Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der Geschwindigkeitsschub fürs Computer-Netzwerk

16.02.2004


Um die Datenrate zwischen den Komponenten eines Clusters zu erhöhen, griffen die beiden Dipl.-Informatiker Frank Mietke und Torsten Mehlan (v.l.) nicht zum Megaphon sondern zum neuen Daten-Transferstandard InifiniBand. Foto: TU Chemnitz/Kornack


Chemnitzer Informatiker zeigen auf der CeBIT 2004, wie vernetzte Computer noch schneller Daten austauschen können


Rechnerarchitektur-Experten der TU Chemnitz um Prof. Dr. Wolfgang Rehm zeigen vom 18. bis 24. März 2004 auf der CeBIT in Hannover (Halle 11, Gemeinschaftsstand "Forschung für die Zukunft", Stand D31), wie vernetzte Computer in einem so genannten Cluster (Computer-Netzwerk) noch schneller miteinander kommunizieren können. Die Arbeit der Chemnitzer Informatiker gründet auf dem neuen Datentransfer-Standard InfiniBand (abgeleitet von "Infinite Bandwidth" - unbegrenzte Bandbreite). Server, Massenspeicher sowie Ein- und Ausgabegeräte lassen sich damit im Netz einfacher miteinander verbinden. Positiver Effekt: Die Datenrate ist im Vergleich zu anderen Lösungen (z.B. Ethernet, Myrinet) wesentlich höher.

"Derzeit lässt sich die Bandbreite der Datenübertragung etwa vervierfachen", berichtet Diplom-Informatiker Torsten Mehlan von der TU Chemnitz. Wichtige Branchengrößen wie Sun und IBM würden mittlerweile auch auf die neue InfiniBand-Technik bauen. "InfiniBand setzt sich bei den Clustern immer mehr durch, was auch an den sinkenden Preisen der Hardware-Komponenten liegt", so Mehlan.


Gegenwärtig wird an der Fakultät für Informatik der TU Chemnitz die neueste am Markt erhältliche InfiniBand-Hardware genutzt, um die Leistung der Kommunikations-Bibliothek zu testen. Den Rechnerarchitektur-Experten der TU ist es übrigens gelungen, die Komplexität der InfiniBand-Schnittstelle relativ einfach zu handhaben. Dies gelang durch das Umsetzen des weit verbreiteten Kommunikationsstandards MPI (Message Passing Interface) auf die Netzwerk-Hardware.

Alle Komponenten der Chemnitzer Kommunikations-Bibliothek werden im März auf der CeBIT erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Insbesondere wollen die Informatiker diejenigen ansprechen, die eine Investition in einen Cluster-Computer planen und von dem "Geschwindigkeitsschub" der InfiniBand-Lösung profitieren wollen.

Weitere Informationen:

TU Chemnitz, Fakultät für Informatik
Dipl.-Inf. Torsten Mehlan
Tel. 0371-531-1660, - 1818
E-Mail: torsten.mehlan@informatik.tu-chemnitz.de

Dipl.-Ing. Mario Steinebach | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-chemnitz.de/informatik/RA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Helmholtz International Fellow Award für Sarah Amalia Teichmann

20.01.2017 | Förderungen Preise

Ionen gegen Herzrhythmusstörungen – Nicht-invasive Alternative zu Katheter-Eingriff

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Ein neuer Index zur Diagnose einer nichtalkoholischen Fettlebererkrankung

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie