Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wirkstoff-Forschung: Leipziger Biochemiker starten Projekt mit US-Partnern

15.07.2013
Zusammen mit ihren Partnern in den USA hat die Arbeitsgruppe Bioorganische Chemie und Biochemie des Instituts für Biochemie der Universität Leipzig eine prestigeträchtige Förderung eingeworben.

Erstmals wird eine Forschungskooperation der Leipziger Hochschule mit der Vanderbilt University in Nashville von einer staatlichen US-Einrichtung gefördert. Die Gruppe um Prof. Dr. Annette Beck-Sickinger kann mit einer Beteiligung in Höhe von rund 200.000 Dollar rechnen.

Im Fokus des Projekts steht die Untersuchung eines Proteins, das die Nahrungsaufnahme und den Energiestoffwechsel reguliert. Kommt es zu Fehlfunktionen, kann dies unter anderem zu Bluthochdruck und Fettleibigkeit führen.

Zusammen mit ihren Partnern in den USA hat die Arbeitsgruppe Bioorganische Chemie und Biochemie des Instituts für Biochemie der Universität Leipzig eine prestigeträchtige Förderung eingeworben. Erstmals wird eine Forschungskooperation der Leipziger Hochschule mit der Vanderbilt University in Nashville von einer staatlichen US-Einrichtung gefördert. Die Gruppe um Prof. Dr. Annette Beck-Sickinger kann mit einer Beteiligung in Höhe von rund 200.000 Dollar rechnen. Im Fokus des Projekts steht die Untersuchung eines Proteins, das die Nahrungsaufnahme und den Energiestoffwechsel reguliert. Kommt es zu Fehlfunktionen, kann dies unter anderem zu Bluthochdruck und Fettleibigkeit führen.

Die Projekt-Förderung kommt von den nationalen Gesundheitsinstituten der USA (National Institutes of Health, NIH). Der Zuschuss in einer Gesamthöhe von einer Million Dollar für einen Zeitraum von drei Jahren geht an die Arbeitsgruppen von Jens Meiler und Dave Weaver von der Vanderbilt University. Mit dieser Partnerhochschule pflegt die Universität Leipzig seit 2008 enge Beziehungen.

"Für uns ist diese Förderung eine Anerkennung unseres Konzeptes", sagt Prof. Dr. Annette Beck-Sickinger. "Die Förderung ermöglicht es uns, interdisziplinäre Arbeiten durchzuführen. Während in Nashville die Hochdurchsatz-Testung und Computermodelle erarbeitet werden, werden wir in Leipzig die biochemischen Mechanismen aufklären." Mit den Mitteln werde es möglich sein, an der Universität Leipzig einen Promovenden mit der Erforschung und Entwicklung neuartiger Mechanismen zu betrauen.

Eine der Krankheiten, bei deren Bekämpfung die Wissenschaftler helfen wollen, ist Adipositas (Fettleibigkeit). Neue therapeutische Lösungen erhoffen sie sich von Wirkstoffen, die den sogenannten Neuropeptid-Y4-Rezeptor beeinflussen können - ein regulierendes Protein beim menschlichen Stoffwechsel. Sie untersuchen daher strukturelle und funktionale Eigenschaften bestimmter Moleküle, die mit dem Rezeptor zusammenwirken. "Die US-Kollegen und wir betreiben hier Grundlagenforschung. Unsere Ergebnisse könnten dann die Basis zum Beispiel für Appetit-unterdrückende Medikamente schaffen", erklärt Annette Beck-Sickinger. "Wir wollen zudem anwendungstechnische Untersuchungen durchführen und übergreifende Therapiestrategien entwickeln."

Hintergrundinformationen zur Kooperation Leipzig/Vanderbilt:

In Anbetracht der komplementären Stärken im Forschungsprofil beider Universitäten, insbesondere auf den Gebieten der Biochemie und der Biomedizin sowie verwandter Disziplinen, wurde die Institutionalisierung dieser Partnerschaft auf Universitätsebene angestrebt. Bereits seit 2008 arbeiten die beiden Einrichtungen zusammen und konnten seither zahlreiche Forschungsprojekte sowie Austauschprogramme für Lehrende, Doktoranden und Studenten ermöglichen. Seit 2008 konnten 42 zwei- bis dreimonatige Forschungsaufenthalte von Wissenschaftlern und Studierenden an der jeweiligen Partnerhochschule ermöglicht werden. Des Weiteren fanden bisher vier wissenschaftliche Symposien sowie mehrere Lehrveranstaltungen (Summer Schools) von Hochschullehrern in Nashville und Leipzig statt. Die Forscher veröffentlichten bereits 17 gemeinsame Publikationen, ausgehend von 27 Forschungsprojekten. Grundlage der Kooperation ist das erstmals 2009 von beiden Hochschulen unterzeichnete "Memorandum of Understanding" - eine bilaterale Universitätsvereinbarung, die im Rahmen des kürzlich stattgefundenen 4. Symposiums erneuert wurde.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Annette Beck-Sickinger
Telefon: +49 341 97-36900
E-Mail: beck-sickinger@uni-leipzig.de
Anett Albrecht
Telefon: +49 341 9736902
E-Mail: albrecht@uni-leipzig.de

Carsten Heckmann | Universität Leipzig
Weitere Informationen:
http://www.uni-leipzig.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Der Kobold in der Zange
17.01.2018 | Leibniz-Institut für Katalyse e. V. an der Universität Rostock

nachricht Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen
16.01.2018 | Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Projekt "HorseVetMed": Forscher entwickeln innovatives Sensorsystem zur Tierdiagnostik

17.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Seltsames Verhalten eines Sterns offenbart Schwarzes Loch, das sich in riesigem Sternhaufen verbirgt

17.01.2018 | Physik Astronomie

Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

17.01.2018 | Physik Astronomie