Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ausstellungsprogramm Telecommunications, Wireless & Networks

06.01.2004


Was die Welt bewegt


Auch zur CeBIT 2004 steht UMTS im Fokus. Eine Technologie, die die bisherigen Entwicklungen am Telekommunikationsmarkt konsequent weiterführt. Nach dem Start von UMTS in Deutschland in diesem Jahr wird sich auf der CeBIT alles um die Bewährung in der Praxis drehen.

Netzbetreiber (Carrier) und Anbieter von Sprach- und Datendiensten (Provider) sind gleichermaßen vertreten. Sie zeigen, wie Fest-, Mobil- und Funknetze mit dem Internet zu einer Kommunikationseinheit verschmelzen. Der Besucher kann sich auf kurzen Wegen einen Überblick über den aktuellsten Stand der Technik verschaffen. Daneben sind Endgeräte, Telekommunikations-anlagen und Call Center-Lösungen zu sehen. Wer Interesse an Messtechnik, CTI und Videokonferenzsystemen hat kommt in Hannover ebenfalls auf seine Kosten.


Auf Zukunft eingestellt sind auch die Anbieter von Telematic & Navigation: Zur CeBIT 2004 werden die neuesten Trends und Entwicklungen auf diesem Gebiet einen besonderen Schwerpunkt im Ausstellungsprogramm darstellen. Telematic-Schwerpunkte und –anwendungsfelder, z.B. in den Bereichen ICT, Logistik, Verkehr, Automation und Gesundheitswesen, werden live und marktorientiert präsentiert und so die weltweite Vermarktung der unterschiedlichen Systeme und Anwendungen unterstützt.

Netzwerke und deren Dienste bestimmen immer mehr Bereiche unseres wirtschaftlichen Handelns. Der Trend, möglichst alle Kommunikation über Internet-Protokolle zu leiten, ist ungebrochen. Die effiziente und gleichzeitig sichere Kommunikation mit Partnerfirmen ist heute ebenso wie die Betreuung von Endkunden über das Internet für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens unverzichtbar. Virtuelle private Netze und verschlüsselte Übertragungen bilden die Basis, Netzzugänge über Breitbandtechniken bis hin zu Wireless LAN und Mobilfunk sichern den jederzeitigen Zugriff. Neueste Entwicklungen wie WLAN-Techniken mit Übertragungsraten von 54Mbits/s, 10Gbit-Ethernet, MPLS und Optical Switching in Carrier-Netzen werden dazu führen, dass Übertragungskapazitäten sowohl im WAN- und Backbonebereich als auch beim mobilen Zugriff allen praktischen Anforderungen gerecht werden.

Die Konvergenz der Technologien wird auf Basis der durch die ITU-T definierten Technik der intelligenten Netze (IN) weiter entwickelt und zur einfacheren Gestaltung komplexer Dienste im Verbund von Telekommunikations- und Datennetzen führen. Die anwendungsgerechte Bereitstellung von Bandbreite und Dienstequalitäten, auch in gerade über aus unterschiedlichen Technologien basierenden Netzverbunden, ist Herausforderung und Anforderung an das Netz von heute.

Sonderschauen runden das Angebotsspektrum ab

Wireless P/LAN Exchange (Halle 13)
Die diesjährige Wireless P/LAN Exchange in Halle 13 bietet einen Überblick über die neuesten Innovationen bei Wireless Personal und Local Area Networks und beinhaltet darüber hinaus auch den Wireless-Fidelity-Pavillon (Wi-Fi), eine von der Wi-Fi Alliance gesponserte Plattform zur Förderung der Wi-Fi-Technologie innerhalb der unternehmensinternen Systemlandschaft. Viele Unternehmen auf der ganzen Welt betrachten die drahtlose Übertragung von Daten jeder Art inzwischen als eine der Grundvoraussetzungen für ein erfolgreiches Agieren im Wettbewerb; sie können sich in der Wireless P/LAN Exchange umfassend über die gesamte Bandbreite an Wireless-Lösungen informieren. Zu den in diesem Pavillon präsentierten Produkten zählen u.a. die Bluetooth-Technologie, 802.11-Systeme, GSM, IrDA-Protokolle und 3G Wireless.

Network Information Center (Halle 15)

Kompakte, herstellerneutrale Informationen über die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der Netzwerktechnik lieferte das Network Information Center (NIC). Der Showcase sowie ein hochkarätiges Vortragsforum und Podiumsdiskussionen rundeten den Informationsmix ab, der von der EANTC AG in Zusammenarbeit mit der Deutschen Messe AG organisiert wurde.

Ausstellungsschwerpunkte von A bis Z

  • Antennenanlagen, professionelle (Halle 27)
  • Bildkommunikation (Hallen 13, 27)
  • Call Center Systeme (Halle 27)
  • CTI (Hallen 13, 27)
  • Datenkommunikation (Hallen 13, 27)
  • Datenverkehr
  • Öffentliche Netze (Hallen 13, 27)
  • Vermittlungseinrichtungen und -systeme, (Hallen 13, 27)
  • Zusatzgeräte und Einrichtungen (Hallen 13, 27)
  • Dienstleistungen, netznah (Hallen 12, 26, Pav.)
  • Faxgeräte (Halle 27)
  • Festbildkommunikation (Hallen 13, 27)
  • Feststationen für Empfang von Kommunikationssatelliten (Halle 12)
  • Fernsprechverkehr-Einrichtungen (Halle 27)
  • Fernsprechnetze – Anschluss und Verteiltechnik (Hallen 13, 27)
  • Funkeinrichtungen, bewegliche (Halle 27)
  • Funkruf-Einrichtungen (Halle 27)
  • Internet-Services/ISP’s (Halle 16)
  • Internet-Telefonie (Hallen 13, 27)
  • ISDN-Vermittlungssysteme (Hallen 13, 27)
  • ISDN-Übertragungssysteme (Hallen 13, 27)
  • ISDN-Überwachungs- und Managementeinrichtungen (Hallen 13, 27)
  • Mehrwertdienste (Hallen 12, 26, Pav.)
  • Messtechnik (Hallen 13, 27)
  • Mobilfunkdienste (Halle 26)
  • Mobiltelefonie (Halle 26)
  • Modems (Hallen 13, 27)
  • Navigationssysteme (Hallen 12, 27)
  • Networking Computing Software (Hallen 15, 16)
  • Netzwerk-Diagnose & Kommunikationsmesstechnik (Hallen 15, 16)
  • Netzwerkkomponenten (Hallen 14, 15, 16)
  • Netzwerksicherheit (Hallen 15, 16)
  • Satelliten-Einzelempfangsanlagen (Halle 12)
  • Satelliten-Receiver (Halle 12)
  • Sprachkommunikation (Hallen 13, 27)
  • Stromversorgung für I+K (Hallen 14, 15)
  • Teilnehmertelefone und –zusatzgeräte (Halle 27)
  • Telefonanlagen (Halle 27)
  • Telekommunikation
  • Technische Peripherie (Hallen 13, 27)
  • Telekommunikationsanbieter (Hallen 12, 26, Pav.)
  • Telematikdienstleistungen (Halle 27)
  • Textkommunikation (Hallen 13, 27)
  • Übertragungstechnik (Leitergebunden) und Kabelsysteme (Hallen 13, 14, 27)
  • Verkaufsförderung und Beratung
  • Vermittlungseinrichtungen (Halle 27)
  • Videokonferenzsysteme (Hallen 13, 27)

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de
http://www.cebit.de/nic

Weitere Berichte zu: Ausstellungsprogramm Exchange Network P/LAN Wireless

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Sechs Bundesländer erproben Online-Schultests der Uni Jena

24.02.2017 | Bildung Wissenschaft

Stachellose Bienen lassen Nester von Soldatinnen verteidigen

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie