Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Tools für sicheres und komfortables Login mobiler Mitarbeiter

16.02.2004


visionapp Produktrelease 4.0: Zahlreiche neue Funktionalitäten für optimiertes server-based Computing



Wie kann ich die Effizienz serverbasierter Anwendungsumgebungen verbessern? Diese Frage steht im Mittelpunkt des Messeauftritts der visionapp GmbH auf der CeBIT 2004 (Hannover, 18. – 24. März) in Halle 3, Stand A37 (Citrix-Partnerstand) und Halle 1, Stand 5e2 (FSC-Partnerstand). Umfassende Antworten hierauf hält der Spezialist für server-based Computing mit seinen Produktlinien visionapp Access Portal und visionapp Platform Management Suite in den neuen Versionen 4.0 parat. Interessierte Messebesucher können sich am Stand für eine vollständige Testversion des visionapp Access Portal 4.0, limitiert auf 30 User, anmelden.

... mehr zu:
»Access »Login »Platform »Portal »Suite


Das visionapp Access Portal umfasst eine Web-basierte Benutzerschnittstelle und ein Administrations-Frontend für die Kontrolle des Anwendungszugriffs sowie eine Security Suite für die Zertifikateverwaltung. Es bietet optimale Unterstützung für ein sicheres und komfortables Login mobiler Anwender durch eine ausgereifte Authentisierungstechnik, unabhängig von Geräte und Ort. Als Starterpaket, 50 User, ist das visionapp Access Portal 4.0 für 7.500 Euro erhältlich. Weitere Lizenzmodelle umfassen Kauf- und Mietoptionen auf „named User Basis“.

Die visionapp Platform Management Suite besteht aus Erweiterungswerkzeugen für Anwendungsserver, einem Administrations-Frontend, Basisskripten zur Installation von Systemkomponenten und Anwendungen sowie Produkten zur Kontrolle der Logik der Benutzeranmeldung. Die Preise für die visionapp Platform Management Suite 4.0 berechnen sich anhand eines CPU-Lizenzmodells. Kunden stehen eine Kauf- oder Mietoption zur Wahl.

Über die visionapp GmbH

Die visionapp GmbH ist spezialisiert auf die Planung, Implementierung und den Betrieb von serverbasierten Lösungen auf Basis von Microsoft- und Citrix-Technologien. Die visionapp-Tools ermöglichen den Aufbau standardisierter Lösungen für Anwendungsportale, sowie Installations-Automatisierung und Betriebs-Management großer Citrix-Serverfarmen. Ein umfangreiches Service Providing-Angebot rundet das visionapp-Leistungsspektrum ab.

Die visionapp GmbH gliedert sich in drei Geschäftsbereiche:

Consulting Services: Cost/Benefit-Studien, Business-/Technologie-Consulting, Projekt-Management/-Realisierung, “Design-Build-Run”
Product Development: Produkte für Anwendungsportale, Installations-Automatisierung, Betriebs-Management von WTS-/Citrix-Farmen
Service Providing: Service Delivery, Lizenz-Miete, System-Betrieb, Third Level Support
Zahlreiche renommierte Unternehmen vertrauen auf visionapp, darunter Deutsche Bank, DaimlerChrysler Bank, BW Bank, Bayerische Landesbank, Dresdner Bank, IZB Soft, RWE, L`Oreal, Polizei Baden-Württemberg, Landkreis Rastatt, Heidelberger Druckmaschinen.

Die visionapp GmbH hat ihren Hauptsitz in Frankfurt am Main und ist in Deutschland mit drei weiteren Niederlassungen in Karlsruhe, München und Hannover bundesweit vertreten. Seit kurzem unterhält visionapp außerdem eine Niederlassung in London, Großbritannien. Das Unternehmen ist zertifizierter Partner von Microsoft, sowie Platinum- und Multi-Site-Partner von Citrix.

Kontakt:

visionapp GmbH
Marion Jörg
Ludwig-Erhard-Straße 2, 76275 Ettlingen
phone: +49-7243-3459-27, fax: -99
mail: marion.joerg@visionapp.de

Marion Jörg | Visionapp GmbH
Weitere Informationen:
http://www.visionapp.de

Weitere Berichte zu: Access Login Platform Portal Suite

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Im Focus: Towards data storage at the single molecule level

The miniaturization of the current technology of storage media is hindered by fundamental limits of quantum mechanics. A new approach consists in using so-called spin-crossover molecules as the smallest possible storage unit. Similar to normal hard drives, these special molecules can save information via their magnetic state. A research team from Kiel University has now managed to successfully place a new class of spin-crossover molecules onto a surface and to improve the molecule’s storage capacity. The storage density of conventional hard drives could therefore theoretically be increased by more than one hundred fold. The study has been published in the scientific journal Nano Letters.

Over the past few years, the building blocks of storage media have gotten ever smaller. But further miniaturization of the current technology is hindered by...

Im Focus: Successful Mechanical Testing of Nanowires

With innovative experiments, researchers at the Helmholtz-Zentrums Geesthacht and the Technical University Hamburg unravel why tiny metallic structures are extremely strong

Light-weight and simultaneously strong – porous metallic nanomaterials promise interesting applications as, for instance, for future aeroplanes with enhanced...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Papstar entscheidet sich für tisoware

08.12.2017 | Unternehmensmeldung

Natürliches Radongas – zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs

08.12.2017 | Unternehmensmeldung

„Spionieren“ der versteckten Geometrie komplexer Netzwerke mit Hilfe von Maschinenintelligenz

08.12.2017 | Biowissenschaften Chemie