Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Business-Intelligence(BI)-Lösungen

30.01.2004


Der führende Business-Intelligence-Anbieter SAS stellt auf der CeBIT in Halle 4, Stand D58 seine aktuellen Business-Intelligence(BI)-Lösungen vor. Im Mittelpunkt stehen dabei insbesondere die Aspekte Regulatory Management (das Umsetzen, Verwalten und Überwachen gesetzlicher Richtlinien), Customer Relationship Management und IT Portfolio Management. Ein weiterer Fokus des CeBIT-Auftritts von SAS liegt auf SAS 9: Diese neue Version des SAS System setzt neue Maßstäbe für das Managen von BI-Umgebungen – besonders hinsichtlich Bedienbarkeit, Administrierbarkeit, Integrierbarkeit und Skalierbarkeit. Mit seinem durchgängigen BI-Portfolio, das sowohl analytische als auch operative BI-Anforderungen erfüllt, präsentiert SAS den CeBIT-Besuchern an seinem Stand den messeweit umfangreichsten Überblick über den aktuellen Stand der Dinge im BI-Markt für alle Branchen.


SAS wird sein Engagement auf der CeBIT 2004 gegenüber dem Vorjahr deutlich ausbauen: Damit geht das fünftgrößte unabhängige und größte privat gehaltene Softwareunternehmen der Welt bewusst einen anderen Weg als einige andere Branchengrößen. Hintergrund dafür sind die CeBIT-Erfahrungen des Unternehmens aus der Vergangenheit: Die Messe ist nicht nur internationaler Treffpunkt der BI-Industrie und ihrer Kunden – sie hat sich für SAS als wichtiger Businessfaktor bewährt, über den das Unternehmen einen bedeutenden Teil seiner deutschen und europäischen Geschäfte einleitet.

Im Bereich „Regulatory Management“ dreht sich bei SAS auf der CeBIT alles um Lösungen, mit denen Unternehmen nicht nur auf gesetzliche Bestimmungen reagieren, sondern sich innerhalb dieser Richtlinien Vorteile gegenüber dem Wettbewerb verschaffen und ihre Geschäfte aktiv lenken können. Zum Regulatory-Management-Portfolio von SAS gehören beispielsweise Lösungen für das Steuern und Überwachen von Basel-II-, Sarbanes-Oxley- oder KonTraG-Bestimmungen, von Haftungsrichtlinien oder auch von Finanzströmen zur Aufdeckung von Geldwäscheaktivitäten.


SAS 9, die BI-Plattform von SAS, unterstützt Unternehmen mit neuen Funktionen für den einfachen Aufbau von Data Warehouses und das Verwalten komplexer BI-Landschaften. Dazu gehören beispielsweise sowohl die Möglichkeit, die Metadaten zentral zu halten und über eine Managementkonsole unternehmensweit zu warten, als auch klare Rollenkonzepte und webbasierte Query- und Reportingwerkzeuge für alle Anwendergruppen. SAS 9 unterstützt sämtliche relevanten Industriestandards und ist optimal dafür geeignet, sowohl Altanwendungen als auch Datenquellen und Frontends anderer Hersteller zu integrieren. Darüber hinaus lässt sich die Einbindung der analytischen Fähigkeiten von SAS in Microsoft-Office-Anwendungen realisieren.

Darüber hinaus präsentiert SAS auf der CeBIT Lösungen, die den Fachbereich IT effektiv im Portfolio-Management unterstützen: Dank übergreifendem IT-Cost-Management mit SAS können IT-Verantwortliche beispielsweise exakt evaluieren, welche Transaktionskosten prozessspezifische Systeme wie SAP verursachen. Gleichzeitig lassen sich mit SAS auch die Kosten für prozessneutrale Einsätze messen, wie sie etwa bei Office- und Web-Anwendungen anfallen. Dieses Wissen ist die Grundlage für strategische IT-Entscheidungen, zum Beispiel hinsichtlich In- und Outsourcing – und bildet so die Basis für die effiziente IT-Steuerung mit SAS. Darüber hinaus am SAS Messestand zu sehen: SAS Service Level Management, SAS IT Resource Management und der SAS IT Management Solution Adapter für SAP R/3 – die SAS Lösung für konsistente Kapazitätsplanung, für die Sicherung der Systemverfügbarkeit sowie der vereinbarten Antwortzeiten und für weitere Planungs- und Managementaufgaben in SAP-R/3-Systemen.

Zu den Lösungen für Customer Intelligence gehören unter anderem „SAS Marketing Optimization“, „SAS Marketing Automation“ und „SAS Interaction Management“. Diese drei Lösungen für verschiedene Aufgabenstellungen rund ums Kampagnenmanagement schaffen die Verbindung zwischen analytischem und operativem CRM und decken dabei den kompletten CRM-Kreislauf ab: von der Datenanalyse über Planung und Durchführung von Kampagnen bis hin zur Erfolgskontrolle. Darüber hinaus stellt SAS sein gesamtes Portfolio an CRM-Lösungen vor, die Unternehmen dabei helfen, Kunden zu gewinnen und zu halten, ihre Potenziale auszubauen oder Abwanderungstendenzen frühzeitig zu erkennen und zu verhindern.

„Wir freuen uns, in SAS so einen überzeugten Fürsprecher der Messe zu haben", erklärt Dr. Eberhard Roloff, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Deutschen Messe AG. „Die CeBIT ist seit über 30 Jahren der wichtigste Branchentreff der gesamten IT-Welt, und daran hat sich nichts geändert. Deshalb halte ich es auch für übertrieben, den Absagen einiger weniger Unternehmen ein so hohes Gewicht beizumessen. Business Intelligence ist eines der wichtigsten Management-Themen auf der CeBIT überhaupt, denn es zeigt Unternehmen den Weg in die Zukunft. Business Intelligence hat sich in den letzten Jahren als Innovationsmotor erwiesen, der die gesamte IT und damit auch unsere Messe stark vorangetrieben hat.“

„Für uns ist und bleibt die CeBIT das bedeutendste IT-Ereignis des Jahres und unsere wichtigste Kommunikationsplattform überhaupt“, erklärt Jürgen Fritz, Director Marketing & Strategy bei SAS. „Außerdem machen wir in Hannover seit Jahren gute Geschäfte. Deswegen ist es für mich nicht nachvollziehbar, warum einige Unternehmen der Messe fernbleiben. Wir werden die CeBIT verstärkt für unser Geschäft nutzen.“

Weitere Informationen: SAS Institute GmbH, Jürgen Fritz, Fon 06221-415-1200, juergen.fritz@ger.sas.com

Jürgen Fritz | SAS Institute GmbH
Weitere Informationen:
http://www.sas.de

Weitere Berichte zu: Customer Intelligence Portfolio Verwalten

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie