Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Business-Intelligence(BI)-Lösungen

30.01.2004


Der führende Business-Intelligence-Anbieter SAS stellt auf der CeBIT in Halle 4, Stand D58 seine aktuellen Business-Intelligence(BI)-Lösungen vor. Im Mittelpunkt stehen dabei insbesondere die Aspekte Regulatory Management (das Umsetzen, Verwalten und Überwachen gesetzlicher Richtlinien), Customer Relationship Management und IT Portfolio Management. Ein weiterer Fokus des CeBIT-Auftritts von SAS liegt auf SAS 9: Diese neue Version des SAS System setzt neue Maßstäbe für das Managen von BI-Umgebungen – besonders hinsichtlich Bedienbarkeit, Administrierbarkeit, Integrierbarkeit und Skalierbarkeit. Mit seinem durchgängigen BI-Portfolio, das sowohl analytische als auch operative BI-Anforderungen erfüllt, präsentiert SAS den CeBIT-Besuchern an seinem Stand den messeweit umfangreichsten Überblick über den aktuellen Stand der Dinge im BI-Markt für alle Branchen.


SAS wird sein Engagement auf der CeBIT 2004 gegenüber dem Vorjahr deutlich ausbauen: Damit geht das fünftgrößte unabhängige und größte privat gehaltene Softwareunternehmen der Welt bewusst einen anderen Weg als einige andere Branchengrößen. Hintergrund dafür sind die CeBIT-Erfahrungen des Unternehmens aus der Vergangenheit: Die Messe ist nicht nur internationaler Treffpunkt der BI-Industrie und ihrer Kunden – sie hat sich für SAS als wichtiger Businessfaktor bewährt, über den das Unternehmen einen bedeutenden Teil seiner deutschen und europäischen Geschäfte einleitet.

Im Bereich „Regulatory Management“ dreht sich bei SAS auf der CeBIT alles um Lösungen, mit denen Unternehmen nicht nur auf gesetzliche Bestimmungen reagieren, sondern sich innerhalb dieser Richtlinien Vorteile gegenüber dem Wettbewerb verschaffen und ihre Geschäfte aktiv lenken können. Zum Regulatory-Management-Portfolio von SAS gehören beispielsweise Lösungen für das Steuern und Überwachen von Basel-II-, Sarbanes-Oxley- oder KonTraG-Bestimmungen, von Haftungsrichtlinien oder auch von Finanzströmen zur Aufdeckung von Geldwäscheaktivitäten.


SAS 9, die BI-Plattform von SAS, unterstützt Unternehmen mit neuen Funktionen für den einfachen Aufbau von Data Warehouses und das Verwalten komplexer BI-Landschaften. Dazu gehören beispielsweise sowohl die Möglichkeit, die Metadaten zentral zu halten und über eine Managementkonsole unternehmensweit zu warten, als auch klare Rollenkonzepte und webbasierte Query- und Reportingwerkzeuge für alle Anwendergruppen. SAS 9 unterstützt sämtliche relevanten Industriestandards und ist optimal dafür geeignet, sowohl Altanwendungen als auch Datenquellen und Frontends anderer Hersteller zu integrieren. Darüber hinaus lässt sich die Einbindung der analytischen Fähigkeiten von SAS in Microsoft-Office-Anwendungen realisieren.

Darüber hinaus präsentiert SAS auf der CeBIT Lösungen, die den Fachbereich IT effektiv im Portfolio-Management unterstützen: Dank übergreifendem IT-Cost-Management mit SAS können IT-Verantwortliche beispielsweise exakt evaluieren, welche Transaktionskosten prozessspezifische Systeme wie SAP verursachen. Gleichzeitig lassen sich mit SAS auch die Kosten für prozessneutrale Einsätze messen, wie sie etwa bei Office- und Web-Anwendungen anfallen. Dieses Wissen ist die Grundlage für strategische IT-Entscheidungen, zum Beispiel hinsichtlich In- und Outsourcing – und bildet so die Basis für die effiziente IT-Steuerung mit SAS. Darüber hinaus am SAS Messestand zu sehen: SAS Service Level Management, SAS IT Resource Management und der SAS IT Management Solution Adapter für SAP R/3 – die SAS Lösung für konsistente Kapazitätsplanung, für die Sicherung der Systemverfügbarkeit sowie der vereinbarten Antwortzeiten und für weitere Planungs- und Managementaufgaben in SAP-R/3-Systemen.

Zu den Lösungen für Customer Intelligence gehören unter anderem „SAS Marketing Optimization“, „SAS Marketing Automation“ und „SAS Interaction Management“. Diese drei Lösungen für verschiedene Aufgabenstellungen rund ums Kampagnenmanagement schaffen die Verbindung zwischen analytischem und operativem CRM und decken dabei den kompletten CRM-Kreislauf ab: von der Datenanalyse über Planung und Durchführung von Kampagnen bis hin zur Erfolgskontrolle. Darüber hinaus stellt SAS sein gesamtes Portfolio an CRM-Lösungen vor, die Unternehmen dabei helfen, Kunden zu gewinnen und zu halten, ihre Potenziale auszubauen oder Abwanderungstendenzen frühzeitig zu erkennen und zu verhindern.

„Wir freuen uns, in SAS so einen überzeugten Fürsprecher der Messe zu haben", erklärt Dr. Eberhard Roloff, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Deutschen Messe AG. „Die CeBIT ist seit über 30 Jahren der wichtigste Branchentreff der gesamten IT-Welt, und daran hat sich nichts geändert. Deshalb halte ich es auch für übertrieben, den Absagen einiger weniger Unternehmen ein so hohes Gewicht beizumessen. Business Intelligence ist eines der wichtigsten Management-Themen auf der CeBIT überhaupt, denn es zeigt Unternehmen den Weg in die Zukunft. Business Intelligence hat sich in den letzten Jahren als Innovationsmotor erwiesen, der die gesamte IT und damit auch unsere Messe stark vorangetrieben hat.“

„Für uns ist und bleibt die CeBIT das bedeutendste IT-Ereignis des Jahres und unsere wichtigste Kommunikationsplattform überhaupt“, erklärt Jürgen Fritz, Director Marketing & Strategy bei SAS. „Außerdem machen wir in Hannover seit Jahren gute Geschäfte. Deswegen ist es für mich nicht nachvollziehbar, warum einige Unternehmen der Messe fernbleiben. Wir werden die CeBIT verstärkt für unser Geschäft nutzen.“

Weitere Informationen: SAS Institute GmbH, Jürgen Fritz, Fon 06221-415-1200, juergen.fritz@ger.sas.com

Jürgen Fritz | SAS Institute GmbH
Weitere Informationen:
http://www.sas.de

Weitere Berichte zu: Customer Intelligence Portfolio Verwalten

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hochfeldmagnet am BER II: Einblick in eine versteckte Ordnung

Seit dreißig Jahren gibt eine bestimmte Uranverbindung der Forschung Rätsel auf. Obwohl die Kristallstruktur einfach ist, versteht niemand, was beim Abkühlen unter eine bestimmte Temperatur genau passiert. Offenbar entsteht eine so genannte „versteckte Ordnung“, deren Natur völlig unklar ist. Nun haben Physiker erstmals diese versteckte Ordnung näher charakterisiert und auf mikroskopischer Skala untersucht. Dazu nutzten sie den Hochfeldmagneten am HZB, der Neutronenexperimente unter extrem hohen magnetischen Feldern ermöglicht.

Kristalle aus den Elementen Uran, Ruthenium, Rhodium und Silizium haben eine geometrisch einfache Struktur und sollten keine Geheimnisse mehr bergen. Doch das...

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Das Immunsystem in Extremsituationen

19.10.2017 | Veranstaltungen

Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm

19.10.2017 | Veranstaltungen

Bauphysiktagung der TU Kaiserslautern befasst sich mit energieeffizienten Gebäuden

19.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher finden Hinweise auf verknotete Chromosomen im Erbgut

20.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Saugmaschinen machen Waschwässer von Binnenschiffen sauberer

20.10.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Strukturbiologieforschung in Berlin: DFG bewilligt Mittel für neue Hochleistungsmikroskope

20.10.2017 | Förderungen Preise