Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schnelle und innovative Produkte zur Unternehmenssteuerung

12.02.2004


MIS zeigt drei Neuheiten - Lösungen im Umfeld von SAP und Microsoft



Neue Impulse und innovative Produkte zur Unternehmenssteuerung zeigt die Darmstädter MIS AG vom 18. - 24. März auf der CeBIT 2004 in Halle 4, Stand D 68. Im Mittelpunkt steht eine völlig neue Version der bewährten Softwareplattform für Planung, Reporting und Analyse, die in Fragen der Anwenderfreundlichkeit neue Standards setzt. Einfachheit und Klarheit in Architektur, Design und Nomenklatur erleichtern und beschleunigen den Umgang mit der neuen Version MIS DecisionWare 5.0, die als eines der schnellst einführbaren Werkzeuge zur Unternehmenssteuerung gilt. Neu ist auch die Konsolidierungslösung MIS Zeus, die in der webfähigen Generation 4.0 neue Funktionen, wie z. B. die Administration über Inter-/Intranet oder die Abstimmung der Beziehungen zwischen den Konzereinheiten mittels der Intercompany Matching Plattform enthält. Als einer der ersten Anbieter zeigt die MIS AG auf der CeBIT 2004 ein Produkt, das die SQL Server Reporting Services von Microsoft(R) unterstützt. Das neue, flexible Frontend MIS Plain Reportig Serivces Integration bindet Ad-hoc-Analysen direkt in die Reporting Services von Microsoft ein und vereinfacht den Export komplexer Berichte ins Intranet. Lösungen zur Unternehmenssteuerung im Umfeld von SAP zeigt die MIS AG als mehrfach zertifizierter AP Partner auch auf dem SAP Partnerstand in Halle 4, Stand D12. Die MIS AG stellt ihre Frontends für Reporting und CRM-Analyse vor, die für den direkten Zugriff auf SAP(R) BW zertifiziert wurden und mit dem MIS Integration Kit jetzt direkt in das SAP Enteprise Portal eingebunden werden können.



Auf dem Microsoft Partner Stand in Halle 4, A38 zeigt die MIS AG wie sich mittelständische Unternehmen optimal auf ein Rating-Gespräch vorbereiten. Die MIS AG wurde im Rahmen der von Microsoft gestarteten Busness Intelligence Initiative für den Mittelstand als "prefered BI Partner" ausgesucht und präsentiert als Ergebnis des gemeinsamen Projektes den MIS Planner for Basel II. Gezeigt wird darüber hinaus die Integration der Reporting Services und MIS Plain, ds intuitiv und einfach zu bedienende Analyse-Werkzeug der MIS mit direktem Zugriff auf Microsoft(R) Analysis Services.

"Wir gehen davon aus, dass wir unsere Neuheiten in den mehr und mehr spürbaren Aufschwung hineinverkaufen können und hoffen auf zahlreiche qualitativ hochwertige Kontakte. Im letzten Jahr waren wir trotz der Flaute als einer der wenigen Aussteller zufrieden. Daher gilt: Die CeBIT ist für uns nach wie vor die wichtigste Messe" kommentiert Stefan Sexl, Geschäftsführer der MIS GmbH, die Erwartungen der MIS AG an die CeBIT 2004.

Die MIS AG ist der führende europäische Anbieter von Business-Intelligence-Lösungen für Planung, Reporting, Konsolidierung und Analyse. Rund 23.000 Anwender in 1.000 Unternehmen profitieren von den Lösungen der MIS AG und der Betreuung durch 460 MIS Mitarbeiter an 21 Standorten weltweit.

Anke Linnartz | MIS AG
Weitere Informationen:
http://www.misag.de
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Frontend Neuheit Plain Reporting Unternehmenssteuerung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie