Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

PreView 2004

23.01.2004

Lange bevor die CeBIT, die größte Messe der Welt am 18. März startet, müssen Journalisten bereits wissen, welche Neuheiten die Unternehmen der IT- und Telekommunikationsbranche im Gepäck haben. Das erfahren die schreibenden Experten auf der CeBIT-PreView 2004. Start der CeBIT-PreView ist am 28. + 29. Januar in München. Am 3. + 4. Februar macht die CeBIT-PreView in Hamburg Station. Auf der "Presse-CeBIT" zeigen die bedeutendsten und innovativsten Aussteller aber nicht nur ihre Messe-Highlights. Experten mit Weltruf geben einen aktuellen Überblick über die wirtschaftlichen Eckdaten der Branche und zeigen Entwicklungstrends auf.

Als Keynotespeaker u.a. mit dabei ist der international renommierte IBM-Forschungschef Herbert Kircher. Der studierte Nachrichtentechniker leitet seit 1993 die IBM Deutschland Entwicklung GmbH in Böblingen. Mit 1700 hochqualifizierten Mitarbeitern ist das Technologiezentrum eine der größten IBM Denkfabriken außerhalb der USA. Zahlreiche Entwicklungen traten von Böblingen aus ihren Siegeszug rund um die Welt an.

In mehrjährigen USA-Aufenthalten im IBM Forschungszentrum Yorktown und der Konzernzentrale in Armonk befasste sich der gebürtige Schwabe mit Grundlagenforschung und zukünftigen Technologiestrategien. "Zukunft gestalten", lautet die Devise unter der er mit seinem Expertenteam weltmarktfähige Produkte und Lösungen für die Informationsgesellschaft des 21. Jahrhunderts entwickelt.

Als Europa-Vertreter in den maßgeblichen strategischen Empfehlungs- und Zukunftsgremien, wie dem IBM Corporate Technology Council, stellt der erfolgreiche Wissenschaftler die Weichen für die technologische Ausrichtung und die Prioritäten des Weltunternehmens IBM. Der hightech presseclub hat Herbert Kircher in der gemeinsamen Veranstaltung "shopping in the future" als brillanten Redner kennen gelernt.

Wie wichtig die ITK-Branche für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung Deutschlands ist, wird Dr. Axel Pols in seinen Keynotes herausarbeiten. Der Leiter Marktforschung und Außenwirtschaft im Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien, kurz BITKOM, wird auf der CeBIT-PreView 2004 in Hamburg und München die neuesten nationalen und internationalen Wirtschaftszahlen veröffentlichen.

Der IT-Ökonom ist Mitglied verschiedener Arbeitskreise und Ausschüsse im Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und im Europäischen ITK-Verband (EICTA). Seit 1999 ist er zudem Mitglied der Task Force des European Information Technology Observatory (EITO) und im Europäischen IT-Verband Eurobit.

Der "CeBIT-Chef" Ernst Raue, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe AG, wird die Besonderheiten der CeBIT 2004 skizzieren. Er bringt außerdem die neuesten Zahlen über Aussteller, Ausstellungsfläche und andere Kenngrößen mit nach München und Hamburg zur CeBIT-PreView 2004.

In der von Helmut Engel, Präsident und Geschäftsführer der Sharp Electronics (Europe) GmbH, angeführten Sharp-Präsentation wird es in Hamburg u.a. eine Keyspeach geben. Gastredner wird Barry Young, Vice President and CFO of DisplaySearch, sein. Young wird aus den USA exklusiv zur CeBIT-PreView 2004 einfliegen. DisplaySearch ist im Bereich Flat Panel Displays weltweit führend in Marktforschung und Consulting. Barry Young wird den Teilnehmern der CeBIT-PreView einen aktuellen Überblick über den Markt der LCD-TVs bzw. der Panels für LCD-TVs geben. Nach der Präsentation wird er den anwesenden PreView-Journalisten für Rückfragen zur Verfügung stehen.

Da die Plätze begrenzt sind, ist der Besuch der CeBIT-PreView nur nach vorheriger Akkreditierung möglich. Akkreditierungen sind noch bis zum 23. Januar mögich unter: www.preview-event.de

Peter Becker | hightech presseclub e.V.
Weitere Informationen:
http://www.hightech-presseclub.de

Weitere Berichte zu: CeBIT-PreView LCD-TVs Marktforschung Technology Young

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)

26.05.2017 | Förderungen Preise

Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um

26.05.2017 | Gesellschaftswissenschaften