Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Digital Process Factory – Data&Documents Abläufe kombinieren statt programmieren

17.02.2004


Unter dem Motto "Design-Run-Manage" stellt SEAL Systems auf der CeBIT 2004 die Produktneuheit „Digital Process Factory“ vor. Die Prozessmaschine ermöglicht die strukturierte Entwicklung und den sicheren Betrieb von Anwendungen, die aus mehreren Prozessbausteinen bestehen. Diese elementaren Working-Units führen definierte Einzelprozessschritte aus und können interaktiv mit dem DPF-Editor zu vollständigen Verfahrensketten kombiniert werden. Mit dem Prozessmonitor DPF-Director werden die Workflows zur Laufzeit gesteuert und überwacht. Damit bleiben auch Verarbeitungsketten, die über viele Einzelschritte laufen, jederzeit kontrollier- und beeinflussbar.


Mit der DPF - Data&Documents liefert SEAL Systems dem Anwender ein vorkonfiguriertes System, das schon eine Grundausstattung häufig benötigter Working-Units enthält. Mit diesem Toolkit können Verfahren zur Datenkonvertierung, zur Datenmigration sowie Publishing- und Verteilfunktionen einfach implementiert werden. Neben Working-Units von SEAL Systems können natürlich auch kundenspezifische Programme und Verfahren von Drittanbietern mit in die DPF-kontrollierten Anwendungen eingebaut werden.

Die DPF ersetzt die verfahrensspezifische Kundenprogrammierung durch die definierte Kombination von elementaren Verarbeitungsschritten, die ohne Neuentwicklung wieder verwendet werden können. Dadurch werden Investitionen in vorhandene Prozessbausteine geschützt und Anpassungen an betriebliche Abläufe können ohne erneute Programmierarbeiten durchgeführt werden.


Im Hause SEAL Systems wird die DPF bereits in mehreren Projekten als Entwicklungs- und Laufzeitumgebung für funktional sehr unterschiedliche kundenspezifische Lösungen eingesetzt. 2004 wird diese Umgebung nun auch als Werkzeug für Anwender, Entwickler und Integratoren verfügbar.

Der Vertriebs- und Marketingvorstand von SEAL Systems, Reinhold Müller-Meernach, ist vom Erfolg der CeBIT überzeugt: “Für uns war die CeBIT bislang jedes Jahr die erfolgreichste Messe. Und als einzige Veranstaltung von überregionaler Bedeutung bleibt es die IT-Leitmesse. Wir orientieren uns nicht an der Anzahl der Aussteller, sondern an der Art und Anzahl der Besucher. Mit der DPF haben wir eine neue Produktlinie, die unsere sehr erfolgreichen Lösungen für das Document Output Management komplettiert. Auf der CeBIT werden wir außerdem neue Integrationen und Verfahren für mySAP® PLM vorstellen. Dieses Geschäftsfeld ist mit dem Erfolg von SAP® im Bereich Product Lifecycle Management sehr bedeutend geworden.“

Informationen zu SEAL Systems

SEAL Systems ist der führende Anbieter von Document-Output-Management-Lösungen. Mit über 500 Installationen ist SEAL Systems Weltmarktführer für Print-/Reprolösungen in den Segmenten Automotive, Manufacturing und Engineering. Etwa 100 Mitarbeiter sind in den Standorten Röttenbach und Darmstadt beschäftigt. In Deutschland gibt es zudem Regionalvertretungen in Dortmund und Hannover. 2003 betrug der Umsatz 9,5 Mio. Euro. In Frankreich und den USA sind eigene Landesgesellschaften aktiv. Andere Länder werden über Vertriebspartnerschaften versorgt. Zu den am stärksten wachsenden Geschäftsfeldern gehören PLOSSYS®-Integrationsbausteine für mySAP® PLM. SEAL Systems hat fünf Produktlinien: PLOSSYS® netdome, gXconvert, PLOSSYS@rchive, SEAL Integrationen für mySAP® PLM und die Digital Process Factory. Darüber hinaus werden Professional Services für Implementierung, Installation, Integration und Inbetriebnahme angeboten.

Kontakt:

SEAL Systems AG & Co.
Reinhold Müller-Meernach
Lohmühlweg 4, 91341 Röttenbach
Telefon: 09195/926-0, Fax: -1739
E-Mail: info@sealsystems.de

Reinhold Müller-Meernach | SEAL Systems
Weitere Informationen:
http://www.sealsystems.de

Weitere Berichte zu: DPF Data&Documents Digital Factory PLM Process Working-Units

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten