Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

PaylikeCash - weniger Forderungsausfälle für Online-Shops

13.02.2004

Die Coburger Elaxy Gruppe stellt auf der CeBIT 2004 in Halle 18, Stand 24.26 ihr neues Online- Bezahlverfahren PaylikeCash vor. Basierend auf dem Online- Überweisungsverfahren steht dem Handel damit erstmals ein offenes System zur Verfügung, das den Verkäufer in Echtzeit über den Zahlungseingang informieren und somit die Forderungsausfälle auf ein Minimum reduzieren kann. Die realisierbaren deutlichen Kosteneinsparungen bieten dem Handel ausreichend Spielraum, seinen Kunden Preisvorteile bei der Bezahlung durch PaylikeCash zu gewähren. Für den Käufer erfolgt der Bezahlvorgang in seiner vertrauten Online-Banking-Umgebung unter Verwendung des Pin-/Tan- Verfahrens. PaylikeCash ist weder an einen Provider noch an eine Bank gebunden.

"Der Mehrwert von PaylikeCash beginnt dort, wo andere Überweisungsverfahren aufhören: Wir können dem Händler den Zahlungseingang in Echtzeit bestätigen. Dadurch ersparen wir ihm kostenintensive Rückbuchungen und Forderungsausfälle sowie Verzögerungen beim Versand. Zug-um-Zug-Geschäfte lassen sich damit erstmals auch im Internet preiswert und risikolos abbilden", charakterisiert Edmund Weißbarth, Mitglied der Geschäftsleitung der Elaxy GmbH, die Besonderheit dieses Bezahlsystems.

PaylikeCash wurde insbesondere für die Bezahlung zeitkritischer Produkte und Dienstleistungen in Onlineshops wie Eintrittskarten, Spielminuten im Internet, Last Minute-Angebote, Content oder behördliche Dienstleistungen entwickelt. Neben der Realtime- Überweisung stehen zwei weitere Geschwindigkeitsstufen für weniger zeitkritische Zahlungen zur Verfügung. Micropayment wird über eine elektronische Geldbörse (E-Wallet) angeboten, die der Kunde jederzeit via PaylikeCash auffüllen kann. Weitere Funktionen wie Treuhandservice oder Kundenbindungsprogramme sind in Vorbereitung.

Über Elaxy

Elaxy ist führender Anbieter von standardisierten Software-Lösungen für Banken und Finanzdienstleister. Zur ELAXY Gruppe gehören die vier Unternehmen Elaxy GmbH, Elaxy Brokerage & Trading GmbH & Co. KG, Elaxy Financial Software & Solutions GmbH & Co. KG und die Elaxy Payment GmbH. Die Gruppe mit Sitz in Coburg beschäftigt rund 200 Mitarbeiter an den Standorten Coburg, Puchheim und Jever. Bereits heute setzen rund 1.200 Kunden Software von Elaxy ein.

Bianca Bauer | Elaxy GmbH
Weitere Informationen:
http://www.elaxy.de

Weitere Berichte zu: Bezahlung Echtzeit Forderungsausfälle PaylikeCash

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie