mo., 22. März, 12.40 Uhr, Raum Leipzig:
"Application Management - Basis für garantierte Verfügbarkeit von Geschäftsprozessen"

Darüber hinaus finden täglich Kurzvorträge im Rahmen des Veranstaltungsprogramms der SAP-Partner- und Ausstellergemeinschaft in Halle 4 statt.

SAP Systems Integration AG

Die SAP Systems Integration AG (SAP SI), Dresden, bietet mittleren bis großen Unternehmen branchenspezifische Dienstleistungen rund um ihre Informationstechnologie. International tätig, realisiert und betreut SAP SI sowohl SAP als auch Lösungen anderer Anbieter. Spezialisiert auf Systemintegration optimiert SAP SI heterogene Systemlandschaften - auch über Unternehmensgrenzen hinweg. Zum 31. Dezember 2003 beschäftigte SAP SI weltweit 1.859 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2003 erwirtschaftete SAP SI einen Umsatz von 280,3 Millionen Euro. Der IT-Dienstleister ist im "Prime Standard"-Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (ISIN DE0005011118) und Mitglied im TecDAX-Index.

Weitere Informationen

Angelika Pfahler, SAP SI AG, 06251-708-1165, angelika.pfahler@sap.com

Angelika Pfahler | SAP Systems Integration AG
Weitere Informationen:
http://www.sap-si.com/de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik