Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wespe hilft im Kampf gegen Australiens gefährlichste Spinne

25.09.2012
Captain Cook’s Wespe hilft im Kampf gegen Australiens gefährlichste Spinne
Forscher aus dem Staatlichen Museum für Naturkunde Stuttgart untersucht mit australischem Kollegen Killerwespen, die ein natürlicher Feind der gefährlichen Rotrückenspinne sind. Eine Forschungsarbeit wurde jetzt veröffentlicht.

Eine australische Wespe, die seit über 200 Jahren in Vergessenheit geraten war, wurde jetzt von einem deutsch-australischen Forscherteam als Gegenspieler der gefährlichsten australischen Spinne, der Rotrückenspinne („Red back“) identifiziert. Die Wespe (Agenioideus nigricornis) wurde 1775 vom dänischen Entomologen Johan Christian Fabricius beschrieben basierend auf Material, das während Captain Cook’s erster Umsegelung Australiens (1768-1771) gesammelt wurde. Die Biologie der Wespe konnte erst jetzt entschlüsselt werden.

Ein 9-jähriger Junge, Florian Irwin, fand die Redback-Killerwespe – so wird die Wespe inzwischen in Australien genannt - wie sie eine gelähmte Rotrückenspinne zu ihrem Nest trug. Florians Vater konnte sogar ein Foto von diesem Ereignis machen, und es gelang ihm, die Wespe als Beleg in die Sammlung des Westaustralischen Museums in Perth zu geben. Das Westaustralische Museum kontaktierte Dr. Lars Krogmann vom Staatlichen Museum für Naturkunde Stuttgart und Prof. Andy Austin von der Universität Adelaide, die zusammen seit mehreren Jahren die Wespenfauna Australiens untersuchen.
Die beiden Wissenschaftler haben die australischen Arten der Gattung Agenioideus jetzt taxonomisch bearbeitet und ihre Ergebnisse in der neuesten Ausgabe der Fachzeitschrift "Australian Journal of Entomology" veröffentlicht. Die Veröffentlichung findet weltweit Beachtung.

Mit knapp einem Zentimeter Körperlänge ist die Redback-Killerwespe nicht größer als ihre Beute. Sie sticht und lähmt die Rotrückenspinne und zieht sie zu ihrem Nest, wo die Wespe ein Ei auf die Spinne ablegt. Die Spinne bleibt am Leben, ist aber gelähmt. Nachdem die Larve aus dem Ei geschlüpft ist, frisst sie die paralysierte Rotrückenspinne auf. Die Rotrückenspinne gehört zur Gattung der Echten Witwen und ist in Australien weit verbreitet.
Ihr giftiger Biss ist gefürchtet. Es kommt jährlich in Australien zu 300-400 schweren Bissunfällen, die in seltenen Fällen sogar tödlich enden können. Die Redback-Killerwespe wird jetzt in Australien wegen ihrer nützlichen Biologie gefeiert. Wie groß ihr Einfluss auf die Spinnenpopulation ist, soll in weiteren Studien geklärt werden.

Wenn Sie zu diesem Forschungsprojekt weitere Hintergrundinformationen möchten, steht Ihnen Dr. Lars Krogmann gerne zur Verfügung.

Agenioideus nigricornis (Hymenoptera: Pompilidae) erbeutet eine Rotrückenspinne (Latrodectus hasselti) Foto: Florian und Peter Irwin

Kontakt: Dr. Lars Krogmann, Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart, Tel. 0049 – (0)711 – 89 36 – 219, E-Mail: lars.krogmann@smns-bw.de

Meike Rech | idw
Weitere Informationen:
http://www.naturkundemuseum-bw.de
http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/j.1440-6055.2011.00850.x/abstract

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Maßgeschneiderte Nanopartikel gegen Krebs gesucht
29.06.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Elektrisch leitende Hülle für Bakterien
29.06.2017 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der schärfste Laserstrahl der Welt

Physikalisch-Technische Bundesanstalt entwickelt einen Laser mit nur 10 mHz Linienbreite

So nah an den idealen Laser kam bisher noch keiner: In der Theorie hat ein Laser zwar genau eine einzige Farbe (Frequenz bzw. Wellenlänge). In Wirklichkeit...

Im Focus: Wellen schlagen

Computerwissenschaftler verwenden die Theorie von Wellenpaketen, um realistische und detaillierte Simulationen von Wasserwellen in Echtzeit zu erstellen. Ihre Ergebnisse werden auf der diesjährigen SIGGRAPH Konferenz vorgestellt.

Denkt man an einen See, einen Fluss oder an das Meer, so sieht man vor sich, wie sich das Wasser kräuselt, wie Wellen gegen die Felsen schlagen, wie Bugwellen...

Im Focus: Making Waves

Computer scientists use wave packet theory to develop realistic, detailed water wave simulations in real time. Their results will be presented at this year’s SIGGRAPH conference.

Think about the last time you were at a lake, river, or the ocean. Remember the ripples of the water, the waves crashing against the rocks, the wake following...

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der schärfste Laserstrahl der Welt

29.06.2017 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Nanopartikel gegen Krebs gesucht

29.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wolken über der Wetterküche: Die Azoren im Fokus eines internationalen Forschungsteams

29.06.2017 | Geowissenschaften