Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Tools für sicheres und komfortables Login mobiler Mitarbeiter

16.02.2004


visionapp Produktrelease 4.0: Zahlreiche neue Funktionalitäten für optimiertes server-based Computing



Wie kann ich die Effizienz serverbasierter Anwendungsumgebungen verbessern? Diese Frage steht im Mittelpunkt des Messeauftritts der visionapp GmbH auf der CeBIT 2004 (Hannover, 18. – 24. März) in Halle 3, Stand A37 (Citrix-Partnerstand) und Halle 1, Stand 5e2 (FSC-Partnerstand). Umfassende Antworten hierauf hält der Spezialist für server-based Computing mit seinen Produktlinien visionapp Access Portal und visionapp Platform Management Suite in den neuen Versionen 4.0 parat. Interessierte Messebesucher können sich am Stand für eine vollständige Testversion des visionapp Access Portal 4.0, limitiert auf 30 User, anmelden.

... mehr zu:
»Access »Login »Platform »Portal »Suite


Das visionapp Access Portal umfasst eine Web-basierte Benutzerschnittstelle und ein Administrations-Frontend für die Kontrolle des Anwendungszugriffs sowie eine Security Suite für die Zertifikateverwaltung. Es bietet optimale Unterstützung für ein sicheres und komfortables Login mobiler Anwender durch eine ausgereifte Authentisierungstechnik, unabhängig von Geräte und Ort. Als Starterpaket, 50 User, ist das visionapp Access Portal 4.0 für 7.500 Euro erhältlich. Weitere Lizenzmodelle umfassen Kauf- und Mietoptionen auf „named User Basis“.

Die visionapp Platform Management Suite besteht aus Erweiterungswerkzeugen für Anwendungsserver, einem Administrations-Frontend, Basisskripten zur Installation von Systemkomponenten und Anwendungen sowie Produkten zur Kontrolle der Logik der Benutzeranmeldung. Die Preise für die visionapp Platform Management Suite 4.0 berechnen sich anhand eines CPU-Lizenzmodells. Kunden stehen eine Kauf- oder Mietoption zur Wahl.

Über die visionapp GmbH

Die visionapp GmbH ist spezialisiert auf die Planung, Implementierung und den Betrieb von serverbasierten Lösungen auf Basis von Microsoft- und Citrix-Technologien. Die visionapp-Tools ermöglichen den Aufbau standardisierter Lösungen für Anwendungsportale, sowie Installations-Automatisierung und Betriebs-Management großer Citrix-Serverfarmen. Ein umfangreiches Service Providing-Angebot rundet das visionapp-Leistungsspektrum ab.

Die visionapp GmbH gliedert sich in drei Geschäftsbereiche:

Consulting Services: Cost/Benefit-Studien, Business-/Technologie-Consulting, Projekt-Management/-Realisierung, “Design-Build-Run”
Product Development: Produkte für Anwendungsportale, Installations-Automatisierung, Betriebs-Management von WTS-/Citrix-Farmen
Service Providing: Service Delivery, Lizenz-Miete, System-Betrieb, Third Level Support
Zahlreiche renommierte Unternehmen vertrauen auf visionapp, darunter Deutsche Bank, DaimlerChrysler Bank, BW Bank, Bayerische Landesbank, Dresdner Bank, IZB Soft, RWE, L`Oreal, Polizei Baden-Württemberg, Landkreis Rastatt, Heidelberger Druckmaschinen.

Die visionapp GmbH hat ihren Hauptsitz in Frankfurt am Main und ist in Deutschland mit drei weiteren Niederlassungen in Karlsruhe, München und Hannover bundesweit vertreten. Seit kurzem unterhält visionapp außerdem eine Niederlassung in London, Großbritannien. Das Unternehmen ist zertifizierter Partner von Microsoft, sowie Platinum- und Multi-Site-Partner von Citrix.

Kontakt:

visionapp GmbH
Marion Jörg
Ludwig-Erhard-Straße 2, 76275 Ettlingen
phone: +49-7243-3459-27, fax: -99
mail: marion.joerg@visionapp.de

Marion Jörg | Visionapp GmbH
Weitere Informationen:
http://www.visionapp.de

Weitere Berichte zu: Access Login Platform Portal Suite

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics