Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ausstellungsprogramm Telecommunications, Wireless & Networks

06.01.2004


Was die Welt bewegt


Auch zur CeBIT 2004 steht UMTS im Fokus. Eine Technologie, die die bisherigen Entwicklungen am Telekommunikationsmarkt konsequent weiterführt. Nach dem Start von UMTS in Deutschland in diesem Jahr wird sich auf der CeBIT alles um die Bewährung in der Praxis drehen.

Netzbetreiber (Carrier) und Anbieter von Sprach- und Datendiensten (Provider) sind gleichermaßen vertreten. Sie zeigen, wie Fest-, Mobil- und Funknetze mit dem Internet zu einer Kommunikationseinheit verschmelzen. Der Besucher kann sich auf kurzen Wegen einen Überblick über den aktuellsten Stand der Technik verschaffen. Daneben sind Endgeräte, Telekommunikations-anlagen und Call Center-Lösungen zu sehen. Wer Interesse an Messtechnik, CTI und Videokonferenzsystemen hat kommt in Hannover ebenfalls auf seine Kosten.


Auf Zukunft eingestellt sind auch die Anbieter von Telematic & Navigation: Zur CeBIT 2004 werden die neuesten Trends und Entwicklungen auf diesem Gebiet einen besonderen Schwerpunkt im Ausstellungsprogramm darstellen. Telematic-Schwerpunkte und –anwendungsfelder, z.B. in den Bereichen ICT, Logistik, Verkehr, Automation und Gesundheitswesen, werden live und marktorientiert präsentiert und so die weltweite Vermarktung der unterschiedlichen Systeme und Anwendungen unterstützt.

Netzwerke und deren Dienste bestimmen immer mehr Bereiche unseres wirtschaftlichen Handelns. Der Trend, möglichst alle Kommunikation über Internet-Protokolle zu leiten, ist ungebrochen. Die effiziente und gleichzeitig sichere Kommunikation mit Partnerfirmen ist heute ebenso wie die Betreuung von Endkunden über das Internet für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens unverzichtbar. Virtuelle private Netze und verschlüsselte Übertragungen bilden die Basis, Netzzugänge über Breitbandtechniken bis hin zu Wireless LAN und Mobilfunk sichern den jederzeitigen Zugriff. Neueste Entwicklungen wie WLAN-Techniken mit Übertragungsraten von 54Mbits/s, 10Gbit-Ethernet, MPLS und Optical Switching in Carrier-Netzen werden dazu führen, dass Übertragungskapazitäten sowohl im WAN- und Backbonebereich als auch beim mobilen Zugriff allen praktischen Anforderungen gerecht werden.

Die Konvergenz der Technologien wird auf Basis der durch die ITU-T definierten Technik der intelligenten Netze (IN) weiter entwickelt und zur einfacheren Gestaltung komplexer Dienste im Verbund von Telekommunikations- und Datennetzen führen. Die anwendungsgerechte Bereitstellung von Bandbreite und Dienstequalitäten, auch in gerade über aus unterschiedlichen Technologien basierenden Netzverbunden, ist Herausforderung und Anforderung an das Netz von heute.

Sonderschauen runden das Angebotsspektrum ab

Wireless P/LAN Exchange (Halle 13)
Die diesjährige Wireless P/LAN Exchange in Halle 13 bietet einen Überblick über die neuesten Innovationen bei Wireless Personal und Local Area Networks und beinhaltet darüber hinaus auch den Wireless-Fidelity-Pavillon (Wi-Fi), eine von der Wi-Fi Alliance gesponserte Plattform zur Förderung der Wi-Fi-Technologie innerhalb der unternehmensinternen Systemlandschaft. Viele Unternehmen auf der ganzen Welt betrachten die drahtlose Übertragung von Daten jeder Art inzwischen als eine der Grundvoraussetzungen für ein erfolgreiches Agieren im Wettbewerb; sie können sich in der Wireless P/LAN Exchange umfassend über die gesamte Bandbreite an Wireless-Lösungen informieren. Zu den in diesem Pavillon präsentierten Produkten zählen u.a. die Bluetooth-Technologie, 802.11-Systeme, GSM, IrDA-Protokolle und 3G Wireless.

Network Information Center (Halle 15)

Kompakte, herstellerneutrale Informationen über die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der Netzwerktechnik lieferte das Network Information Center (NIC). Der Showcase sowie ein hochkarätiges Vortragsforum und Podiumsdiskussionen rundeten den Informationsmix ab, der von der EANTC AG in Zusammenarbeit mit der Deutschen Messe AG organisiert wurde.

Ausstellungsschwerpunkte von A bis Z

  • Antennenanlagen, professionelle (Halle 27)
  • Bildkommunikation (Hallen 13, 27)
  • Call Center Systeme (Halle 27)
  • CTI (Hallen 13, 27)
  • Datenkommunikation (Hallen 13, 27)
  • Datenverkehr
  • Öffentliche Netze (Hallen 13, 27)
  • Vermittlungseinrichtungen und -systeme, (Hallen 13, 27)
  • Zusatzgeräte und Einrichtungen (Hallen 13, 27)
  • Dienstleistungen, netznah (Hallen 12, 26, Pav.)
  • Faxgeräte (Halle 27)
  • Festbildkommunikation (Hallen 13, 27)
  • Feststationen für Empfang von Kommunikationssatelliten (Halle 12)
  • Fernsprechverkehr-Einrichtungen (Halle 27)
  • Fernsprechnetze – Anschluss und Verteiltechnik (Hallen 13, 27)
  • Funkeinrichtungen, bewegliche (Halle 27)
  • Funkruf-Einrichtungen (Halle 27)
  • Internet-Services/ISP’s (Halle 16)
  • Internet-Telefonie (Hallen 13, 27)
  • ISDN-Vermittlungssysteme (Hallen 13, 27)
  • ISDN-Übertragungssysteme (Hallen 13, 27)
  • ISDN-Überwachungs- und Managementeinrichtungen (Hallen 13, 27)
  • Mehrwertdienste (Hallen 12, 26, Pav.)
  • Messtechnik (Hallen 13, 27)
  • Mobilfunkdienste (Halle 26)
  • Mobiltelefonie (Halle 26)
  • Modems (Hallen 13, 27)
  • Navigationssysteme (Hallen 12, 27)
  • Networking Computing Software (Hallen 15, 16)
  • Netzwerk-Diagnose & Kommunikationsmesstechnik (Hallen 15, 16)
  • Netzwerkkomponenten (Hallen 14, 15, 16)
  • Netzwerksicherheit (Hallen 15, 16)
  • Satelliten-Einzelempfangsanlagen (Halle 12)
  • Satelliten-Receiver (Halle 12)
  • Sprachkommunikation (Hallen 13, 27)
  • Stromversorgung für I+K (Hallen 14, 15)
  • Teilnehmertelefone und –zusatzgeräte (Halle 27)
  • Telefonanlagen (Halle 27)
  • Telekommunikation
  • Technische Peripherie (Hallen 13, 27)
  • Telekommunikationsanbieter (Hallen 12, 26, Pav.)
  • Telematikdienstleistungen (Halle 27)
  • Textkommunikation (Hallen 13, 27)
  • Übertragungstechnik (Leitergebunden) und Kabelsysteme (Hallen 13, 14, 27)
  • Verkaufsförderung und Beratung
  • Vermittlungseinrichtungen (Halle 27)
  • Videokonferenzsysteme (Hallen 13, 27)

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de
http://www.cebit.de/nic

Weitere Berichte zu: Ausstellungsprogramm Exchange Network P/LAN Wireless

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Von der Genexpression zur Mikrostruktur des Gehirns

24.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Bestrahlungserfolg bei Hirntumoren lässt sich mit kombinierter PET/MRT vorhersagen

24.04.2018 | Medizintechnik

RWI/ISL-Containerumschlag-Index auf hohem Niveau deutlich rückläufig

24.04.2018 | Wirtschaft Finanzen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics