Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovative Lösungen für die netzübergreifende Kommunikation

03.02.2004


Auf der CeBIT 2004 präsentiert Siemens Information and Communication Networks (ICN) Innovationen, mit denen die Kommunikation in bestehenden Netzen optimiert und über Netzgrenzen hinaus durchgängig möglich wird.



Im Segment für Unternehmenskunden zeigt ICN mit HiPath 8000 einen neuen IP-Soft-switch, der eine einheitliche Kommunikationsplattform für Anwendungen und Dienste sowohl aus dem Enterprise- als auch aus dem Netzbetreiber-Umfeld bereitstellt. HiPath 8000 vereint die Zuverlässigkeit und Performence von Carrier-Vermittlungsanlagen mit dem Leistungsumfang und der flexiblen Skalierbarkeit (ab 10.000 Teilnehmern) des Enterprise-Bereichs. Die neue, auf offenen Standards wie zum Beispiel SIP basierende Software läuft auf hochverfügbaren Servern im Industriestandard. Die Kommunikationssoftware-Suite HiPath ComScendo, die bereits auf den anderen HiPath-Real-Time-IP-Systemen eingesetzt wird, garantiert den Kommunikationskomfort der Enterprise-Klasse auch für die HiPath 8000. Der neue Real-Time-Softswitch ermöglicht innovative Strategien bei der Architektur von Kommunikationsnetzen. Für ein großes, sehr verteiltes Unternehmensnetz oder eine öffentliche Einrichtung bietet sich etwa die Möglichkeit der Installation eines IP-Echtzeit-Kommunikationssystems, das im firmeneigenen Rechenzen-trum gehostet wird. So können auch kleinere und verstreut liegende Standorte einfach und kostengünstig mit hoher Ausfallsicherheit zentral ausgestattet, verwaltet und gewartet werden.

... mehr zu:
»HiPath »ICN »Netzbetreiber »Plattform »Surpass


Mit der Applikation HiPathProCenter Agile bringt Siemens ICN Lösungen seines Konzepts „2nd generation IP“ erstmals in eine Contact-Center-Lösung ein. Der Neuzugang im HiPath-ProCenter-Portfolio wurde für die besonderen Anforderungen von kleineren und mittleren Unternehmen entwickelt. Die Applikation verbindet intelligentes Call-Routing mit Informationen über die Verfügbarkeit von Agenten (Presence-Informationen) und mit Collaboration-Tools wie zum Beispiel HiPath OpenScape. So lassen sich sowohl Mitarbeitereinsatz als auch die Kontaktaufnahme durch der Kunden deutlich vereinfachen. Die gesamten Ressourcen an Fachkenntnissen eines Unternehmens werden verfügbar, um Kundenanfragen schneller und effizienter zu bearbeiten. Die neue Applikation ist einfach zu implementieren, zu bedienen und zu managen.

Zu den weiteren CeBIT-Schwerpunktthemen gehören Lösungen für zuverlässige und belastbare Kommunikation, für Security- und E-Health, neue IP-Telefone und -Clients sowie umfassende Service-Leistungen für Unternehmen jeder Größe und Branche.

Für Netzbetreiber präsentiert ICN seine fortentwickelte optische Multi-Service-Plattform Surpass hiT 70xx, die auf SDH (Synchronous Digital Hierarchy) basiert. Damit können Netzbetreiber und Service-Anbieter ihre Infrastruktur zum Transport von Daten und Sprache effektiver nutzen: Während beispielsweise früher zwei Gerätetypen benötigt wurden, um die DSL-Anschlüsse der Endteilnehmer zu konzentrieren und über die Kernnetze der Betreiber an Internet-Service-Anbieter weiterzuleiten, leistet diese Funktionalität heute Surpass hiT 70xx alleine. Dabei kann vom Endbenutzer bis zum Internet-Service-Anbieter durchgängig via Ethernet (IP) übertragen werden. Zusätzlich erlaubt die Multi-Service-Plattform aber auch die Übertragung von klassischen Sprachdiensten, wie herkömmliche Telefonie, und ist damit die geeignete Plattform für die Integration von bestehenden Netzen und datenorientierten IP-Netzen.

Auch die DWDM (Dense Wave Division Multiplexing)-basierte Plattform Surpass hiT 7500 wurde weiter entwickelt. So können jetzt mit einem rein optischen Add/Drop Multiplexer Wellenlängen über das Netzmanagementsystem auch remote geschaltet werden, was zuvor nur vor Ort möglich war. Dadurch ergeben sich Kosten- sowie Zeiteinsparungen vor allem beim Service.

Siemens Information and Communication Networks (ICN) ist ein weltweit führender Anbieter von Kommunikationslösungen für Unternehmen und Netzbetreiber. Das Spektrum reicht von Echtzeit-Anwendungen auf Basis des Internet-Protokolls, IP-Konvergenzlösungen, Systemen für den Breitbandzugang bis hin zu optischen Transportnetzen. Hinzu kommen Beratungs- und Service-Leistungen. Unter dem Dach seines innovativen LifeWorks-Konzepts entwickelt ICN über die Grenzen von Firmen-, Fest- und Mobilfunknetzen hinweg eine einheitliche Plattform, mit der Netzbetreiber neue Dienste anbieten und Firmen ihre Produktivität erhöhen können. Im Geschäftsjahr 2003 (30. September) erzielte ICN nach vorläufiger Rechnungslegung mit rund 33 000 Mitarbeitern einen Umsatz von 7,1 Mrd. EUR.

| Siemens
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/networks/

Weitere Berichte zu: HiPath ICN Netzbetreiber Plattform Surpass

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Im Focus: First real-time test of Li-Fi utilization for the industrial Internet of Things

The BMBF-funded OWICELLS project was successfully completed with a final presentation at the BMW plant in Munich. The presentation demonstrated a Li-Fi communication with a mobile robot, while the robot carried out usual production processes (welding, moving and testing parts) in a 5x5m² production cell. The robust, optical wireless transmission is based on spatial diversity; in other words, data is sent and received simultaneously by several LEDs and several photodiodes. The system can transmit data at more than 100 Mbit/s and five milliseconds latency.

Modern production technologies in the automobile industry must become more flexible in order to fulfil individual customer requirements.

Im Focus: ALMA entdeckt Trio von Baby-Planeten rund um neugeborenen Stern

Neuartige Technik, um die jüngsten Planeten in unserer Galaxis zu finden

Zwei unabhängige Astronomenteams haben mit ALMA überzeugende Belege dafür gefunden, dass sich drei junge Planeten im Orbit um den Säuglingsstern HD 163296...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?

15.06.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Asteroidenforschung in Garching

13.06.2018 | Veranstaltungen

Meteoriteneinschläge und Spektralfarben: HITS bei Explore Science 2018

11.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

EMAG auf der AMB: Hochproduktive Lösungen für die vernetzte Automotive-Produktion

15.06.2018 | Messenachrichten

AchemAsia 2019 in Shanghai

15.06.2018 | Messenachrichten

Dem Fettfinger zu Leibe rücken: Neuer Nanolack soll Antifingerprint-Oberflächen schaffen

15.06.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics