Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zieralgen sind die nächsten Verwandten der Landpflanzen

29.10.2014

Ein internationales Konsortium von Wissenschaftlern aus Nordamerika, China und Europa hat in einer groß angelegten Studie neue Einblicke in die Evolution der Pflanzen gewonnen, die jetzt in der renommierten Fachzeitschrift „Proceedings of the National Academy of Sciences U.S.A.“ veröffentlicht wurden.

Die Wissenschaftler konnten nachweisen, dass die meist einzelligen, seltener fädigen Zieralgen die nächsten Verwandten der Landpflanzen sind. Die Forschungen waren Teil des „Eintausend Pflanzen-Transkriptomprojekt (1KP)“ und wurden in Köln durch die Arbeitsgruppe von Professor Dr. Michael Melkonian koordiniert.

Das „Eintausend Pflanzen-Transkriptomprojekt (1KP)“ hat sich zum Ziel gesetzt, von 1000 Pflanzenarten, darunter etwa 200 Algenarten, Millionen von Gensequenzen zu ermitteln, um mittels Stammbaumanalysen und bioinformatischen Methoden Einblicke in wesentliche Evolutionsprozesse, die zur Entstehung der heutigen Landflora geführt haben, zu erhalten.

Eine bislang ungelöste Frage war zum Beispiel die nach den nächsten Verwandten der heutigen Landpflanzen (Moose, Farne und Samenpflanzen). Während bis vor wenigen Jahren komplex gebaute Grünalgen, wie etwa die im Süßwasser beheimateten Armleuchteralgen, als nächste Verwandte der Landpflanzen favorisiert wurden, konnte jetzt nachgewiesen werden, dass die strukturell einfacheren, einzelligen oder fädigen Zieralgen diese Position einnehmen.

Dieser überraschende Befund wird durch eine sekundär stattgefundene strukturelle „Vereinfachung“ der Zieralgen erklärt, die möglicherweise im Zusammenhang mit dem Übergang dieser Algen zu einer terrestrischen Lebensweise steht.

Das Algen-Teilprojekt dieser Studie wurde am Botanischen Institut der Universität zu Köln in der Arbeitsgruppe von Professor Michael Melkonian koordiniert und durchgeführt. Dabei konnte auf die Kölner Algensammlung zurückgegriffen werden, eine der weltweit größten Lebendsammlungen von Mikroalgen.

Ribonukleinsäuren wurden schonend aus den Algen isoliert und dann in gefrorenem Zustand per Express nach China in das BGI-Shenzen übersandt, eines der weltweit größten Sequenzier-Zentren, wo die Gensequenzierungen durchgeführt wurden. Die bioinformatische Analyse der massiven Datenmengen fand dann wiederum an mehreren Universitäten in den U.S.A. und Kanada statt.

Eine Begleitveröffentlichung in der Zeitschrift GigaScience erläutert das methodische Vorgehen beim Umgang und der Auswertung der astronomisch großen Datensätze.

Das 1KP-Projekt hat nicht nur Verwandtschaftsverhältnisse zwischen Pflanzen aufgeklärt und die in Datenbanken gespeicherte Zahl von Gensequenzen von Pflanzen vervielfacht, sondern auch Fortschritte in anderen Bereichen der modernen Pflanzenbiologie befördert, wie zum Beispiel Erkenntnisse über die Evolution bestimmter Genfamilien oder die Bedeutung von neuartigen Algen-Photorezeptoren als Werkzeuge für die Aufklärung von Gehirnfunktionen im rapide wachsenden Arbeitsgebiet der Optogenetik.

Durch das 1KP-Projekt wurden „scheinbar obskure Algen in das Zentrum moderner biologischer Forschung gerückt“, stellt Professor Melkonian befriedigt fest.

Weitere Informationen:
http://www.pnas.org/lookup/doi/10.1073/pnas.1323926111
http://www.gigasciencejournal.com/content/3/1/17
http://www.sciencemag.org/content/343/6171/645
http://www.pnas.org/content/111/18/6672
http://www.nature.com/nmeth/journal/v11/n3/full/nmeth.2836.html
http://www.nature.com/nmeth/journal/v11/n8/full/nmeth.3000.html

Für Rückfragen: Professor Dr. Michael Melkonian
Botanisches Institut, Biozentrum Köln
Universität zu Köln
Zülpicher Str. 47 b
50674 Köln, Germany
Telefon +49 (0) 221 470 2475
fax +49 (0) 221 470 5181
e-mail michael.melkonian@uni-koeln.de
web http://www.melkonian.uni-koeln.de

Gabriele Rutzen | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks
17.02.2017 | Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin, Münster

nachricht Der Entropie auf der Spur
17.02.2017 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

Booth and panel discussion – The Lindau Nobel Laureate Meetings at the AAAS 2017 Annual Meeting

13.02.2017 | Event News

Complex Loading versus Hidden Reserves

10.02.2017 | Event News

International Conference on Crystal Growth in Freiburg

09.02.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung