Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schlüsselthemen des Informationszeitalters - 8. CHIP-Forum am 20.03.2004

10.02.2004


Fast gehören sie schon zur Tagesordnung: die Meldungen zu immer neuen Virenattacken und Datendiebstählen via Internet. Welcher PC-Nutzer wäre da nicht von den Plänen der IT-Industrie begeistert, eine absolut sichere, "vertrauenswürdige Computerplattform" schaffen zu wollen? Zu eben diesem Zweck haben sich führende IT-Unternehmen wie Intel, IBM oder Microsoft zur "Trusted Computing Group" (TCG) zusammengeschlossen. Das Konsortium arbeitet an einem umfassenden Sicherheits-Standard: Programme sollen endlich sicher und stabil laufen, Probleme mit Viren und Datenspionen der Vergangenheit angehören.


Der Preis für diese Sicherheit ist den Gegnern der TCG jedoch zu hoch. Im Zentrum ihrer Kritik: ein in die Hardware integrierter Kontroll-Chip und das von Microsoft beigesteuerte Betriebssystem. Diese beiden Komponenten bestimmen letztlich, was im und mit dem PC geschieht. Darin sehen die Kritiker die Gefahr, dass Computernutzer permanent überwacht, wenn nicht gar zensiert und entmündigt werden.

Das Computermagazin CHIP geht der umstrittenen Sache auf den Grund: Auf dem 8. CHIP-Forum diskutiert Chefredakteur Thomas Pyczak mit hochkarätigen Experten, was hinter den Plänen der TCG steckt, ob es Alternativen dazu gibt und welche Konsequenzen sich für den Anwender ergeben.


Zum CHIP-Forum "Trusted Computing: Wer kontrolliert Ihren PC?" am 20. März, 11.00 Uhr Halle 11, Stand E14 im future parc Bereich laden wir Sie hiermit sehr herzlich ein.

Es diskutieren:

Gerold Hübner - Volljurist und leitender Sicherheitsexperte bei der Microsoft Deutschland GmbH. Microsofts Beitrag zu Trusted Computing nennt sich "Next Generation Secure Computing Base" (NGSCB), auch bekannt unter "Palladium". Die damit zusammengefassten Sicherheitskomponenten werden in "Longhorn" implementiert sein, dem Nachfolger des Betriebssytems Windows XP.

Dr. Ing. Thorsten Herfet - Experte und Manager für Sicherheits- und Kommunikationstechnologien bei der Intel GmbH. Der Prozessor- Hersteller geht davon aus, dass erst ein in der Hardware verankerter Schutz die nötige Sicherheit vor Software-Attacken garantieren kann.

Prof. Dr.-Ing Sadeghi - Professor am Horst Görtz-Institut in Bochum und Spezialist für Kryptografie. Er und sein Team arbeiten an einem Open-Source-Sicherheitskern für alle gängigen Betriebssysteme. Ziel: die Vorteile der TCG-Hardware nutzen, ohne den Anwender zu entmündigen.

Andy Müller-Maguhn - Journalist und Sprecher des Computer Chaos Club (CCC), einem Verein, der sich grenzüberschreitend für Informationsfreiheit einsetzt. Der CCC gehört zu den schärfsten Kritikern der TCG: Er fürchtet, dass der TCG-Chip dem Anwender die Kontrolle über den eigenen PC entzieht.

Nach der Veranstaltung stehen Ihnen die Diskutanten für Fragen zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Über das CHIP-Forum

Das CHIP Forum thematisiert in loser Folge Schlüsselthemen des Informationszeitalters. Chefredakteur Thomas Pyczak lädt zu spannenden Diskussionen und kontroversem Meinungsaustausch ein. Wissenschaftler und Praktiker, Verantwortliche aus der Industrie, Publizisten und Zukunftsanalysten kommen zu Wort. Die Ergebnisse finden die CHIP-Leser jeweils in der aktuellen Ausgabe des Magazins und auf der Internetplattform CHIP Online.

Über CHIP

CHIP, das Magazin für Computer & Communications, bietet kritisch kompetente Informationen über technische Entwicklungen und stellt die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Veränderungen der Digitalisierung dar. Themenvielfalt, Praxisnutzen, hersteller- und anbieterunabhängige Tests sind die Eckpfeiler des redaktionellen Konzepts. CHIP erreicht 1,58 Millionen Leser pro Ausgabe und gehört damit zu den Spitzentiteln der IT- und Kommunikationsbranche. International ist das Computermagazin insbesondere in den großen Wachstumsmärkten der Welt mit eigenständigen Ausgaben etabliert und als Markt- bzw. Meinungsführer in inzwischen 17 Ländern Europas und Asiens präsent.

Andrea Ferkinghoff | CHIP Computermagazin
Weitere Informationen:
http://www.chip.de/chipforum

Weitere Berichte zu: CHIP-Forum Chip Computing Informationszeitalters Schlüsselthemen TCG

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics